Was ist der Unterschied zwischen einer punktförmigen und einer ausgedehnten Lichtquelle?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine punktförmige Lichtquelle ist eine Lichtquelle, deren Ausdehnung "klein" ist gegenüber den übrigen Abmessungen des Systems (schattenwerfender Gegenstand, Schirm, Entfernungen). Beispiel je nach Anwendung LED, Halogenlampe, Taschenlampe, Scheinwerfer, Glühlampe, Sterne, ...

Eine ausgedehnte Lichtquelle ist eine Lichtquelle, deren Ausdehnung in der Größenordnung der übrigen Abmessungen des Systems liegt. Beispiel auch wieder je nach Anwendung Leuchtstoffröhre, flächige Deckenleuchte, Decke bei indirekter Beleuchtung, Sonne, heller Himmel, ...

Eine Lichtquelle, deren Länge kleiner als die Wellenlänge des abzustrahlenden Lichtes ist, hat Schwierigkeiten, das Licht abzustrahlen. Das umso mehr, je kleiner das Verhältnis von Quellenlänge zu Wellenlänge ist. Eine wirklich punktförmige "Lichtquelle" kann gar nicht mehr strahlen.

0
@PWolff

Danke schonmal. Kann man sagen, dass eine punktförmige Lichtquelle nur einen bestimmten Bereich und eine ausgedehnte Lichtquelle einen ganzen Raum erleuchtet und dass bei einer ausgedehnten Lichtquelle das Licht aus unendlich vielen Lichtquellen kommt?

0
@Lolll1234

Das zweite, dass sich eine ausgedehnte Lichtquelle aus unendlich vielen Punktlichtquellen zusammensetzt, kann man ohne weiteres so sagen.

Dass eine ausgedehnte Lichtquelle den ganzen Raum ausleuchtet, nicht. Es sei denn, wir haben eine über eine ganze Seite des Raumes ausgedehnte Lichtquelle bzw. wir haben eine abgeschattete Punktlichtquelle.

Bei einer Punktlichtquelle haben wir nur scharfe Schatten, bei einer ausgedehnten Lichtquelle Kernschatten und Partialschatten (Teilschatten, ungenau auch Halbschatten genannt)

0

Ein Laserpointer  ist punktuell! Point = Punkt

Ein Strahler ist das Gegenteil,  er strahlt in alle Ecken, :)

Was möchtest Du wissen?