Was ist eine Choanalstenose?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo. Meine Tochter ist nun 4 Monate alt und hat eine Choanalstenose beidseits. Also das ist eine Verengung in der Nase, kann durch den Knochen oder die Schleimhaut verursacht werden. Je nachdem wie schlimm es ist, muss man da etwas dagegen machen. Bei meiner Tochter war es sehr eng und schlimm, denn sie konnte nicht durch die NAse atmen sondern nur durch den Mund und das hat sie sehr angstrengt. Man musste bei Ihr unter Vollnarkose von der Mittelscheidewand etwas Knochen entfernen und hat wie so Röhrchen eingesetzt, damit es nicht wieder zuwächst. Diese Röhrchen hat sie nun schon 5 Wochen drin und muss sie noch 3 Wochen drinne lassen. Aber es geht Ihr sehr gut und sie kann mit diesen Röhrchen sehr gut leben und es stört sie auch nicht. Also wenn dein Sohn das auch haben muss, es sieht und hört sich sehr schlimm an, ist aber nur am Anfang so. Man gewöhnt sich sehr schnell daran. Ich hoffe dir damit geholfen zu haben!!!

Bestimmte craniofaciale Fehlbildungen im Bereich des Mittelgesichts können zu einer Atmungsbehinderung bei neugeborenen Kindern führen. Bei der Choanalstenose bzw. -atresie ist die Nase in ihrem hinteren Anteil verengt oder durch Knochen bzw. Schleimhaut verschlossen. Sind beide Nasenhöhlen betroffen, muß sofort während der ersten Lebenswochen dieses Atemhindernis beseitigt werden. Bei nur einseitiger Fehlbildung kann mit der Behandlung bis zum 3. Lebensjahr gewartet werden

Hättest Du aber auch selbst googlen können, oder gleich den Arzt gefragt...

http://www.gesichtsfehlbildungen.de/ger/atmung.html

Was möchtest Du wissen?