Was ist der Unterschied zwischen einem verstellbarem Widerstand und einem Poti?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Potentiometer" (oder nach allgemeiner Schreibregelung "Potenziometer") ist die fremd/fachsprachliche Bezeichnung für einen einstellbaren/veränderbaren Widerstand.

Eine eindeutige Definition, wonach ein veränderbarer Widerstand sprachlich erst dann zum Potentiometer mutiert, wenn er durch das Vorhandensein aller drei Anschlüsse zum veränderlichen Spannungsteiler wird, habe ich so nicht gefunden. Ich will aber eine derartige sprachliche Unterscheidung nicht ausschließen.

Wir haben früher auch zu den Trimmpotis mit nur zwei Anschlüssen trotzdem Trimmpoti gesagt.

Ein Poti ist ein Potentiometer, ein verstellbarer Widerstand, genauso ist das ein einstellbarer Widerstand, es gibt auch noch Trimmer, ein Trimmpoti, welches dann nur mit einem Hilfsmittel verstellt werden kann, weil es nicht dauernd geregelt werden muß. Alle Potis haben 3 Anschlüsse, am Schleifer kann eine Teilspannung abgegriffen werden.

"Ein Dackel ist ein Hund, aber nicht jeder Hund ist ein Dackel"...

.

Ein Verstellbarer Widerstand kann auch ein Stufenschalter mit eingebauten (oder angeschlossenen) Widerständen sein.

Auch diverse Sensoren sind sozusagen verstellbare Widerstände, z.B. ein LDR (light dependant resistor = Lichtabhängiger Widerstand)

Als Potentiometer wird ein Bauteil bezeichnet mit dem man einen Widerdstand stufenlos einstellen kann.

Ein Trimmer ist zwar das selbe, wird aber nicht als Potentiometer bezeichnet. Potis werden im Betrieb verstellt, Trimmer nur nach der Fertigung oder zum justieren eines Gerätes.

Mit einem Potentiometer kann man eine Spannung beliebig unterteilen - daher 3 Anschlüsse.

Potentiometer ist halt erstmal das Bauteil mit drei Beinchen. Man verwendet dies meistens als verstellbaren Widerstand, indem man oft nur zwei Beinchen verwendet. Aber im Prinzip ist das, wie "Unterschied zw. Kohleschichtwiderstand und Vorwiderstand". Ist ne Frage der Verwendung. Im Übrigen gibt es auch noch Rheostate, welche meines Wissens verstellbare Widerstände mit nur zwei Beinchen sind. Laut Wikipedia werden/wurden die wohl nur in Hochlastanwendungen benutzt.

Was möchtest Du wissen?