Warum wird die Sahne zu Butter?

3 Antworten

Am besten du stellst die Rührschüssel und die Quirle einen halbe Stunde vorher auch in den Kühlschrank. Kälte ist sehr wichtig, also unbedingt auf kalte Sahne achten. Wenn du anfängst sie zu mixen, erst auf langsam starten und dann eine Prise (zwischen 2 Finger) Salz hinzu, erst dann Stärker mixen. Wenn du zwischendurch die Mixstäbe rausziehst (vorher unbedingt ausschalten) sollte die Sahne wie ein Zipfel hochstehen, dann ist sie fertig.

Nun, das sind ja zwei Fragen - ich möchte mich auf den Punkt beziehen

Was mache ich falsch?

a) zu lange schlagen - definitiv. wie kann man das verhindern?

Sahne mit dem Schneebesen von Hand schlagen - da merkt man dann auch gleich, dass es immer schwerer geht, dann muss man noch ein bisschen schlagen und vor allem schauen (probieren mit den Augen ;-) )

b) mit dem Mixer - dann auf kleiner Stufe und immer wieder überprüfen, wenn man's noch nicht so im Griff hat.

Viel Erfolg rorahoch v a target=">http://corpxpress.blog.de)

Hallo charlotte, für Schlagsahne eignet sich nur Sahne mit 30% Fett.Sie muß zudem gut gekühlt sein.Beim Schlagen wird Luft untergemischt.Die Fettkügelchen besitzen Eiweißmoleküle und haften an den Luftbläschen.Es bildet sich ein Netz,indem die Luft gefangen ist.Die Sahne wird fest und verdoppelt ihr Volumen.Wird die Sahne zu lange geschlagen verklumpen die Fettpartikel und es entsteht Butter. Also die Sahne muß erst steif sein, bevor sie zu Butter wird.Dieses Umkippen kann aber relativ schnell gehen,hängt aber nicht vom Wetter ab.

Was möchtest Du wissen?