Warum wird Wasser milchig, wenn man Alkohol hinein gibt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei reinem Alkohol dürfte das nicht passieren. Wahrscheinlich geht es um Schnaps oder ähnliches.

Ich finde die Quelle leider gerade nicht mehr, aber die Ursache dafür ist, dass Alkohol Öle in geringem Maße lösen kann und ein Alkohol/Wasser Gemisch mit einem hohen Alkoholanteil dementsprechend gelöste Öle enthalten kann. Wird das Gemisch verdünnt sinkt die Löslichkeit dieser gelösten Öle unter deren Anteil, die trennen sich aus dem Gemisch.

Aber da sie vorher überall gelöst waren bilden sie auch überall nur winzig kleine Tröpfchen, die das Licht an den Grenzschichten reflektieren, das verdünnte Gemisch erscheint weiß.


Quelle doch noch gefunden : https://de.wikipedia.org/wiki/Louche-Effekt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es dauert eine Weile, bis sich Alkohol und Wasser vollständig gemischt haben (bzw. ineinander gelöst haben).

Bis dahin sind sehr viele mikroskopisch kleine Tröpfchen der einen Flüssigkeit in der anderen "aufgeschwemmt". Und da Alkohol eine andere optische Dichte hat als Wasser, wird das Licht an den Grenzflächen gebrochen. Da diese Brechung zufällig geschieht - in welchem Winkel das Licht auftrifft, ist ja nicht festgelegt -, wird das Licht effektiv an den Tröpfchen gestreut. Dies bewirkt die "Milchigkeit".

Bei Milch sind dies übrigens Fetttröpfchen im Wasser, die sich naturgemäß nicht auflösen, aber nach einiger Zeit nach oben absetzen, wo sie die Rahmschicht bilden. Je besser die Milch homogenisiert ist, desto kleiner sind die Tröpfchen und desto länger dauert das Absetzen.

Wenn die Tröpfchen sehr klein und nicht zu dicht sind, werden kürzere Wellenlängen stärker gestreut als längere, deshalb sieht z. B. verdünnte Milch bläulich aus.

Dies ist übrigens streng genommen ein physikalischer Effekt, kein chemischer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Waser wird nicht milchig wenn man reinen Alkohol hineinschüttet. Ich habe schon hunderte mal Alkohol in Wasser gegossen.

Das einzige was man ggf. Kurzfristig sehen kann sind Schlieren, die dadurch entstehen, dass Wasser und Ethanol einen anderen Brechungsindex haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst vielleicht nicht Alkohol allgemein/rein, also Wodka oder Korn, sondern Anisschnaps.

Den gibt es in Frankreich und Griechenland, unter den Namen Pernot, Ouzo, Oderso.

Der Stoff darin löst sich problemlos in reinem Alkohol, und auch in relativ konzentrierten Alkohol-Wasser-Mischungen. Aber schlecht in verdünnten Alkohol-Wasser-Mischungen. Also fällt er aus, als Feststoff. Und viele kleine Feststoffkörperchen machen Wasser trübe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wird nichts milchig. Eventuell fällst du vorhandenen Kalk aus, bei sehr hartem Wasser, oder andere Bestandteile, die im Wasser gelöst sind, zeichnen sich dafür verantwortlich.

Alkohol und Wasser machen aber niemals eine Trübung. Deine Beobachtung geht dann auf irgendwelche Verunreinigungen zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
25.12.2015, 11:00

Spätestens dann, wenn man Kalk ausfallen sieht, sollte man seinen Konsum kritisch überdenken.

Und das ist nicht persönlich gemeint, einen solchen Steilpass kann ich nicht ungenutzt lassen.

Frohes Restfest noch, und Guten Rutsch!

1

Meinst du temporär "milchig" oder mit Schlieren? Da hast du ja schon gute Antworten bekommen.

Ist deine Wasser-Alkohol-Lösung auch noch nach kräftigem Umrühren milchig? Dann ist dein Alkohol nicht sauber und enthält Chemikalien, die in deiner Lösung nicht löslich sind. Z.B. enthält Spiritus Vergällungsmittel die ausfallen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?