Was ist der große Unterschied zwischen arogant, eingebildet und eitel?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

arrogant: ar|ro|gant [Adj. ] eingebildet und herablassend, dünkelhaft [frz., zu arroger ”sich anmaßen“, <lat. arrogare ”sich anmaßen, für sich in Anspruch nehmen“]

eingebildet: ein|ge|bil|det [Adj. ] vom eigenen Wert, von den eigenen Fähigkeiten allzu sehr überzeugt

eitel: ei|tel [Adj. ] 1 viel Wert auf die eigene äußere Erscheinung legend, bestrebt, als schön (und klug) zu gelten 2 [poet.] nichtig, inhaltslos; alles ist e. 3 [o. Dekl.; veraltet] rein, unvermischt; e. Gold; [scherzh.] es herrschte e. Freude

quelle: wissen.de hoffe, das hilft dir!

Gute, ausführliche Antwort! DH

0

Eitel-selbstverliebt,Arrogant-man hält sich selbst für den Besten,eingebildet-man denkt,mehr zu können/haben/sein,als ein anderer!Ich hoffe daß keine der drei unnötigen Eigenschaften auf dich zutrifft!Pierrot

Arrogant bezeichnet ein abwertendes Verhalten gegenueber anderen Personen, weil man sich einbildet(sich falsche Tatsachen vormachen), etwas besseres zu sein. Eitel ist auch eingebildet, aber es wird eher auf die aeussere Erscheinung bezogen oder es ist(seltener) uebertriebenr Stolz auf etwas, das man erreicht hat.

Da Oben steht es doch ! Sind 2 unterschiedliche Dinge, ein eingebildeter Mensch ist fälschlicherweise von sich selbst überzeugt, während ein eitler Mensch viel dafür tut Gut zu sein und stolz darauf ist, wenn er gut ist, er kann es nicht leiden, wenn er mal nicht der beste ist. Also ist ein eitler Mensch meistens auch motiviert, keine Fehler zu begehen.

Beispiel: Mathearbeit, der Eitle schreibt eine 4 und ärgert sich schwarz, zeigt es aber wenn möglich keinem. Er ist beschämt und büffelt für die nächste Arbeit und schreibt eine 1 und ist so stolz das er die arbeit jedem zeigt.

Der eingebildete mensch hingegen schreibt auf der hauptschule eine 4 und sagt "tja, ich hab ja auch nich geüübt, ist also gut ! " und büffelt womöglich für die nächste Arbeit nicht ... schreibt mit etwas glück eine 3, ist total stolz darauf und denkt er sei sooo intelligent, dass er unbedingt Medizin studieren sollte.

Vielleicht nicht das beste beispiel, aber ich denke der unterschied den ich glaube erkannt zu haben ist deutlich geworden. (man möge mich eingebildet nennen, wenn es nicht stimmt).

Hups :D das war schwachsinn ...

hat mich so interessiert das ichs wissen wollte, drüber stehts nochmal so wie ichs für richtig halte :D

0

Es sind alles Komplett verschiedene dinge. Ein eigebildeter Mensch ist fälschlicherweise von sich überzeugt. Der begriff sagt ja schon alles, es ist eben nur Einbildung. bsp: Ein eingebildeter mensch schreibt eine 4 und behauptet es wäre gut, ... obwohl doch jeder weiß das es gerade mal AUSREICHEND ist. Dann ist er per definition Eingebildet :D

Eitelkeit bezieht sich auf Äußerlichkeiten, ein eitler Mensch ist im übertriebenen Maße bestrebt gut auszusehen, teure und schöne Kleidung zu tragen oder ein schönes Auto zu fahren etc., um damit glänzen zu können. Eitelkeit ist somit ein relativer Begriff, denn wer kann schon mit sicherheit sagen, dass es übertrieben ist sich zu schminken und eine stunde im bad zu verbringen, seinen benz täglich in die waschanlage zu karren öä.

Der Begriff arroganz beschreibt lediglich eine überhebliche/herrablassende haltung gegenüber anderen.

Was möchtest Du wissen?