Was ist die ZVK (Zusatzversorgungskasse)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

die ZVK der Bundesländer hat nichts mit der VBL zu tun.

Alles Beschäftigen, die nicht der Versorgungskasse Bund und Länder zugeordnet sind, bekommen daraus Leistungen.

Die leistungen der Arbeitgeber und mögliche Zuzahlungen der Arbeitnehmer regeln Tarifverträge und die Bundesländer für sich selber.

Demzufolge kannst du jede ZVK des Bundeslandes (z.sp. Brandenburg, googlen und nachlesen, welche Leistungen vereinbart sind.

Berechnet wird die mögliche Altersrente nach Punkten. Es gibt sogar eine Erwerbsminderungsrente, wenn die gesetzliche Rentenevrsicherung eine solche beschieden hat. ACHTUNG, das ist kein Berufsunfähigkietsersatz, da die Hürden bekanntlich sehr hoch sind.

Weiterhin bekommen sogar noch Hinterbliebene Lesitungen.

In der Vergangenheit haben die VBL und ZVK´n mit hohen Garantieleistungen geworben, ähnlich wie in der Rentenversicherung nagt der Wurm der Demografie an diese Zusagen, die VBL hat die Verzinsung bereits gesenkt.

Es ist ein tolles "Zubrot" was die Beschäftigten da bekommen.

Beste grüße

Dickie59

Vielen Dank für den Stern und alles Gute.

0

ZVK ist für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst als Zusatzrente gedacht. Die Beiträge für die Beschäftigten sind nicht überall gleich.

https://zvk.meinezvk.de/  z. Bsp.

Den Begriff Zusatzversorgungskasse kennen wir aus dem öffentlichen Dienst. Bedeutet bei Behörden zahlt der Arbeitgeber einen anteilmäßigen Beitrag in eine sogenannte betriebliche Altersversorgung ein um dem Arbeitnehmer im Rentenalter eine höhere Rente in Form einer Zusatzrente zu ermöglichen.

Informationen dazu kann man z.B. bei einer Zusatzversorgungskasse mit Namen VBL erhalten.

https://www.vbl.de/

Der Arbeitnehmer hat auch die Möglichkeit einen eigenen Vertrag über die Zusatzversorgungskasse abzuschließen, als arbeitnehmerfinanzierte Direktversicherung (steuerfrei und sozialversicherungsfrei).

warum zahlt der arbeitnehmer mehr wie der arbeitgeber krankenversicherungsbeitrag

Warum jeweils nicht 50% / 50%

...zur Frage

Zahlt in Deutschland Lohnsteuer nur bei Arbeitnehmer oder auch der Arbeitgeber teilweise?

meine Frage ist oben gestellt und gebe ich noch was ich in Wiki gefunden habe:

Schuldner der Lohnsteuer ist der Arbeitnehmer. Jedoch hat der Arbeitgeber bei jeder Lohnabrechnung die Lohnsteuer zu berechnen (§ 38 Abs. 3 EStG), vom Bruttolohn einzubehalten und an das zuständige Finanzamt abzuführen (§ 41a EStG). Der Arbeitgeber haftet für die korrekte Einbehaltung und Abführung der Lohnsteuer und kann für zu wenig einbehaltene und abgeführte Lohnsteuer in Anspruch genommen werden (§ 42d EStG).

ich verstehe diesem Teil nicht ganz, also bedeutet das viellicht einfach, dass beide Arbeitnehmer und Arbeitgeber zahlen der Lohnsteuer des Arbeitnehmeres?

vielen dank

...zur Frage

Abgaben Arbeitnehmer und Arbeitgeber bei 450€ Jobs?

Hallo habe mal Fragen zu 450€ Jobs,

Wer(Arbeitgeber u. Arbeitnehmer) zahlt was(Versicherung, Steuern usw) und wieviel wenn: 1. der Arbeitnehmer 450€ bekommt. 2. der Arbeitnehmer 451€-850€ bekommt. 3.Wird ein Unterschied zu Ü25-Studenten gemacht?

...zur Frage

Warum gibt es bei Lohnnebenkosten einen Arbeitgeberpflichtteil?

Mich interessiert, ob mir jemand sagen kann, was der Gedanke dabei war, den Arbeitgeber zu verpflichten, sich an z.B. Krankenversicherung und Rentenversicherung zu beteiligen. Denn der Arbeitgeberanteil ist Teil des Bruttolohns und das wäre er auch, wenn der Arbeitnehmer ihn allein entrichten. Außerdem wir das Geld, was der Arbeitgeber zahlt, ja sowieso vom Arbeitnehmer erwirtschaftet, weshalb die Unterscheidung doch langfristig keinen Sinn macht. Ich stelle diese Frage, weil ich das Gefühl habe, in meinem Gedankengang etwas übersehen zu haben.

...zur Frage

Portal wo Arbeitgeber Arbeitnehmer suchen?

Gibt es ein Portal, wo Arbeitgeber Arbeitnehmer suchen? Bei den meisten Seiten sucht ja der AG den AN. Wenn man dann auf Seiten, wo der AG den AN finden kann, seinen Lebenslauf und seine Kenntnisse schreibt, hätte der AG seinen idealen AN gefunden.

...zur Frage

Wer zahlt im Midijob die Krankenversicherung?

Wenn ich als Student mit einem Midijob über 20 Std. die Woche komme entfällt ja bekanntlich mein studentischer Tarif.

Jetzt frage ich mich ob im Midijobbereich der Krankenkassenbeitrag über den Arbeitnehmer oder den Arbeitgeber gezahlt wird. Denn irgendwie muss sich ein Midijob ja lohnen.

Besten Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?