Was hilft gegen eine Plage von Wegmalve im Garten?

3 Antworten

Hallo ysawa,

am besten entfernst du die Pflanzen mitsamt der Wurzel von Hand oder mit dem Unkrautstecher. Du könntest die Pflanzen auch mit einem Unkrautbrenner abflammen, allerdings werden dann auch alle anderen Pflanzen in Mitleidenschaft gezogen. Zudem werden so nicht die Wurzeln zerstört und die Pflanze kann schnell nachwachsen.

Nachdem du das Unkraut entfernt hast, kannst du entweder eine dicke Schicht Rindenmulch aufgeben oder vorher ein Unkrautvlies und darauf dann den Mulch. So kommt kein Unkraut mehr durch.

Da du ja keine chemischen Mittel verwenden willst und Hausmittel wie Salz und Essig mehr Schaden anrichten, bleibt dir fast keine andere Wahl als zu zupfen. Falls du mehr zu den chemischen Mitteln wissen willst und wie sicher diese sind, hier ist ein interessanter Artikel: http://www.selbst.de/garten-balkon-artikel/rasenpflege-pflanzenpflege/pflanzenschutz/unkraut-vernichten-154223.html

Das Team von selbst.de

Alles ausreißen. Die Pflanze ist zweijährig, d.h. sie samt aus, bildet im 1. Jahr ine Rosette und im 2. Jahr einen Blütentrieb der dann aussamt. . Wenn sie keine Samen mehr ausbilden kann, ist der Spuk bald vorbei.

Ja, das hab ich befürchtet :-( Leider haben schon ganz viele Pflänzchen Blüten, obwohl sie das erste Mal gekommen sind.

0

Völlig unschädlich ist Essigessenz (SURIG kostet 0,4 L ca. 1,20 € und no name ca. 1,00 €). Das sprüht man bei trockenem Wetter auf die Pflanzen, und sie "verbrennen" innerhalb weniger Stunden (allerdings nur der oberirdische Teil).

Glyphosat ist auf befestigten Flächen verboten und wird vielleicht mal ganz verboten.


Ja, und das ganze Bodenleben und das Gras verbrennt gleich mit.

0

Ok, das wäre dann für die Flächen, wo NUR Wegmalve wächst, sinnvoll, aber dort, wo es das Gras vertreibt, eher kontraproduktiv, denn das sollte ja stehenbleiben.

0

Das Gras würde sicher leiden, wenn man nicht genau spritzt. Dem Bodenleben tun die winzigen Säuremengen eher gut, so wie die Humussäuren. Es gibt ja auch Rasenunkrautvernichter, der dem Gras nicht schadet. Aber vermutlich für frisch gesätes Gras nicht geeignet ist, und biologisch bedenklich.

0

Was möchtest Du wissen?