Warum werden die Handschuhe ins Grab geworfen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Tod hat den Menschen immer schon Angst gemacht und ihnen die eigene Vergänglichkeit vor Auge geführt. Mit dem Wurf der Handschuhe ins Grab wird symbolisch die Berührung mit dem Tod abgestreift. Entstanden ist dieser Brauch jedoch in Zeiten von Pest und Cholera. Die Nichtinfizierten wollten sich so vor dem Tod und den schrecklichen Krankheiten schützen

Danke, dass hilft mir weiter.

0
@susilie24

super - an den aspekt mit der ansteckungsgefahr zu bestimmten epedemiezeiten habe ichgar nicht gedacht ... dickes DH lg

0
@syringa

also bei jeder antwort nen link einfügen wenn mans gefunden hat? Ok, kein ding.

0

Erstens sind diese leichten Baumwollhandschuhe, die speziell für Bestattungen angeboten werden, relativ preiswert und zweitens kannst Du froh sein, dass nur die Handschuhe in Anlehnung an frühere (antike) Praktiken "geopfert" wurden. Denn bei der Beerdigung von Alarich, dem Gotenkönig, haben sie zum Beispiel eine ganze Reihe von Gästen und Mitwirkenden (Menschen wie Tiere) gleich mit "da gelassen". So wurden früher die Herrscher geehrt und man hat die Trauer über ihren Verlust damit unterstrichen.

Da man heute Ärger kriegt, wenn man das Lieblingspferd auch gleich an Ort und Stelle "hinrichtet" und die Gäste bei der Trauerfeier in der Regel auch nicht bereit sind, als ein solches Opfer für den Frühverblichenen aufzutreten, muss man sich halt (auch aus Kostengründen) mit ein paar billigen Handschuhen begnügen.

schöne, erklärende antwort und ich lasse mich gerne belehren, damit ich nicht mehr so farbenblind durch die gegend laufe... ;-) lg

0

HÄ? Was hast denn du für einen Film geschaut?

das ist richtig so, kannst auch bei bestattungsinstituten nachlesen...

0

Ich war auf einer Beerdigung. Was soll denn diese unqualifizierte Frage?

0
@susilie24

weil manche nicht nachdenken bevor sie schreiben... bei beerdigungen wo ich war haben sie auch die handschuhe geworfen...

0
@susilie24

Also ich war schon auf mehreren Beerdigungen - bei keiner wurden die Handschuhe mit "beerdigt" aber die Antwort mit dem ABSTREIFEN des Todes - finde ich plausibel.

0
@Andrea2009

ich war auch auf mehreren Beerdigungen nie wurde was geworfen außer erde und Blumen... vielleicht ist das ne regionale Geschichte?

0
@Andrea2009

Doch so war es und nachdem die Handschuhe hineingeworfen wurden, nehmen die Träger ihre Zylinder ab und verbeugen sich vor dem Toten, War irgendwie ergreifend.

0
@susilie24

ich denke das wird glaubenstechnisch vorher mit den trägern abgesprochen obs gemacht wird oder nicht... genauso wie bei ner trauung, kann man ja auch absprechen wie mans haben möchte

0

das ist eine sache der Pietät, die sich so eingebürgert hat...

niemand möchte von händen in handschuhen getragen werden, wo die handschuhe schon mal bei einer beerdigung benutzt wurden...

wobei es eigentlich quatsch ist, denn der nächste verstorbene merkt ja nichts davon - aber den trauernden drumherum könnte es unangenehm sein

dabei sind diese handschuhe ganz schön teuer... lg

(Pietät: Anstand, Achtung, Rücksicht)

Du redest wie "der Blinde von der Farbe".

0

Hab ich noch nie gesehen. Vielleicht waren sie in deinem Fall einfach Schlamper...