Was bedeutet der Spruch "Der Weg ist das Ziel"?

19 Antworten

Der Weg ist das ZielWarum?Weil, auf dem Weg zum Ziel sind viele kleine, mittlere und großer zwischenschritte, zwischenziele/ Etappenziele/ Aufgaben zu lösen die man Schritt für Schritt abarbeiten muss Erfahrungen Rückschritte der Weg hat Herausforderungen die mit GEDULD gelöst werden müssen somit ist es einfach zu verstehen das der Weg zu meistern ist, wie willst du sonst ohne den Weg an das Ziel kommen und wenn du am Ziel bist weißt du was du hinter dich gebracht hast, deshalb ist der Weg das Ziel!!!

Das (vorgestellte) Ziel ist eigentlich unwichtig. Oftmals ist es so, dass ein Ziel niemals genauso eintrifft, wie man es sich vorgenommen hat. Manchmal kommt es auch ganz anders, aber genauso ist es dann auch passend – das ist dann wohl ein „glücklicher Zufall“.

Egal ob nun ein Ziel so erreicht wird wie es geplant war, entscheidend ist der Weg und das volle Auskosten jeden Augenblicks... denn wenn man nur auf das Ziel fixiert ist, verpasst man das (eigentlich wahre) LEBEN im Hier&Jetzt...

Ja genau, auf dem Weg zum Ziel ist es wichtig das zu sehen und wahrzunehmen, was du auf dem Weg lernst. Der Weg ist das Ziel will dir sagen, sei glücklich auf dem Weg! 

Und vor allem gehe DEINEN WEG und nicht den der anderen. Wir alle müssen unseren Weg gehen im Leben und der geht bis zum Lebensende. Immer wieder lernen wir auf dem Weg etwas für unser Leben und viele bleiben stehen auf ihren Weg im Leben. Beginne alles anzunehmen, was sich in deinem Leben zeigt und finde heraus, wie du es Schritt für Schritt besser machen kannst. Wer mag kann sich den Artikel "Der Weg ist das Ziel" durchlesen und dort weitere Inspirationen finden.

https://der-sinn-des-lebens-sei-gluecklich.de/der-weg-ist-das-ziel/

Ich wünsche einen jeden, der diesen Text liest viel Freude, Glück und Genuss auf dem Weg zum Ziel seines Lebens. Vieles sehen wir nur als schwer an, deswegen erscheint es uns auch so schwer im Leben. Mit genauen Hinschauen und Betrachten der Sache können wir viel erkennen, was uns weiterhilft im Leben.

Alles Liebe Gluecksgedanke

0

die einzige Belohnung die es gibt, ist die Freude daran, sich zu verausgaben, also aktiv zu sein, seine Ideen zu verwirklichen, in vollen Zügen zu leben....etc.

Es fällt mir dazu noch ein Kafkazitat ein: "Es gibt ein Ziel, aber keinen Weg. Was wir Weg nennen ist zögern." - Ich gebe zu, ich verstehe nicht ganz, was er hier wohl meint. / Hat Jemand eine Idee?

Wir alle haben Ziele im Leben und Wünsche, die wir uns gern erfüllen wollen, doch tun es die meisten doch nicht, da ihnen der Weg zu anstrengend erscheint. Deshalb fehlt der Weg zum Ziel. Doch wir alle gehen einen Weg und das ist unser Weg. Die einen verirren sich dabei im Leben und die anderen finden zu ihrem Glück und genießen das Leben. Es hat ganz viel damit zu tun, was wir denken und wie wir etwas betrachten und wahrnehmen. Wenn wir das Leben als anstengend ansehen und wahrnehmen werden wir uns immer auf einen beschwerlichen Weg befinden. Sehen wir das Leben genauer an, bemerken wir, es geht auch leichter und schon haben wir ganz viel Freude auf dem Weg zu unserem Ziel.

Alles Liebe Gluecksgedanke

0

"Der Ursprung dieses geflügelten Wortes ist unklar. Man fand in Zitatdatenbanken Konfuzius (um 551-479 v. Chr.) aber keine genauere Quellenangabe. Erling Weinreich, der die ausgezeichnete Konfuzius-Website pflegt, schreibt darüber: "Die Aussage: »Zhi yu Dao« (Konfuzius, Lunyu 7.6. Kapitel Shu Er), kann man übersetzen als: Ich habe meinen Willen auf das Dao (Weg) gerichtet. In freierer Übersetzung wird daraus wohl: »Der Weg ist das Ziel«. Doch bei Konfuzius hat dieses Dao, Weg, eine völlig andere Bedeutung.""

Super - vielen Dank für die Aufklärung über die Herkunft dieses Spruchs, der ja abwechselnd Kung-tzu, Lao-tzu und Gandhi zugeschrieben wird...
Endlich ein vernünftiges Zitat und eine vernünftige Interpretation!

0

Was möchtest Du wissen?