Warum wird mein selbstgebackenes Brot (auch Sauerteigbrot) nach kurzer Zeit trocken?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil du keine künstlichen Zusatzstoffe verwendest.

Sorry quatsch

0

Zu gesunde Zutaten.

Backe einfach geringere Mengen. Einfrieren wäre auch eine Möglichkeit; ich mag allerdings wieder aufgetautes Brot nicht.

Geringere Mengen, also ein super kleines Brot lohnt sich nicht - auch nicht im Singlehaushalt. Da verbrauche ich die gleiche Energie bis der Ofen ca. 240 Grad hat als wenn ich ein großes Brot backe. Viele frieren ihr Brot ein, aber es ist eben Geschmackssache. Danke.

0
@Naehfreude

Meine Rede. Besser ein paar Tage kein Brot, dann eben Getreide, Nudeln, Knödel, ..., als Beilage. Schlimmer als hartes Brot ist Schimmel durch falsche Lagerung.

Die allzu gesunden Ballaststoffe machen auch das Brot lockerer und halten die Feuchtigkeit nicht so gut wie ausgemahlene Mehle.  In Bäckerbroten findest Du auch Zutaten, die das Austrocknen hinauszögern.

"Hartes Brot ist nicht so schlimm; kein Brot, das ist hart!"

0

Reibe rohe Kartoffel in den Teig, das hält feucht.

Sehr guter Tipp, danke.

0

das kann z.B an zu kurzen kneten zu wenig gehzeit und schlechter Teigrepzeptur liegen.Dazu noch ander lagerung oder zu langen backen. mehr infos wären dahilfreich.

LG Sikas

In ein sauberes Geschirrtuch gewickelt hält es sich länger frisch.

Leider auch nicht sehr viel länger.

1
@hoermirzu

Hmm, auch zusätzlich im Brotkasten? Dann hilft nur: schnell auffuttern

1

Was möchtest Du wissen?