Was bedeutet "z.A. AN" bei einer Überweisung zur Radiologie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Mediziner können es einfach nicht sein lassen... :) .... immer diese Abkürzungen. Hilft nur, wenn Du sowas siehst, direkt nachfragen !

Ich interpretiere das im Gesamtzusammenhang.....Du sollst zum MRT Schädel..

Also: z.A. AN = zum Ausschluß Akustikusneurinom (frei interpretiert, der überweisende Arzt schließt es eigentlich schon aus, möchte aber sicher gehen, also handelt es sich um eine sogenannte "Ausschlussdiagnostik")

Komplett wird es wenn man weiß, wer die Überweisung geschrieben hat. Der HNO ? Oder welche Beschwerden hattest Du.... Schwindel, Hörprobleme ????

Aber diese Spielchen gibt es in vielen Bereichen. Wenn ich einen Patienten sehe, der mit HWI aus dem Krankenhaus entlassen wurde, muss ich auf die behandelnde Abteilung im Briefkopf schauen.... HWI bedeutet bei den Urologen: Harnwegsinfekt... kommt jemand aus der Kardiologie, dann meint HWI zumeist Hinterwandinfarkt....

Dieser Beispiele gibt es viele. Ich bespreche eigentlich immer, was ich da auf die Überweisung schreibe. Denn merke: Der Patient schaut immer auf die Überweisung und ich bin meiner "Anti-Angst-Aufklärungspflicht" nicht nachgekommen, wenn sich zu Hause aus Abkürzungen Fragen oder Ängste ergeben. Das ist durchaus vermeidbar.

Frimm 14.01.2013, 20:55

Ja, war HNO mit Hörproblemen. Danke für die Antwort.

0

wenn kleine Buchstaben verwendet werden, dann bedeutet a n ad nota (zur Kenntnisnahme) Als aN kenne ich die Abkürzung (als Nachweis). AN sagt mir nichts

Das bedeuted vermutlich Akustikusneurinom...ein gutartiges Gewächs am Hörnerv der z.B. Schwindel auslösen kann

MRT ist mir ein Begriff. Nur was bedeutet "z.A. AN"?

Was möchtest Du wissen?