warum werden Bergarbeiter "Kumpel" genannt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Begriff Kumpel wird spezifisch als Synonym für Bergmann gebraucht. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist er als freundschaftliche Kennzeichnung im Sinne von Kamerad oder netter Kerl eingegangen. Er leitet sich von Kumpan bzw. Kompagnon ab und bezeichnet ursprünglich jemanden, mit dem man sein Brot teilt (lateinisch: cum pane).

aus http://de.wikipedia.org/wiki/Bergmann#SemantikdesWortes_.E2.80.9EKumpel.E2.80.9C

Bergmänner haben vor einigen hundert Jahren den Begriff "Kumpan" in ihre Umgangssprache übernommen und verändert. Damals hieß Kumpel also nur "Bergmann" - Nichtbergleute verwendeten das Wort nicht. Später benutzten auch Soldaten das Wort "Kumpel" bis es noch später in die allgemeine Umgangssprache kam und nur noch Freund oder Kollege heißen sollte.

kommt von "Kumpan" - Freund, Kollege (ganz alt: lat. 'cum pane' = jemand, mit dem man sein Brot teilt)

Als ausdruck der Verbundenheit welche gerade im Bergbau wichtig ist.

Weil es kumpelhaft zuging.....einer mußte sich auf den anderen verlassen können

Was möchtest Du wissen?