Hat alles einen bestimmten Sinn?

14 Antworten

es gibt tatsächlich völlig sinnlose dinge: big brother z.b. außer wir betrachten das ganze als abschreckendes beispiel dafür wie fernsehsendezeit NICHT genutzt werden sollte. lebenszeit um sich das anzusehen natürlich auch nicht.

Der Zufall ist das sanfte Ruhekissen jener, die das Göttliche, Sinnvolle und den Kreaturen ein Ziel Zuweisende aus dem Kosmos ausscheiden möchten, zugunsten der öden Fabel, das All sei jenseits jeder Sinnverwirklichung ganz nebenher und absolut von selber zustande gekommen.

Irgendeinen Sinn wird es schon haben. Und sei es nur, dass der Mensch lerne.

genau so ist es, dh

0

Wo ist der Sinn des Lebens / warum lebt man?

Man wird geboren, um wieder irgendwann zu sterben. Viele werden jetzt sagen, man lebt um zu leben. Aber warum lebt man wenn man nicht lebt, dann existiert man nicht und .. -ich sollte aufhören alle zu verwirren. Was ich sagen will, Lebt man um zu Sterben?

Schließlich ist das so, man wird geboren, und stirbt. Wo ist der Sinn? Warum hat Gott/ die Natur das so erschaffen? Wenn man nicht lebt, kann man sich auch nicht ungereccht fühlen, weil man eben garnicht existiert. Ich hoffe irgendjemand versteht mein Gelaber..

...zur Frage

Warum soll man kämpfen wenn man nichts gewinnen kann?

Selbst wenn ich mich anstrengen würde, ich werde niemals glücklich sein. und sowieso ist man ja irgendwann tot. Also der einzige Sinn Leben zu wollen ist ja, dass man Spaß hat. Aber was ist wenn man keinen Spaß hat und nie welchen haben wird?

...zur Frage

Warum schaut Gott zu, was auf der Erde passiert und greift nicht ein? Hat das Leben überhaupt noch einen Sinn?

Warum schaut Gott zu, wie Elend, Leid, Krieg auf der Erde passieren?

Hat das Leben überhaupt noch einen Sinn?
Hat es einen Sinn auf einen Erlöser zu warten, den man nie gesehen hat? Auf den man nur hoffen kann?

Hätte es einen Sinn, etwas zu tun, mit all seiner Kraft, was im gleichen Moment vorbei sein könnte?

Es stellt sich die Frage, warum es überhaupt Menschen gibt? Durch Evolution oder durch einen Schöpfergott.

Während in Asien und in anderen reichen Teilen der Welt über das nachgedacht wird, was der Menschheit helfen könnte, wissen arme Menschen auf einer einsamen Insel, die noch in unseren Augen gesehen, im Mittelalter leben, nicht einmal, dass es Handy, Fernseher etc gibt.

Folgend daraus könnte man sagen, dass Leute, die nichts haben, nur sich selber und die Hoffnung an etwas besseres die glücklicheren sind.

Für uns Äußeren, scheint es nicht so zu sein.
Wir geben uns heute kaum mehr mit materiellen Dingen zufrieden. Es fällt auf, steigt der Konsum, steigt die Habgier und die Unglücklichkeit.

Und das sehen wir heute. Es gibt kaum mehr Leute, die sich um Menschen kümmern.
Die Menschen kümmern sich um materielle Dinge, die im Nachhinein nichts einbringen und unzufrieden machen.

Diese Ungleichheit zwischen Arm und Reich, wird in Zukunft noch erheblich mehr Schaden verursachen.

Aber jetzt nochmal zur Frage.
Warum greift Gott nicht ins Weltgeschehen ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?