Was für ein Beruf kommt für mich jetzt noch in Frage?

5 Antworten

Arzthelferin, Praxisassistentin, Fitnessinstruktorin, Sprechstundenhilfe, Hotelrezeption,... und ähnliche Berufe. Durch die vielseitigen Aufgaben bleibst du nicht lange an einer Tätigkeit und musst immer wieder aufstehen, gehen, sitzen, Akten heben...aber alles nicht ständig stundenlang das gleiche.

Wenn ich mir deine ganzen Beschwerden so durchlese, beschleicht mich das dumme Gefühl, daß du gar keine Lust mehr auf Arbeit hast. Mit 23 Jahren hast du jedoch noch das ganze Leben vor dir, und wer soll später deine Rente zahlen? Deinen Arm wird man therapieren können, und mit einer künstlichen Hüfte kann man fast uneingeschränkt alles im Beruf machen. Da du nach der OP eine vermutlich eine Reha bekommst, kannst du dich auch dort von Sozialpädagogen beraten lassen, was du beruflich machen kannst. Deine Wünsche und Vorstellungen, was und wie du arbeiten willst und wie lange, läßt praktisch nicht einen einzigen Job zu. Es gibt keinen einzigen Job, in dem man gemein und kaltherzig sein muß (auch schon gar nicht im Zusammenhang mit Psychologie!). Ich weiß ja nicht, was dir so im Kopf herumschwirrt, es scheint jedenfalls alles nicht besonders geordnet zu sein. Denk bitte auch an deinen Sohn, den du ja auch zu versorgen hast. Nimm endlich Verantwortung für dich und deinen Sohn an!!!

Ich würde dir was in richtung Streetwork empfehlen - kannst du sicher einiges an Lebenserfahrung einbringen! Vielleicht arbeitest du aber auch gerne mit Menschen mit Beeinträchtigung. Also ein Umschulung zur Behindertenbetreuung?

Geh zum arzt hört sich nach schleimfalte an die wird dir entfernt

schleimfalte? Was meinst du damit?

0

Wie wäre es denn in Richtung Kinderbetreuung oder Kindergarten, wenn das mit deinem Arm geht.

hmm weis nicht ob das mit einer künstlichen Hüfte gehen wird man sitzt ja auf den kleinen stühlen und tobt und trägt die Kinder.. mach sowas jetzt schon zwishcnedurch und das ist ja nu auch anstrengend...

0
@lordofdarknes

Mit einer künstlichen Hüfte kannst du uneingeschränkt alle Tätigkeiten ausüben, sofern es keine Komplikationen gibt.

0
@Geli1953

Haben sie auch eine neue Hüfte oder woher wissen sie das ? Ich habe mit 48 Jahren eine neue Hüfte bekommen und es ist alles gut gegangen . Trotzdem ist es nicht mehr wie früher und man kann auch nicht alle Tätigkeiten uneingeschränkt ausführen. Einige Ärzte sagen so und einige Therapeuten sagen sooo. Es gibt z.B. Verkäuferinnen die ihren Beruf nicht mehr ausüben können , weil sie viel auf die Knie müssen und täglich Regale ein und ausräumen müssen. Und weil man den Po nicht unbedingt  auf die Fersen auflegen sollte, ist es oft nicht so einfach. Auch wenn es noch andere Techniken gibt. Jeder kommt damit anders zurecht. Der eine spürt nichts und der andere kann sich nie daran gewöhnen. Zwischen Praxis und Theorie ist ein himmelweiter Unterschied, dass sollten sie auch als Krankenschwester wissen. Oder nicht ???

0