Was ist ein DSG, doppelkupplungs Getriebe und was bringt es?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Von der Bauart her ist es ein automatisiertes elektrohydraulisches Schaltgetriebe, das über zwei ineinanderlaufende Eingangswellen verfügt, die sich im Getriebe in zwei Schaltgruppen aufteilen.

Die Kupplungen - das können Trocken- oder Ölbadkupplungen sein - werden wechselweise hydraulisch geschlossen und leiten damit das Motordrehmoment wahlweise über eine der beiden Schaltgruppen (bspw. 1-3-5 oder 2-4-6-R). In der nicht gekuppelten Schaltgruppe kann der jeweils nächste Gang schon vorgeschaltet werden.

Neben einem höheren Wirkungsgrad als bei Wandlergetrieben fallen die sehr kurzen Schaltzeiten wirklich angenehm auf, und DSG können sehr kompakt bauen.

Das 6-Gang DSG in einem Audi A3 2.0 TFSI war das erste Automatikgetriebe, das beim Beschleunigen meine Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr fließen ließ :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das DSG ist das Automatik Getriebe vom VW Konzern. Doppelkupplung heißt zwei Kupplungen sind vorhanden. Die eine Kupplung legt den ganz ein während die andere aufgrund der Fahrweise und Geschwindigkeit bereits den nächsten Gang vorgelegt hat. So kann das Getriebe schneller schalten indem es eine Kupplung öffnet und zeitgleich die andere schließt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das DSG ist von VW/Audi verwendete Bezeichnung für ein Automatikgetriebe mit  zwei Automatikschaltprogramme D und S, sowie eine manuelle Schaltung mit Tiptronic.

Das Schalten geht sehr viel schneller als beim manuellen Getriebe und auch merklich ruckfreier. Im Verbrauch ist das DSG Getriebe deutlich sparsamer als eine manuelle Schaltung.

Auch Mercedes und BMW gehen vom Drehmomentwandlerprinzip weg zum Doppelkupplungsprinzip. Hersteller ist für alle Automarken ZF Friedrichshafen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DSG = DirektSchaltGetriebe

und ist das Gleiche wie Doppelkupplungsgetriebe, nur jeder Hersteller nennt

es etwas anders...

der Unterschied zu einen "normalen" Getriebe ist, DSG (u.ä.) haben kein

Kupplungspedal, fahren sich zwar wie ein Automatik Fahrzeug, sind aber KEINS !

die Kupplung ist vorhanden und wird elektr. betätigt...

und... der große Vorteil ist... es gibt keine "Zugkraftunterbrechung", weil immer

eine der Beiden Kupplungen geschlossen ist !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es schaltet automatisch und so hast du keine Schaltphasen wo dein auto nicht schneller wird. D.h. du beschleunigst schneller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mepodi
04.08.2016, 12:16

Natürlich gibt's eine Schaltphase. Das ist doch keine Variomatik!

1
Kommentar von Schedixx
04.08.2016, 12:17

die ist aber so klein dass man sie eigentlich nicht bemerkt.

0

Was möchtest Du wissen?