Hey, was bedeutet es, wenn Hunde Menschen abschlecken?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ursprünglich kommt das lecken der Mundwinkel von den Vorfahren der Hunde, den Wölfen. Das Ablecken der Lefzen war zum einen Kommunikation. Damit wollen schon die Welpen signalisieren: "Ich bin ungefährlich, hab mich lieb :)"
Außerdem betteln die Welpen damit bei den Muttertieren um Futter - bei Wölfen wird das Futter ja vorgekaut (die alte Form des Mixers und der Mikrowelle ^^). Durch das Lecken der Lefzen aktiviert das Welpe den Würgereflex der Mutter und schon gab es Essen - ähnlich wie bei Mcdrive ^^
Auch große Hunde lecken fleißig weiter, hier geht es dann weniger um Futterbetteln sondern eher um Zuneigungsbekundung.
Also alles in allem ist es ein Zeichen, dass dein Hund dich mag, liebt und wertschätzt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cambella1962
16.01.2016, 18:20

Vielen vielen Dank für diese Info klasse

0

Zum Wohlfühlen brauchen Welpen wie Babys die Zuwendung ihrer Mutter. Die Hundemutter beginnt direkt nach der Geburt, jeden Welpen gründlich abzulecken. Das dient nicht nur der Hygiene, sondern hilft der Hundemutter, sich den Geruch jedes ihrer Kinder genau zu merken. Für den Welpen bedeutet diese körperliche Zuwendung vorwiegend Liebe und Geborgenheit. Durch das Ablecken fördert die Hundemutter aber auch die Verdauung ihrer Welpen.

Hundewelpen lernen also schon sehr früh, dass Ablecken eine der wichtigsten Gesten in ihrem jungen Leben ist und beginnen ihrerseits schon mit wenigen Wochen, andere Rudelmitglieder abzulecken, damit diese für sie vorverdaute Nahrung hervorwürgen. Das Lecken ist hier zwar Ausdruck des eigenen Überlebenswillens, bedeutet für den kleinen Hund jedoch auch Unterwürfigkeit und Zuneigung. Der ältere Hund muss dann keinen Zweifel daran haben, dass der Welpe sich vertrauensvoll unterordnet.

Im weiteren Verlauf des Hundelebens bleibt das Ablecken ein wichtiger Bestandteil des sozialen Miteinanders. Hunde lecken sich als Zeichen der Unterwürfigkeit z.B. die Lefzen, um Streit zu vermeiden (Beschwichtigungssignal). Doch auch in einer Hund-Mensch-Beziehung möchte der Hund seinem Herrchen und auch anderen Erwachsenen auf diese Art und Weise Zuneigung, Vertrauen und Unterwürfigkeit zeigen.

Handelt es sich um ein Baby oder Kind, so zeigt der Hund durch das Ablecken ebenfalls seine Zuneigung. Er macht deutlich, dass auch er sich seiner Fürsorgepflicht für das „Junge“ bewusst ist und dass er im Zweifelsfall auch beschützend eingreifen wird.

Manchmal verfolgt das Ablecken auch einen gewissen Zweck. Ein Hund, der gerne etwas fressen möchte und seinem Herrchen über die Hände leckt, versucht sein Bedürfnis auf besonders höfliche Art und Weise zu verdeutlichen. Er sagt hiermit: „Ich weiß, ich darf das nicht einfach einfordern und ich weiß, dass ich in der Rangordnung unter dir stehe, aber es wäre toll, wenn ich jetzt etwas Futter bekäme.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
14.12.2015, 20:27

Tolle Antwort, vielen Dank dafür! DH!

0
Kommentar von HARUMIN
14.12.2015, 22:44

Gut kopiert =
http://hund.info/allgemein/warum-hunde-menschen-ablecken.html

Oder ist der Artikel von dir...?

