Woanders und in Gesellschaft feiern könnt ich auch, jedoch hab ich auch absolut keine Lust auf das, was die Freunde und Bekannten machen.

Einige davon wollen sowieso gar nix machen - da kann man nix machen, und diejenigen, die was "machen" (also feiern, Party machen) wollen, feiern auf eine Art und Weise in einer Umgebung, in der ich mich unwohl fühle; da die Planung des Abends sehr mit meinen Vorstellungen korreliert und ein "Mittelweg" nicht umsetzbar ist, bleib ich halt zuhause.

Da nutze ich die Zeit lieber um das zu tun, wozu ich Lust habe, was mich bereichert und glücklich macht. Es ergibt sich nämlich genau das, was sein und werden soll. Was nicht passiert/wird/kommt/geschieht, hab ich nicht verpasst, sondern es war dann einfach nicht die Zeit dafür da.

Einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches 2018 wünsche ich dir und allen GF-Usern!

...zur Antwort

Krankenpfleger ist "breitgefächerter" und in mehreren Bereichen möglich:

- bei/mit körperlich (und ggf. geistig) behinderten Personen,

- in Krankenhäusern / kranke Personen

- Krankenpflegepersonal in ambulanten Krankenpflegeeinrichtungen

- in bestimmten Fällen auch als Krankenpfleger bei Ärzten

- in einigen Fällen auch in Hort, Heim, Wohnheimen,... hier ist aber idr. eine pädagogische Zusatzausbildung gefragt

=> um bestimmte Personengruppen in Bezug auf Gesundeheit/Krankheit zu pflegen.

Altenpfleger ist - meines Wissens - auf die Pflege von alten Personen eingegrenzt (stationär oder ambulant). Aber wichtig zu wissen: Für die Pflege von alten Personen ist spezielles Fachwissen notwendig; ebenso für Kinderkrankenpflege!

...zur Antwort

Mönchspfeffer (= Agnus Castus) kann wirklich hilfreich bei Beschwerden "rund um den Zyklus" eingenommen werden. Der Eintritt der Wirkung lässt idR etwas aus sich warten. Wenn man in den ersten 3 Monaten eine Besserung der Symptome bemerkt, dann kann man davon ausgehen, dass es wirkt und ggf sogar noch besser wird. Wenn innerhalb der 3 Monate aber keine Veränderun wahrgenommen wird, dann war/ist es wohl nicht das passende "Mittelchen".

Wenn du aber der Homöopathie gegenüber aufgeschlossen bist, begebe dich doch mal in Homöopathische "Hände". Einige der Homöopathen werden ja auch von den Kassen gezahlt. Dieser macht dann eine ausfühliche Anamnes und sucht das für dich passende Mittel und sorgt dafür, dass es auch in der "passenden" Potenz und in der "richtigen" Dosierung eingenommen werden kann. Ich kann es definitiv sehr empfehlen!

Achtung aber, wenn du hormonell verhütest: Die Wirkung der Pille kann durch Mönchspfeffer beeinflusst werden!

...zur Antwort

Wieso möchtest du denn unbedigt etwas dagegen tun??? Es wird schon einen Grund geben, wieso dein Pferd es nicht so gerne mag und daher scheut. Wenn du nicht gern im Gesicht gestreichelt wirst und es ablehnst, wird dich doch auch Keiner dazu überreden können & wollen, dass du es magst, oder?!?

Möglicherweise hat dein Pferd früher mal schlechte Erfahrungen mit Berührungen am Kopf gehabt oder mag es aus Gründen nicht. Viele Menschen haben irgendwelche Stellen, an denen sie es nicht mögen berührt zu werden.

Zeige deinem Pferd einfach, dass es Vertrauen zu dir haben kann. Das wird sicherlich weniger dadurch erreicht, indem man es "zwingt" sich am Kopf berühren zu lassen. Ich könnte mir vorstellen, dass es die Kopfberührungen auch irgendwann zulässt. Oder aber ihr entwickelt eine ganz andere Art euch zu kuscheln, die euch beiden viel viel mehr gefällt.

Alles Gute für dich und dein Pferd.

...zur Antwort
o.b.® ProComfort™ Mini

Wenn du noch nie Tampns benutzt hast, ist es sinnvoll erstmal die Minis auszuprobieren. Wenn das "passt" und du ein Gefühl dafür bekommen hast, kannst du ja die größeren testen. Aber für den Anfang macht man mit Minis nichts verkehrt.

...zur Antwort

Woher sollen wir das wissen?!? Möglich ist Vieles. Es wäre sinnvoller, wenn du zum Gynäkologen = Frauenarzt gehst. Er /Sie kann anhand einer Untersuchung feststellen, ob eine Infektion vorliegt.

...zur Antwort

Bin zwar kein Junge, würde es aber total abturnend finden. Alter und Zeit spielen da wohl keine Rolle: es ist doch egal wie alt sie ist und um wieviel Uhr sie sich zu welchem Anlass die Birne dichtkippt. Ich finde, dass beduselt sein das Maximum ist. Wenn man "voll" ist verhält man sich doch meistens total unkontrolliert und unangemessen. Das kann doch nur peinlich werden...

...zur Antwort

Anhand der fehlenden Pillen in der Blisterpackung müsstest du doch (rein theoretisch) nachrechnen können, ob du sie genommen hast!?! Du gehst vom ersten Einnahmetag und rechnest aus wieviele fehlen müssen; dann zählste nach wieviele noch da sind und schon ist das Problem erstmal erledigt. Es sei denn: du hast die Pille aus der Blisterpackung rausgedrück und sie lose irgendwo hingelegt (z..B. als du ein Glas gesucht hast); da kann es schon sein, dass sie irgendwo auf dem Fußboden oder sonstwo liegt. Eine weitere Pille wäre nicht sinnvoll zu nehmen, da es sein kann, dass du dann "Hormonüberschuss" hast, was nicht wirklich gut ist. Zwar auch nicht gut und vor allem nicht geschützt wäre es, wenn du so tust, als hättest du sie wirklich nicht genommen. Zwar geriet dein Hormonhaushalt auch dann aus dem Gleichgewicht, aber das ist besser als eine doppelte Dosis.

Was du nun tun musst - mindestens für diesen Zyklus bzw. 7 Tage: zusätzlich anderweitig schützen!

Ein Tipp für die Zukunft: Nimm die Pille immer direkt aus der Blisterpackung in den Mund. Somit ist immer sicher, dass - wenn die Pille nicht mehr im Blister ist - in deinen Mund und dann (hoffentlich) auch in deinen Magen.

Alles Gute und schöne Weihnachten, DaSu81

...zur Antwort

Hast du einen Schülerausweis? Der könnte u.U. auch ausreichen. Oder hast du schon einen Führerschein? Das gilt auf jeden Fall! Sonst wüsst ich es auch nicht => die Ämter haben ja alle geschlossen.

...zur Antwort

"Aus persönlichen Gründen" reicht - jedenfalls reichte es zu meiner Schulzeit. Wenn es den Lehrern nicht reicht, sollen die mal wagen zu fragen - was gehen die denn die persönlichen Probleme an?!? - Nichts!!! Alles Gute für dich und deinen Freund!

...zur Antwort