Was ist der bessere Job Industriekauffrau oder Verwaltungsfachangestellte?

5 Antworten

Sowohl die Industriekauffrau als auch die Verwaltungsfachangestellte sind sehr vielseitige Berufe, daher lassen sich so Sachen wie "Wo sitzt man mehr am PC" oder " Wo hat man mehr mit Menschen zu tun" nicht pauschal beantworten. Im Vertrieb hat man deutlich mehr mit Menschen zu tun als zB in der Buchhaltung beim Rechnungen eintippsen. 

Einzig die Frage nach dem Gehalt - hier wirst du als Industriekauffrau bei privaten Unternehmen die besseren Chancen haben. Als Verwaltungsfachangestellte wirst du nach TVöD bezahlt, schenkt man Wikipedia glauben, ist da bei 3097 Euro Brutto Schluss. Da liege ich als ehemals gelernter Industriekaufmann netto (!) mit 31 schon deutlich drüber. Und tat da auch mit 28 / 29 schon. Selbst wenn die Abzüge im öffentlichen Dienst etwas geringer sind als als Privatmann / frau. 

Aufgrund der Vielzahl der möglichen Verwendungen können beide Berufe sehr abwechslungsreich sein. Und du kannst dich in beiden weiterbilden und spezialisieren. 
Die besseren Möglichkeiten sehe ich aber als Industriekauffrau. Insbesondere wenn man gerne lernt und sich weiter entwickelt. 

Vermutlich wirst Du nach der Ausbildung in der Industrie besser verdienen.

In der Verwaltung hast Du vermutlich bessere Chancen nach Ausbildungsende übernommen zu werden und wahrscheinlich den sichereren Arbeitsplatz. Ob Du dort mit Menschen (außer den Kollegen/Innen) zu tun haben wirst, kann natürlich nur dann beantwortet werden, wenn die Abteilung/das Sachgebiet/das Amt bekannt sind, wo Du eingesetzt werden wirst.

Bitte!

Hey, du ich hab mich auch für beide Berufe beworben und für beide eine Zusage bekommen. Ich habe mich für die Industriekauffrau entschieden, weil ich hierfür zum einen meine Sprachen brauche (hab die Ausbildung mit der Zusatzqualifikation) und zum andern hat mir die Firma sehr gut gefallen. Ist an sich aber deine Entscheidung was du annimmst, es würde mich aber interessieren für was du dich entscheidest :)

Euro - industriekauffrau?

Arbeitet hier jemand als Euro -industriekauffrau und kann mir etwas dazu sagen? Hat man gute Chancen einen Beruf zu finden? Gehalt? Weiterbildung? usw.

...zur Frage

Kauffrau für Büromanagement oder Industriekauffrau?

Hallo allerseits,

ich schwanke leider zwischen zwei Berufen. Habe mich für beide Berufe um einen Ausbildungsplatz beworben. Mir ist bewusst, dass bei beiden Berufen die Anforderungen ziemlich hoch sind. Meine Stärken bei beiden Berufen liegen im Rechnungs- und Personalwesen. Welchen Beruf würdet ihr mir empfehlen?

Ich bin über hilfreiche Antworten sehr dankbar!

LG :-)

...zur Frage

Brauche drigend eine perfekte Bewerbung zur Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte?

Hallo zusammen, Ich habe eine Ausbildung als Hotelfachfrau begonnen und im zweiten Lehrjahr abgebrochen, weil ich in dieser Berufswahl einfach keine Zukunft sehe.

Jetzt möchte Ich mich gerne als Verwaltungsfachangestellten im Rathaus bewerben. Ich habe bereits vor meinem Ausbildungsbeginn ein 2 Wöchiges Praktikum absolviert und bin mir ziemlich sicher das ich diesen Beruf unbedingt ausüben möchte. Ich habe einen guten Realschulabschluss

Wie kann ich es in meiner Bewerbung miteinbringen das ich diese Stelle unbedingt möchte und das es mein Traumberuf ist? Ich bin euch um jede Hilfe und Nachricht dankbar.

Danke!

...zur Frage

Industriekauffrau, kann mir jemand bei der Bewerbung helfen?

Also das ist bis jetzt meine Bewerbung, noch sehr grob ich weiß... Jedoch soll meine Bewerbung keine standard bewerbung werden, deshalb wollte ich viel einbringen was auch auf das Unternehmen ein geht, bitte helft mir das noch zu verbessern:)

Hier:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großer Begeisterung habe ich auf Ihrer Internetseite Ihr Angebot zur Ausbildung zur Industriekauffrau gelesen. Daher möchte ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz in Ihrem Unternehmen bewerben.

Momentan besuche ich die 12. Klasse eines privaten kaufmännischen Berufskollegs in xxxxx und werde dieses voraussichtlich Ende Juli 2016 mit der Fachhochschulreife verlassen.

Den Beruf der Industriekauffrau sehe ich als interessante und vielseitige Herausforderung, da er verschiedene Bereiche wie Einkauf, Personalwesen, Rechnungswesen und Controlling vereint und sowohl die Fähigkeit zur Einzel- als auch zur Teamarbeit voraussetzt.

Durch meine Kaufmännische Schulische Ausbildung habe ich bereits einige Einblicke in viele dieser Aufgabenbereiche einer Industriekauffrau gewinnen können.
Auch konnte ich schon im Arbeitsleben Erfahrungen sammeln, da ich an Wochenenden neben der Schule in einem Pflegeheim arbeite.

Mit mir gewinnen Sie eine lernfähige, verantwortungsbewusste, sorgfältige, zuverlässige und kreative Auszubildende mit guten Umgangsformen. Ich bin hoch motiviert, in Ihrem modernen und innovativen Unternehmen eine qualifizierte Ausbildung zu absolvieren, von der ich mir gute berufliche Zukunftschancen verspreche und ebenso mit Ihrem Unternehmen zu wachsen und über mich hinaus zu wachsen.

Über eine positive Rückmeldung und ein persönliches Kennenlernen freue ich mich sehr.

Freundlich grüßt Sie

xxxx

...zur Frage

Habe ein Problem! Industriekauffrau oder Steuerfachangestellte?

Ich habe heut eine Zusage als Industriekauffrau bekommen und letzte Woche hatte ich ein Vorstellungespräch für eine AUSBILDUNG (!) zur Steuerfachangestellten. Das lief auch ziemlich gut und ich könnte da in den Herbstferien mal arbeiten! Am Montag müsste ich sicher für die Stelle als Industriekauffrau zusagen und davor würde ich noch beim Steuerberater anrufen ob er sich gleich entscheiden kann, und wenn ja, weiß ich nicht was ich wählen soll. Welcher Beruf ist angesehener und besser! Es geht nicht unbedingt ums Geld! Danke =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?