Zukünftig, wenn du eine Textstelle zitierst bzw. wiedergibst, setze diese in Anführungszeichen (" ") und schreibe die Quelle darunter.
Wenn nicht, könnte man davon ausgehen, das du den Text als "deinen" ausgibst und ihn der rechtmäßigen Besitzerin "klaust".

1

Eine Liebkosung. Unser macht es, wenn wir ihn kraulen. Hätte er Hände, würde er uns wohl auch den Nacken streicheln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@wisser200002,

Hunde lecken Einen auch dann, wenn ein Hund wohin will und Du ihm im Weg bist, dann schleckt er Deine Beine, da die Dich weg bewegen!

Hunde lecken Einen auch dann, wenn die eben was Gutes aßen und es aber zu wenig war, dann schlecken die Deine Hand, da die und nur die, das Essen gab!

Hunde lecken Einen auch dann, wenn man ganz verschwitzt gewesen war und Schweiß antrocknet. Hunde riechen dann diesen Schweißsalz und lecken alles am Körper, was sie können!

Hunde lecken Einen auch dann, wenn die merken und wissen, daß man nicht wahrnehmen würde, daß die was brauchen, z.B. Wassernapf leer geworden und Hund hat durst, dann gibt es trockenes Lecken - buchstäblich, da seine Zunge sich sehr trocken anfühlt!

Hunde...., muß ich noch weiter aufzählen??? Verstehst Du, was ich meine???

Seltenster Fall ist aber, daß Hunde aus Zuneigung lecken.....!!!!! 

Zuneigung eines Hundes beinhaltet immer Körpernähe und subtile Berührung, erst dann seid ihr 1. Und nur dann, wenn er DANKE sagt!!! 

Alles andere von und mit einem Hund ist für ihn nur "blödeln", weiß Du wie ich meine dieses "blödeln"? (nichts, worum /Hund/ sich gedanken machen müsse, außer Kritik an ihm, die von ihm als Kritik erkannt wird - furchtbar, da kommen auch welche und lecken, egal was sie erwischen)!

Ich könnte 3 Tage lang aufzählen, wann Hunde lecken... Ich habe aber leider keine Zeit dafür!!!

Sorry!!! Trotzdem liebe Grüße  <(●_●)>  Pippa & Rozina 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Bettel- und Beschwichtigungsgeste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Soeber
13.12.2015, 20:11

Das ist mir neu... :D

0

Das bedeutet das der Hund dich lieb hat, es ist ein Zeichen der Zuneigung. Wie bei den Menschen zum Beispiel das küssen...

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
13.12.2015, 19:58

Äh.. nein.

0
Kommentar von Soeber
13.12.2015, 20:11

Natürlich habe selbst Hunde gehabt und weiß somit sehr viel darüber!

0
Kommentar von HARUMIN
13.12.2015, 20:59

Nur weil man selber Hunde hatte, muss man nicht immer Recht haben. ;o)

1
Kommentar von mirimi22
13.12.2015, 21:08

äh..doch :)

0
Kommentar von Soeber
14.12.2015, 10:48

Das bedeutet das aber habe auch eine Zeit lang den Hundeflüsterer geschaut

1

Generell ist es ein Zeichen von Zuneigung.

Welpen lecken ihrer Mutter über den Mund / Nase, damit diese das Essen wiederkäut und dem Welpen verfüttert. Nicht lecker, aber eine "tierische" Geste ;-)

Lieber Gruß,
Nicholas von Bullystube.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
13.12.2015, 19:56

Erbricht, nicht widerkäut ;).  Hunde sind keine Wiederkäuer.

Das Belecken der Leftzen löst bei der Mutter erst den Brechreiz aus. Das ist das Signal für den Körper, das Futter zu erbrechen.

1
Kommentar von Bitterkraut
14.12.2015, 20:19

Leute, durch Downvotes wird aus einer guten Antwort keine schlechte. Gewöhnt euch das ab.

0

dann hat der Hund dich ganz doll lieb, sozusagen zum Fressen gern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?