Was ist ein Adverb (Umstandswort)?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Wort, das die eigenschaften eines Verbs näher definiert. Beispiel: Er lief schnell. Das wort "schnell" definiert näher, wie die Person lief. Lief ist das Verb (also das, was die Person tut) und schnell das Adverb (also die nähere Definition des Laufens).

Also eigdl ist es ein ganz norm. Verb, oder?

0
@Maree

Nein, es ist eher ähnlich dem Adjektiv, aber es beschreibt Verben und keine Substantive.

1

Ein Adverb ist ein Wort, das nicht flektiert (also in seiner Form verändert) werden kann. Im Beispiel "Anna läuft schnell" wäre schnell also kein Adverb, da das Wort "schnell" ja generell verändert werden kann (wie in "das schnelle Auto"). Es geht nicht darum, ob das Wort nun verändert wurde, sondern um die Frage, ob es prinzipiell veränderbar ist! Adverbien sind in ihrer Form fest, sie können jedoch (und das unterscheidet sie von allen anderen nichtflektierbaren Wörtern) vor dem finiten Verb in einem Aussagesatz stehen. Im Aussagesatz steht das finite Verb als Teil des Prädikats/Prädikat (wie in "Anna läuft zur Schule" oder "Anna ist zur Schule gelaufen") immer an zweiter Stelle (d.h., dass davor nur ein Satzglied stehen darf). Und vor diesem finiten Verb können von den nicht-flektierbaren Wortarten nur die Adverbien stehen.

Beispiele für Adverbien sind Wörter wie "dort", "morgens", "normalerweise". Sie sind alle nicht veränderbar (ich kann nicht "die *dorte Schule" oder "der *morgense Kaffee" oder so sagen), können aber eben an der ersten Stelle (im sog. Vorfeld) stehen (wie in "Normalerweise geht Anna in die Schule" oder "Dort steht die Schule".

Der Ausruck "Adverb" bezieht sich auf eine Wortart. Davon zu unterscheiden ist das "Adverbial"/die "adverbiale Bestimmung", ein Satzglied. Im Satz "Anna läuft schnell" wäre "schnell" also ein Adjektiv (als Wortart) und ein Modal-Adverbial/eine adverbiale Bestimmung der Art und Weise (als Satzglied). Man kann also zwischen der attributiven Verwendung eines Adjektivs ("das schnelle Auto) und der adverbialen Verwendung eines Adjektivs ("Anna läuft schnell) unterscheiden, dies geschieht jedoch auf der Satzgliedebene! Auf der Wortartebene ist die Unterscheidung dieses Gebrauchs des Wortes "schnell" nach Adjektiv und Adverb falsch! "Schnell" ist flektierbar und daher ein Adjektiv!

Fett gedruckt sind natürlich immer die Prädikatsteile bzw. das Prädikat, nicht die Adverbien :).

0

Ein Adverb ist ein Wort, das ein Verb, ein Adjektiv, ein anderes Adverb, aber auch einen ganzen Satz näher beschreibt.

Was möchtest Du wissen?