Warum wird Greenpeace von manchen Leuten so schlecht gemacht?

5 Antworten

Weil Greenpeace radikalisten sind, die ökologische Aspekte missachten, die für das Funktionieren unserer Gesellschaft überlebenswichtig sind. Außerdem denken sie, sie könnten einfach so Leute ehindern, Sicherheitsbestimmungen missachten und alles tun was sie wollen, nur weil sie "gutes" im sinn haben, wie zum beispiel bei dem Vorfall beim G8 Gipfel

Sehr schön :-)

0

Greenpeace bringt nichts wwenn mann selbst gemalte schilder hoch hällt und ruf ,,tötet die wale nicht´´unterstütz lieber sea shepherd paul whatsen ist gründer der organisation sea shepherd und mitgründer von greenpeas und wurde aus dem gründer buch gestrichen weil er den walen wirklich hilft und den japanischen walfang flotten angst und schrecken einjagt und somit wirklich etwas bewirkt in der letzten kampanie von sea shepherd namens operation relantles wurden ca. 780 wale gerettet

So ist das Leben! Greenpeace stört die Geldgier! Also muss mies gemacht werden, damit der Rubel weiter rollt. Das bisschen Umwelt, gesund leben in Einklang mit der Natur - brauchen wir nicht. Die Erde hält das locker aus, oder? Die Klimaerwärmung ist ja nur ein Hirngespinst, die steigenden Naturkatastrophen muss man mal im Licht der Jahrmillionen sehen, alles nicht so wild.

Und dann kommen da diese Greenpeacer, und behaupten irgendwas, was das Geldscheffeln stört. Also da muss man drauf hauen.....

So ist das Leben! - Aber bleibt dran, Greenpeacer - grüner Frieden...

Den meiste Menschen spreche ich ab, daß sie sich mit dem Thema globale Erwärmung differenziert auseinandergesetzt haben. Ergo: Ihren Verstand benutzt haben und sich nicht von populistischen Thesen aus Bildzeitungsniveau haben leiten lassen.Es gibt durchaus auch Wissenschaftler die die aktuelle Klimadebatte kritisch sehen. Ich empfehle "The Great Global Warming Swindle" von der BBC zu schauen.

0
@Kaffeesatz

...warum nur fällt mir in diesem Zusammenhang immer der Leitspruch der Aufklärung ein...

0
@Kaffeesatz

Ich finde Greenpeace sehr gut und kann Kaffeesatz nur Recht geben! Vielen ist die Umweltproblematik noch nicht bewußt genug!

0

Wir brauchen die Natur, was ist wenn alles zerstört ist. Wollt ihr auf einer zerstörten Welt leben? Ist es das was ihr wollt. Ihr beutet die Natur nur aus blos gut das Sie zurückschlägt. Wist ihr eigentlich warum sich die Erde erwärmt? Durch die scheiß Kohlekraftwerke, Autos, Flugzeuge usw. Aber am schlimmsten sind die Kohlekraftwerke. Auf die scheiße die unterstütze ich nicht mehr. Ihr solltet auch überlegen das ihr Okostrom bezieht.

0

Weil es nervt, wenn einem zum 25. Mal die gleiche baumknutschende Ökotussi einen selbstgemalten, rosafarbenen Zettel hinter die Windschutzscheibe des SUVs legt und der Meinung ist, sie müsse mit ihrem beschränkten Horizont und undifferenzierten und wenig ausgegorenen Argumenten über den Klimawandel meine kostbare Zeit verschwenden;-)

Ich bin dafür, dass man hier bei GF auch wieder negative Punkte vergeben kann; nein eigentlich direkt -10.

1

Das sie uns alle 560 000 Mitglieder beleidigen ist nicht Ok. Wir machen wenigstens was für die Umwelt. Wir beziehen keinen Strom aus dreckigen Kraftwerken und fahren keine Klimafeindlichen Autos. Überlegt was ihr zu uns sagt. Ihr müsst noch viel lernen.

2
@Greenpeace

Und dafür bekommst Du von der Mami jetzt einen dicken, fetten Knutscha! Habt Ihr eigentlich diese Ringe, mit denen man Captain Planet rufen kann?

0
@Greenpeace

@ Greenpeace Zitat:"Wist ihr eigentlich warum sich die Erde erwärmt? Durch die scheiß Kohlekraftwerke, Autos, Flugzeuge usw. Aber am schlimmsten sind die Kohlekraftwerke." Zitat Ende.

Mal dazu hehe. Ich erinnere mich an diese wundervolle Smart Werbung gegen die Greenpeace und viele Gruppen geklagt haben, weil sie euch verhöhnen würde. Hmm ein wenig schon aber denkt bitte mal ein bissel nach.

Ich finde es gut, das es Aktivisten gibt die sich dafür einsetzten das steht ja kaum zur Debatte. War ich, wie Kaffesatz ebenfalls, finde ist das man ihre Wünsche und Ansichten regelrecht aufgedrückt bekommt. Sowas stört mich wenn mir jemand sagt was besser für mich ist und mir kaum Gelegenheit gibt mal ne eigene Meinung zu bilden da ich zitiere:" Du hast nicht die nötigen Infos deswegen weißt du auch nicht was du alles falsch machst". Kann sein aber herr aktivist wollte ja nicht sagen woher er seine Infos hatte...Wie gesagt drückt uns nicht eure Meinung auf und wir leben in Harmonie ok^^

0
@Greenpeace
  1. du kannst nicht bestimmen woher der Strom kommt außer ihr wohnt alle neben nem Windrad
  2. Du vielleicht schon aber ich glaube kaum das ihr alle Elektroautos habt oder lauft
0

Weil sich diese Spezialisten gegen Kernenergie einsetzen! Weiters geben sie zu einem Kernenergieausstieg keine Alternative an, einfach "Weltweit abschalten!" In DE und OE dominieren sie mit der Lösung, Atomstrom aus Nachbarländern zu importieren statt selbst zu erzeugen und dadurch den Strompreis in die Höhe zu treiben! (Dies alles gemeinsame Gehirnwäsche mit der Regierung!) Die armen Bürger! Aber wir müssen ja durch Subventionen Geld verschwenden und mit einer grünen Regierung ineffiziente Windräder hinstellen! Diese Haltung zur Kernenergie ist inakzeptabel! Ich sehe schon die zukünftigen Proteste zur Kernfusion, "Wir wollen ja keine schwarzen Löcher auf der Erde"! So unwissenschaftlich wie Greenpeace arbeitet, ist es nicht verwunderlich, dass die Haltung der Öffentlichkeit negativ gegenüber Umweltschutzorganisationen ist.

KERNKRAFT? JA BITTE!

Was möchtest Du wissen?