Ich habe in der Schule Mist gebaut und bald ist elternsprechtag und meine Lehrerin will meine Eltern sprechen was soll ich tun?

10 Antworten

Wir wissen weder, was du getan hast, noch, wie alt du bist - aber ein Tipp ist davon unabhängig:
Deine Eltern erfahren es besser von dir als von deiner Lehrerin.

Denn dann erfahren sie ja auch, dass du es ihnen längst hättest erzählen können = dass du Angst vor ihnen, vor ihrer Reaktion hattest.
Und das ist für die meisten Eltern schlimmer als es eine Missetat des Sprösslings sein könnte.

Du solltest es Deinen Eltern schonend beibringen. Und zwar zuerst dem Elternteil, das weniger streng ist. Das kann Dich dann bei der Beichte gegenüber dem anderen Elternteil unterstützen. Sinnvollerweise solltest Du einen Zeitpunkt wählen, der streßfrei und von guter Laune gekennzeichnet ist - meistens trifft das auf den Sonnabend zu.

Viel Spaß! :o)

Da muss wohl jeder Schüler mal durch.

Ich habe auch mal so richtig Mist gebaut. Dann hat meine Lehrerin gesagt, sie ruft meine Eltern an. Ich sollte es zwar vorher selbst meinen Eltern erzählen, habe es mich dann aber doch nicht getraut.

Entweder sagst du vorher deinen Eltern, was du verbockt hast. Das ist vielleicht das Beste, aber auch nicht gerade einfach. Ansonsten sage einfach nichts, lass deine Eltern dahin fahren und lass dann den Ärger über dich ergehen, schalte bei der Standpauke auf Durchzug und dann musst du wohl mit der Strafe leben. Dafür werden mich alle Pädagogen zwar hassen, aber ganz ehrlich: Es ist doch einfach das Realistischste und vermutlich auch das einfachste. Aus deinen Fehlern lernen kannst du auch, ohne vor deinen Eltern auf die Knie gehen zu müssen.

Was möchtest Du wissen?