Warum werden Albaner abgeschoben?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wer nach Deutschland kommt und keinen Asylgrund hat, muss mit Ablehnung und in der Folge Abschiebung rechnen.

In der Heimat keine Arbeit zu haben, ist kein Asylgrund.

Was hat das mit asozial zu tun.

Man kann sich auch aus dem Ausland hier bei Unternehmen bewerben udn es gibt schon Möglichkeiten mit einem Arbeitsvertrag eine Einreisegenehmigung und Aufenthaltserlaubnis zu bekommen. Ist mühsam, aber geht.

kann es sein dass der Albaner keine Arbeit in Deutschland gefunden hat ?
Wenn er nach Deutschland gekommen ist um sich am Sozialsystem zu bedienen wäre eine Abschiebung durchaus gerechtfertigt

was hat das mit Demokratie zu tun? Es geht um das Aufenthaltsrecht, welches Albaner nun eben nicht bekommen hier in DE. Dann sollen sie sich um Arbeit im Land bemühen, durch eigene Demokratie.

Was vorher ging, das geht nicht mehr. Das nennt sich Flüchtlingskrise - jetzt haben die Menschen Angst - jetzt muss gehandelt werden und egal wie sinnvoll oder unsinnvoll gewisse Aktionen sind - irgendwie muss die Politik jetzt zeigen, dass sie etwas "unternimmt".
Natürlich werden so sicher keine Probleme gelöst, aber es ist eben möglich den Anschein zu erwecken.

Da in Albanien kein Krieg herrscht wurde seine Aufenthaltsgenehmigung wahrscheinlich nicht verlängert. Er ist ja kein politisch verfolgter sonst würde man ihn nicht ausweisen

Das hat nichts mit Demokratie zu tun. In Albanien ist kein Krieg, und wenn sie sich unerlaubt bei uns aufhalten, dann ist die Abschiebung normal.

Bitte doch nicht so stark verallgemeinern. :D
Außerdem hat das nichts mit unserem Regierungssystem zu tun. Es kommen halt viele Flüchtlinge nach Deutschland und da haben die, die vor Krieg fliehen natürlich Vorrang.

Art. 16a GG besagt in Absatz 1:

Politisch Verfolgte genießen Asylrecht

Also weder von Hunger noch von Gläubigern verfolgte, sondern nur tatsächlich politisch (u.a. wegen ihrer politischen Überzeugung, ihres Glaubens oder ihrer sexuellen Orientierung) Verfolgte.

Für alle anderen sollte es endlich mal ein Zuwanderungsgesetz geben.

Deutschland ist nicht asozial. Albanien ist ein sicherer Drittstaat und es besteht keine Notwendigkeit, Albanern Asyl zu gewähren.

Hat dein Nachbar denn gearbeitet oder wovon hat er gelebt?


Albanien gehört zum sicheren Herkunftsland. Deswegen wurde wahrscheinlich ein Asylantrag abgelehnt.

Hat aber nicht mit asozial oder undemoktatisch zu tun.



Hatte er denn eine Arbeit hier?

Hat weder mit Asozial noch mit Demokratie zu tun.

Das ist die Einwanderungspolitik der deutschen Regierung. Weil das deutsche Volk nicht bereit ist, mit soncielen Flüchtlingen umzugehen, werden welche abgeschoben, deren Herkunftsländer einfach als "sicher" eingestuft wurden. So will man den Menschen weiß machen, dass man auch Ausländer abschiebt, sonit kein Grund zur Sorge besteht. Momentan hat die rechtsorientierte Lobby starken Zulauf.

Wir haben schon Probleme genug, mit den Flüchtlingen klar zu kommen, die aus wirklich guten Gründen hier Schutz suchen.

"Keine Arbeit" ist ja wohl kein Asylgrund. Mit rechtsorientierter Lobby hat das garnichts zu tun.

Albanien ist ein sicheres Herkunftsland und wird nicht nur so eingestuft.

1
@vitus64

Ja so wird es euch verkauft. Wie du Albanien empfindest, ob sicher oder nicht, entscheidest nicht du, sondern Tatsachen. Plötzlich wird Albanien als "sicher" eingestuft, weil man Syrer aufnehmen will, nein muss. Von "will" ist nicht die Rede.

0

Es hat jetzt zufällig Deinen Nachbarn getroffen. Vielen Anderen geht´s aber ganz genauso, nicht nur Albanern. Aber mann kann nicht Alle aufnehmen und es kommt auf den Einzelfall an! Weißt ja garnicht, warum der hätte schon vor 3 Monaten gehen müssen!

Also ich kenne den Fall einer Frau die mit Kindern abgeschoben wird, obwohl zwischen Ihrer Familie und einer anderen Familie Blutrache herrscht, d.h. zu Hause ist sie nicht sicher und wirklich geprüft wird das auch nicht - da heißt es dann einfach Albanien ist ein sicheres Herkunftsland PUNKT.

1
@Mabur

Sowas ist schlimm, aber für Blutrache ist halt kein Grund, sondern Privatvergnügen!

6
@Mabur

Also sorry, aber für was soll Deutschland eigentlich noch alles die Verantwortung übernehmen!? Irgendwelche Familienstreitigkeiten, in tausenden von Kilometern entfernten Ländern, können nun wirklich kein Asylgrund sein.

5
@Mabur

Also Blutrache ist ja nun wirklich kein Grund! Soll Deutschland auch die Verantwortung für deren Familienstreitigkeiten übernehmen?

2

Was möchtest Du wissen?