Was bedeutet bei einem Buch "gebundene Ausgabe"?

8 Antworten

Bei z.B Taschenbüchern ist es nicht gebunden sondern nur ein bisschen dicker wie die Blätter, bei gebundenen Ausgaben ist der Deckel stabieler.

Gebundene Bücher sind Druckwerke, deren Buchblock (das ist der Innenteil) mittels eines Fadens zusammengebunden sind. Dadurch wird eine optimale Haltbarkeit erzielt. Unwichtig ist dabei der Umschlag. Gebundene Bücher können sowohl Hard- als auch Softcover haben. Traditionell werden aber bevorzugt Hardcover gebunden und damit aufgewertet.

Im Unterschied zu diesem relativ teuren Bindeverfahren werden die meisten Bücher geklebt, da spricht man auch von Klebebindung.

Sorry, aber alle anderen bisherigen Antworten sind leider falsch

Das ist die Ausgabe die eine harte Ummantelung hat (Karton) und darum das Ettiket "gebunden" ist -> Sprich ein festes Buch!

Und eine Schutzhülle hat.

Das ist das Gegenteil von Taschenbuch.

0

es ist kein Taschenbuch es ist härter und hält mer aus der einband reist zubeispiel seltener und es ist besser geschützt ich kaufe nur diese Buchart

ist aber teurer

1
@Bellaroma

Ist jetzt ja schon ne Ewigkeit her, aber ich finde die paar Euro mehr sollte man übrig haben, wenn man auf Qualität Wert legt. Es ist ja schließlich auch nicht so, dass zwischen diesen Ausgaben eine Preisspanne von mehr als 20 Euro liegt.

0

Gegenteil von lose, nicht dasselbe wie "geklebt".

Was möchtest Du wissen?