Warum werden in der heutigen Deutschen Sprache so viele Anglizismen verwendet?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist bei mir ähnlich, ich sage gerne mal "range" anstelle von "Bereich" oder ich benutze "sophisticated", weil mir dieses Wort oftmals präziser erscheint als entsprechende deutsche Wörter. Im Bereich Computer/Programmierung kenne ich manche Begriffe nur auf Englisch. 

Übrigens ist "sophisticated" mal Latein gewesen "sophisticatus", man sehe auch Ancient Greek σοφίᾱ ‎(sophía, Weisheit). Ich nehme es dann, wenn ich sagen will, dass etwas komplex und ausgefeilt ist, aber ohne den negativen Beiklang von "kompliziert" zu verwenden (wenn jemand ein gutes deutsches Wort dafür kennt, nur her damit).

Die Schweden sind übrigens stolz auf das Wort "lagom", das bedeutet soviel wie "nicht zuviel, nicht zuwenig"/"genau richtig". Im Deutschen kann man das gar nicht so schön in einem Wort ausdrücken (ok, man kann "angemessen" sagen, das klingt aber nicht so gut).

Da ich mit meiner Frau auch gerne mal schwedisch spreche, entsteht dann mitunter eine deutsch/englische/schwedische Mischung, die sicher etwas seltsam ist.

Dennoch finde ich manche Anglizismen in der PR-Branche unnötig, warum muss ein deutsches Möbelhaus mit "Time to rethink the office" werben?

time to rethink the language usage

Naja, auch im Schwedischen hat das Englisch längst Einzug gehalten (en app = eine App). Men nu måste jag gå och knoppa in.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZelMaDonk
04.04.2016, 00:29

Dem ist nichts hinzuzufügen. Danke!

0

Die Anglizismen haben teilweise eine andere Bedeutung als das englische Original. Ein Beispiel: Wenn ich von einem "Song" spreche, wirst du an irgendetwas denken, was man so im Radio hört. Spreche ich aber von einem "Lied", dann geht die Assoziation eher in Richtung Musikunterricht in der Schule. "Im Märzen der Bauer die Rösslein anspannt" oder so etwas.

Bei anderen Anglizismen ist es ähnlich. Die Bedeutung des englischen und des deutschen Wortes ist nicht genau gleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die meisten Deutschen eben auch ganz gutes Englisch sprechen.

Mir fällt ab und zu nur das englische Wort ein, wenn ich was sagen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt dir nur so vor weil du nur deutsch sprichst. Andere Sprachen haben sehr viele deutsche Worte, also Germanismen, integriert. Etwa 6000 Wörter mit deutschem Ursprung sind bekannt, die in anderen Sprachen verwendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anglizismen haben auch ins Hochdeutsch Eingang gefunden, obwohl es deutsche Entsprechungen gibt, die z.T. auch präziser sind.

In der Subkultur, z.B. der Jugendsprache, gilt es als unkalt, äh, uncool, keine Angliszismen zu benutzen, obwohl hier die wenigsten Beutzer wissen, wovon sie eigentlich plappern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yatoliefergott
04.04.2016, 00:03

uncool. man ist deswegen nicht uncool. sowas fällt nicht mal auf, finde ich :"D

0

Deutsche Begriffe wirken altmodisch und Englisch ist oft auch einfacher. Mir gefällt dieser Trend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?