Warum verwendet man beim Lesen einer Thora einen bestimmten Zeiger?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

damit man durch den schweiss auf dem Finger das Pergament bzw. die Schrift darauf nicht kaputt macht. Das gilt nur für das Vorlesen aus einer (handgeschriebenen) Torah-Rolle, wenn man einen gedruckten Pentateuch nimmt, dann braucht man das nicht...

Dadurch das die Thora ein heiliges Buch ist und nicht ohne weiteres von Menschen angefasst werden darf.  

MelvinK 25.06.2016, 16:32

Ich danke die herzlich für die Antwort.. Würdest du mir noch 2weitere nennen :)

0

Weil die Finger immer fettig und ein bisschen 'nass' sind. Und damit die Schrift sehr lange erhalten bleiben soll und man sich nicht verlesen will, benutzt man so einen 'Fingerstab'

PikachuAnna 25.06.2016, 16:33

Nein,man benutzt diesen Stab,damit man die Tora nicht berührt,weil sie sehr heilig ist.

0
DonkeyDerby 25.06.2016, 16:38
@PikachuAnna

Schon, aber der Grund, die Tora nicht zu berühren, ist ja, dass menschliche Finger eben nie ganz sauber und trocken sind. Insofern widerspricht sich das alles nicht.

0

Wie die anderen schon gesagt haben, die thora  ist eine helige Schrift und soll nicht von schmutzigen fettigen etc. Fingern berührt werden. Außerdem soll das lesen vereinfacht werden,damit man in den Zeilen nicht verutscht.

Weil die Tora für die Juden sehr heilig ist und man sie nicht berühren darf.Und es ist auch schwer die Tora zu lesen ohne mit dem Finger mit zu kommen.Deswegen benutzt man einen Stab,damit man sie nicht berührt

Eine Thorarolle ist handgeschrieben auf Pergament. Der Zeiger dient einfach dazu, dass man dieses wertvolle Sück nicht beschädigt.

Was möchtest Du wissen?