Was ist der Unterschied zwischen einem Atomkraftwerk und einem Wärmekraftwerk?

7 Antworten

Kalorische Kraftwerke (Wärmekraftwerke) arbeiten mit thermischer Energie. Durch Verbrennung von Erdgas, Biogas, Kohle, Erdöl, Holz oder Müll wird Hitze erzeugt, wodurch in einem Kessel Wasser erhitzt und in Dampf umgewandelt wird. dieser Dampf treibt dann die Turbinen der Stromgeneratoren an.

In Atomkraftwerken wird auch Wasser erhitzt und in Dampf umgewandelt, welcher dann die Turbinen antreibt, aber die Energieerzeugung erfolgt nicht durch Verbrennung, sondern durch Kernspaltung im Atomreaktor.

Das Kraftwerk ist der Oberbegriff zu Wärmekraftwerk. Das Wärmekraftwerk ist der Oberbegriff zum Atomkraftwerk (AKW). Beim AKW wird zur Dampferzeugung die Energie der Kernbindungskräfte genutzt.

Der Unterschied liegt in der Art der Primärenergiequelle.

Beim AKW wird die Energie der Kernbindungskräfte genutzt, bei einem klassischen Wärmekraftwerk wird die chemische Energie  (z.B. Oxidation von Öl, Kohle) genutzt.

Was möchtest Du wissen?