Was ist der Unterschied zwischen einem Dressur und einem Vielseitigkeitssattel?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

was was ist, wurde hinlänglich erklärt.

Was die Sitzbequemlichkeit angeht: da hilft nur probieren, probieren, probieren: an den einen reiterpo passen ganz viele, an den anderen nur eine oder 2, bei manchen muß auch der tollste sattel nicht nur fürs Pferd, sondern auch für den z.B. behinderten Reiter angepaßt werden. Mein Olympic aus England wurde 3mal für'sPferd und 2mal für mich optimiert, bis wir alle glücklich waren, denn ich hatte 2 Jahre nach dem Optimum gesucht, aber entweder, der sattel paßte auf's Roß oder an meinen Hintern - niemals zu beidem - arrrgh !!!

Aber der Umbau hat sich gelohnt und und 18 Jahre Freude gemacht, mit nur wenig Nacharbeiten

Es gibt übrigens bei den Kunststoffsätteln veränderbare Pauschen, auch das kann beim einen oder anderen Reiter sinnvoll sein - ich hab sie ganz sommers abgemacht, da mein Tinker dann etwas "ausufert" und man MIT Pauschen sehr unbequem sitzt...

Du solltest am besten mehrere Sättel verschiedener Hersteller  ausprobieren und Dich fachmännisch beraten lassen - die Verkäufer kommen gerne mit nem ganzen Schwung Zeugs zu Dir und deinem Pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Dressursattel ist so gebaut, dass er Dich möglichst gut im Dressursitz unterstützt: eine Pausche die ein langes, ruhiges Bein ermöglicht, ein Hinterzwiesel der Dich ein bisschen "festhält", ein eher tieferer Sitz, der mehr auf Aussitzen ausgelegt ist, ganz vereinfacht gesagt.
Manche (ich auch) wollen danach nie wieder in nem VS-Sattel sitzen, andere kommen mit nem Dressursattel überhaupt nicht klar, das ist ganz unterschiedlich. Wenn er Dir eher zu groß ist wirst Du vermutlich gar keinen Unterschied merken, wenn er Dir passt sitzt Du insgesamt "gestützter".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pauschal kann man nicht sagen welcher Sattel besser oder bequemer ist.

Ob ein Reiter einen Sattel sitzbequem findet, hängt von der Körperform des Reiters und dem Schnitt des Sattels ab (Nicht jeder Reiter passt zu jedem Sattelmodell bzw nicht jeder Sattel zu jedem Reiter.)

Welcher Sattel genutzt werden sollte, hängt davon ab welche Sparte er abdecken soll. Wie die Bezeichnung "Dressursattel" schon erahnen lässt, handelt es sich hierbei um einen Sattel der speziell an die Anforderungen für das Dressureiten angepasst ist. Infos über die genaue Beschaffenheit und den Aufbau eines Dressursattels findest du über google.

Ein VS Sattel ist nicht Fisch und nicht Fleisch. Er vereint die Vorzüge eines Dressursattels mit den Vorzügen eines Springsattels. Auch hier findest du viele Infomationen bezüglich Aufbau und Beschaffenheit über google.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Dressursattel ist, wie der Name schon sagt, für dasdas Dressurreiten gefertigt. Vielseutigkeitssättel sind eine Mischung aus Spring-und Dressursattel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielseitigkeitssattel = eine Mischung aus Spring- und Dressursattel was sich auch am aussehen äussert.

Dressursättel haben halt ein Gerades Sattelblatt und sind wie dr name schon sagt Hauptsächlich für die Dressur geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dressursättel sorgen halt für ein langes Bein und einen tiefen Sitz, was ja auch in der Dressur so verlangt wird. VS-Sättel sind halt eine Alternative, wenn man sich nicht extra DR- und/oder SP-Sättel kaufen möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?