Was hat es mit meinem Basisscore auf sich?😂 Könnt ihr euch das bitte mal anschauen und mir erklären😦?

 - (Schule, Freizeit, Gesundheit)

5 Antworten

Eigentlich ist der Basisscore in der Schufa-Auskunft gut erklärt: er gibt die "Erfüllungswahrscheinlichkeit in Prozent" an. Zu 5% erfüllst du also bisher deine Zahlungsverpflichtungen.....

Im Klartext bedeutet das: wer dir einen Kredit, eine Ratenzahlung anbietet oder eine Wohnung vermietet, hat nur eine sehr geringe Chance, dass du regelmäßig und pünktlich zahlst.

100% wäre also vollkommen, 95 oder über 80% recht gut, bei 50% stehen die Chancen immerhin 1:1, aber 5% sind absolut unterirdisch.

Woher der Wert kommt, wirst du am besten wissen.... Wobei leider auch bei absolut seriösen Zahlern die Umgebung und Nachbarschaft einen Einfluss auf den Score hat, genauso häufiger Wohnungswechsel.

Ist das gut oder schlecht?

Das ist schlecht.

Das verstehe ich nicht so ganz und ich kann nicht verstehen warum mein Score auf 5 von 100 möglichen Prozent ist.

Zum Beispiel wegen

habe über 30 Einträge in der Schufa.

Einen Kredit, eine Finanzierung o.ä. bekommst Du nicht einmal mehr, wenn Du deine Seele verpfändest.

Das ist schlecht. Grottenschlecht sogar. Der Basisscore sagt etwas über dein Zahlungsverhalten bzw. Kreditwürdigkeit aus. Und das widerrum ist wichtig für Ratenkäufe, Handyverträge usw.... Bei dem Wert in deinem Fall bedeutet das du deinen Zahlungverpflichtungen so gut wie nicht nachkommst. Auch andere Einträge wie Kontokündigungen, Kontopfändungen, Eidesstattliche Versicherungen, Haftbefehle usw. haben auf deinen Basisscore Einfluss. Und wenn du wie du schreibst satte 30 Einträge hast, und das das bestimmt keine guten, wird sich der Score erst ändern wenn alle weg sind.

Ich hab aber leider auch noch mehr Einträge von anderen Registern. Bei Crefo, Bürgel, Universum und noch viele weitere kann man auch eine Selbstauskunft beantragen. Bei einen davon hab ich ca. 15 Einträge unabhängig von der Schufa.

In der Schufa steht auch drin, dass ich ein P Konto hab, dass ich eine Vermögensauskunft abgeben musste und dass gegen mich mehrere Vollstreckungsbescheide laufen.

0
@G0ldenT0ast

Man Man Man .....Und das mit 21 Jahren......? Da wirst du künftig echt Probleme bekommen fürchte ich, falls du sie nicht schon ohnehin hast. Das ist wirklich nicht gut und wird dir bei vielem im Wege stehen. Und natürlich kannst du auch bei Bürgel und Co. eine Selbstauskunft einholen.

1
@Alterhaudegen75
Da wirst du künftig echt Probleme bekommen fürchte ich, falls du sie nicht schon ohnehin hast.

Hab ich schon und hatte ich schon zu Genüge und es wird immer mehr. Ich wurde schon mal zwangseingewiesen und wurde gezwungen Tabletten zu nehmen und danach wurde ich für 2 Jahre entmündigt.

0

Was möchtest Du wissen?