Was ist die KV-Sprechstunde?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

KV heißt in diesem Fall Kassenärztliche VEreinigung, die es für jedes Bundesland gibt. Die KV ist verpflichtet, einen BEreitschaftsdienst der Ärzte zu organisieren für die ZEiten, wo normalerweise keine Sprechzeiten sind - abends, nachts, an Wochenenden und Feiertagen. Die niedergelassenen Ärzte leisten diese Bereitschaftsdienste, in der Branche auch "KV-Dienste" genannt. In manchen Orten gibt es direkt eine Praxis dafür, oft in Krankenhäusern, und das ist dann eben die "KV-Sprechstunde". Den Bereitschaftsdienst erreichst Du rund um die Uhr unter 116 117. Der Bereitschaftsdienst ist für akut Kranke da, die nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten können, aber eben auch kein Fall für den Rettungsdienst sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informiere uns mal, wo du diesen Begriff gelesen, bzw. aufgeschnappt hast.

Den Begriff Kassen-Vereinigung gibt es nicht.

Alternativ kannst du aber auch bei Tante Google den Begriff "KV Sprechstunde" eingeben und wirst überrascht sein, was du dazu alles findest.

insgesamt 193.000 Ergebnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich bedeutet "KV" Krankenversicherung. Sprechstunden können von Versicherungsgesellschaften für private Krankenversicherungen oder von gesetzlichen Krankenversicherungen für gesetzliche Krankenversicherungen abgehalten werden. Es kommt bei dir also darauf an, wer der Gastgeber dieser Sprechstunden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?