Was ist ein Mischlingskind?

17 Antworten

Alle Menschen sind "Mischlinge" und gleichzeitig auch miteinander verwandt.

Hautfarben oder andere typische Merkmale, die auf eine Herkunft von weit her schließen lassen, zeigen sich bei den Abkömmlingen nicht immer. Spätestens einige Generationen später ist die "Mixtur" so bunt, dass man kaum noch rückschließen kann, aus welchen Kontinenten die Ahnen kamen.

Man sollte bei der Gelegenheit vielleicht auch mal darauf hinweisen, dass die Europäer alle von Afrikanern abstammen. In Afrika gab es schon Menschen, als in Europa nur menschenleere Wälder zu finden waren. Erst als einzelne Menschen in andere Gebiete kamen, splitteten sich wegen der unterschiedlichen Umweltbedingungen auch die körperlichen Erscheinungsbilder der Menschen auf.

Der Begriff "Mischling" wird heutzutage nicht mehr auf Menschen angewandt, da er häufig als abwertend und rassistisch betrachtet wird. Ganz neutral betrachtet bedeutet er m. E. nicht mehr als eine Kreuzung von Rassen oder Zuchtlinien; z.B. eine Mischung von Hunderassen - der sogenannte "mopsgedackelte Dobermannspinscher"... Du erwähnst, daß Deine Eltern beide Europäer sind, jedoch aus verschiedenen Ländern stammen. Juristisch gesehen definiert die Staatsbürgerschaft eine Gemeinschaft, die innerhalb einer Staatsgrenze liegt. Und diese Gemeinschaft kann nun wieder aus verschiedenen Ethnien, also Völkern bestehen. Ein Volk, z. B. die Kurden, können durch die Ziehung einer Staatsgrenze getrennt werden - Personen können somit eine unterschiedliche Staatsbürgerschaft haben, aber dem gleichen Volk angehören. Du siehst, es ist nicht ganz einfach und angesichts der Geschichte von uns Europäern, mit unseren Völkerwanderungen und unserer reichen Geschichte mit vielen unterschiedlichen Grenzziehungen (denke z.B. an Polen), erscheint mir der Gedanke eines "Mischlings" recht absurd. Denn wer könnte sich schon "reinrassig" nennen? Ja, es gibt sicherlich Personen, die Deine Situation thematisieren würden und vielleicht auch nicht auf eine nette Art. Du bist - wie wir alle - einzigartig und verdienst als Mensch Respekt. Mit einem kleinen Augenzwinkern noch folgender Gedanke: sicherlich hast Du schon von den Folgen einer Inzucht gehört - "Mischlinge" verfügen über eine reichere genetische Vielfalt und können dadurch einen Vorteil haben. Und grundsätzlich stammen wir alle von Adam und Eva ab...

Also Das ist so... ich bin zufällig ein Mischligs-Kind... :)) und aus meiner sicht ist es so: Also Mischlingskider entstehen zbs. so : Das der Vater Dunkle Haut hat und die Mutter Helle oder halt anders herum..... die kinder haben dann auch halt eine Hell Braun Caramelige haut aber nur je nach dem von wem man mehr gene hat :) aber wenn du das genauer wissen willst dan schau bei Wikipedia nach oder so ! ;) ich hoffe das meine Antwort Hilfreich war..! <33

wenn du deine zunge rollen kannst bist du reinerbig von einer seite der familie wobei man meist nach seinen großeltern kommt, kannst du es nicht, bist du ein "mischling" beider gene. ansonsten freue dich an deiner binationalität!

ich kann mit der Zunge ein "R" rollen, gilt das auch ?? Spaß beseite: wie/wo ist das belegt?

0
@Morpheus99

Das Zungenrollen galt lange Zeit als klassisches, auch in biologischen Lehrbüchern herangezogenes Beispiel für dominanten Erbgang im mendelschen Sinne

0
@Denise180685

...ruhig bleiben, du kannst doch Erbgesetzte nicht mit Zungenrollen definieren...

0
@DirkWalther

so hatten wir es in der schule gelernt, nach der mendelschen uniformitätsregel, kannst mich ja eines besseren belehren

0

...ja und für Mädchen warscheinlich auch sehr schick...die Nebenerscheinung einer gemischten Partnerschaft ist meist ( äußerlich gesehen) positiv. Leider hat die NAZI-Zeit in Deutschland böse Spuren hinterlassen. Aber trotzdem machen die "Rassen" die Welt so herrlich bund... (Achtung -> Menschen sind aber auch keine Hunde)

Was möchtest Du wissen?