Was habt ihr früher gegen das ''Kippeln'' in der Schule gemacht ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wie du richtig vermutest, stellt das Kippeln ein erhebliche Unfallgefahr dar und ist daher zu unterbinden. Zumal die Eltern des Unfallopfers dann immer fragen, warum der Lehrer das nicht verhindert hat.

Außerdem leidet das Gemeinschaftseigentum erheblich, wenn es sich um die geleimten Holzstühle handelt, und ein anderer könnte sich böse verletzen, wenn der unter ihm auseinderbricht.

Fehlt es dem Schüler an der erforderlichen Einsicht, dann eben durch abgestufte Sanktionen seines Regelverstoßes.

Das ist Vereinbarungssache.

Gibt es keine Regeln, mache ich das elegant immer so: "Du scheinst gelangweilt. Steh mal bitte auf und wiederhole für die anderen noch mal ...!" - spätestens nach der ersten versemmelten mündlichen Prüfung will er sich keiner weiteren unterziehen und ist erzogen :-)

Für den Schüler ist ein Bißchen Bewegung zum Ausgleich des vielen Stillsitzens gesund (besonders wenn in den Pausen man nicht rumrennen darf oder nicht täglich eine Sportmöglichkeit besteht) - für die anderen in der Klasse oder die Lehrer eher ablenkend (alarmieren die Eltern wegen AD(H)S-Verdacht. Früher hatte man Bänke und konnte nicht kippeln; außerdem waren mehr männliche Lehrer und jüngere Leute mit stärkeren Nerven in den Reihen der Lehrer (heute gibt es Grundschulen, an denen es nur noch einen einzigen männlichen Alibi-Lehrer gibt).

Allein das Zuhören und Behalten ist entscheidend. Das Kippeln stört doch nur deswegen, weil man sich daran gewöhnt hat, dass man eben normalerweise mit Stühlen nicht kippelt. Wenn es das Lernen der anderen stört, dann würde ich Einwände haben, aber sonst, ist es Lehrersache. Aber ich fand es absolut spießig wegen Kippeln so einen Wind zu machen.

Mit dem Bein auf der Fusspitze auf und ab zappeln war meine Alternative^^

Gar nicht, mir hat es Spaß gemacht. ;) Wurde auch nicht so streng geahndet, so weit ich mich erinnern kann. Und wenn mal einer auf die Schnauze fiel, gab es auch was zu lachen.

Ich kipple auch immer. Bei uns ist es immer so,dass derjenige der kippelt einen Kuchen backen muss. :)

lara58 24.03.2012, 14:58

hahaha wie cool :D

0
BadBoy4ever 24.03.2012, 15:02

Das sind dann die Kids, die hier fragen, wie sie abnehmen können. ;)

0

Ich geh noch zur Schule aber ich kippel nie und ich kann auch nicht verstehen was andere daran so toll finden :D

mein stuhl ist am tisch befestigt

Was soll man denn gegen den Spruch machen? Verstehe ich nicht. Was erwartest Du denn für Antworten. Dagegen kann man nichts machen!

Thadeus 24.03.2012, 04:12

Son Quatsch,natürlich kann mann sowas verhindern,leider weiß ich nicht mehr wie. Ich war früher auch immer so ein Kanidat,schließlich hatte ich dann die konsequenzen zu tragen,und hatte danach damit aufgehört. ;-)

0
AlicBa 24.03.2012, 04:13
@Thadeus

Er will unterbinden, dass er den Spruch zu hören bekommt. Was soll man dagegen denn machen, außer mit kippeln aufzuhören!?

0
BadBoy4ever 24.03.2012, 05:12
@AlicBa

ignorieren, bei mir hat das einwandfrei funktioniert, ich habe aber nicht in Internetforen gefragt. ;)

Seine "Frage" ist aber sehr unklar formuliert, ich weiß immer noch nicht, was er denn jetzt wirklich wissen will, ist mir aber auch nicht sooo wichtig. ;)

0

Was möchtest Du wissen?