Warum verhaelt sich mein hase so komisch?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi sophaal,

Zu aller erst Mal zu deiner Frage:
mit 9 Jahren ist es schon eher alt, und da es die letzten Jahre nicht korrekt gehalten wurde, kann es durchaus sein, das es nun an Altersschwäche aber auch aus Einsamkeit stirbt. Den Tod durch Altersschwäche erkennt man meist daran, das die Tiere sehr viel ruhiger werden, ohne Krankheitsanzeichen zu haben. Da Du aber irgendwo geschrieben hast, das der Bauch komische Geräusche macht, und es vor kurzem Durchfall hatte, solltest Du aber zum Arzt gehen, vielleicht ist das Tier doch "nur" krank...

Dann: was Du da anosnten beschreibst ist schrecklich... :`(

Es ist sehr traurig das Du Dein Kaninchen, das Du (angeblich) ja so liebst, in Einzelhaltung quälst!
Leider verstehst Du das Kaninchen, was es braucht, will und sein Verhalten überhaupt nicht! Daher kläre ich Dich auf, und hoffe das Du (und auch alle anderen die das mal lesen werden die ihr Kaninchen in Einzelhaltung quälen) das verstehst und ändern wirst... ;)

Du und Dein Kaninchen, ihr seid 2 unterschiedliche Lebewesen, eine unterschiedliche Spezies. Obwohl ein ähnliches Bedürfniss nach Liebe, Zuneigung und Geselligkeit besteht, könnt ihr aber aufgrund der unterschiedlichen körperlichen und geistigen Merkmalen/ Fähigkeiten nicht miteinander kommunizieren, und nichts so machen, wie das jeweils andere Lebewesen es braucht!
Und eben Kaninchen und Menschen eine völlig unterschiedliche Laut- / und Körpersprache sprechen, kann ein Kaninchen daher nichts mit dem Menschen anfangen, da es ihn schlicht einfach nicht versteht, weshalb Dein Kaninchen total einsam ist!!! Fast alle kaninchentypischen Verhaltensweisen müssen und wollen mit anderen Kaninchen ausleben, was sie mit dem Menschen nicht können!
Oder kannst Du mit dem Kaninchen die gegen erkunden? Zusammen mit ihm fressen und Dich mit ihm ums Futter kabbeln? Neben ihm liegen und kuscheln? Putzt Du ihm mit Deiner Zunge seine Augen und das Fell? Warnst Du es vor Gefahren? Bist Du ganze 24 Stunden am Tag bei ihm?
- Nein, aber genau das und mehr wollen und müssen sie machen können! Da Dein Kaninchen das alles nicht tun kann, aber verzweifelt Gesellschaft sucht, ist es sehr anhänglich geworden. Das mag für dich ja schön und toll sein, da Du vielleicht meinst das es Dich mag oder liebt, aber nein, dem ist nicht so. Es hat einfach nur keinen andere Wahl als sich mit Dir abzugeben und könnte es zwischen Dir und einem Kaninchen als Partner wählen, dann würde es zu 100% ein anderes Kaninchen wählen, mit dem es genau das alles machen kann was es will und braucht. Dein Kaninchen hat durch den fehlenenden Sozialkontakt eine Verhaltensstörung die sehr, sehr traurig ist :(

Nun ein Beispiel an Dir als Menschen:

Stell Dir mal bitte vor, das Du in einer Wohnung lebst, wo kein anderer Mensch ist. Du wärest plötzlich für immer alleine, weil alle gestorben sind! Du siehst auch keinen Menschen, kannst Dich mit keinem unterhalten oder beschäftigen. Mehrmals am Tag ist aber ein Affe da der in der Wohnung rumrennt und irgendwas komisches (auf Affenart eben) mit Dir macht; was was Dir als Mensch natürlich nicht gefäll bzw was Du überhaupt nicht verstehst.
Kannst Du mit einem Affen so spielen wie Du als Mensch es willst? Kannst Du Dich mit einem Affen unterhalten? Oder was mit ihm unternehmen, so, wie Du es als Mensch willst? - Nein, Du könntest mit dem Tier weder lachen, noch Dich unterhalten, weder shoppen gehen, noch an der Konsole zocken, weder Malen, noch streiten, und es schon garnicht so lieben, wie Du einen Menschen lieben könntest; auch körperlich nicht. Und so müsstest Du leben, Tag ein Tag aus, zusammen mit einem Tier, das Du nicht verstehst und auch ganz andere Sachen als Du macht! Und das über Wochen, Monate, Jahre. Da Du als Mensch gesellschaft brauchst, und sich der Affe Dir nicht anpasssen kann/ will, bist Du es nun der sich dem Affen anpasst und weil Du nicht alleine sein willst, hängst Du ständig bei ihm und machst nicht mehr das was Du als Mensch tust, da Du ja niemanden hast der das mit Dir macht, in der Hoffnung dass das bisschen was der Affe Dir gibt, irgendwie Dein Bedürfniss nach Liebe und Zuneigung stillen kann. Das kann er nicht, das ist klar, aber das ist besser, als immer alleine einsam zu sein...

Nun frage Dich selbst, was wäre Dir lieber? Ein Leben mit einem Lebewesen mit dem Du garnichs anfangen kannst und Deine menschentypsiche Bedürfnisse nicht befriedigen kann, dem Du ständig krankhaft hinterherrennen musst, oder das Leben mit einem Menschen, mit dem Du reden, lachen, spielen kannst und halt alles machen kannst, das Du als Mensch auch machen willst?

Daher, wenn Du Dein Kaninchen wirklich liebst und es nur krank ist und nicht an Altersschwäche stirbt; ändere sein Leben!! :)
Ein glückliches, artgerecht ernährtes und gesundes Kaninchen kann 12-15 Jahre alt werden! Theoretisch kann Dein Kleiner also noch ein paar Jahre leben! ;)

...

Du hast 2 Weibchen was eine schlechte Konstellation ist, da die sich irgendwann bekämpfen, weshalb in einer Kaninchengruppe immer gleich viele oder mehr Männchen sein sollten, daher solltest Du ihn zu den beiden (Stichwort.) Vergesellschaften! (auch, wenn es dann immer noch 1 Männchen zu wenig ist) und nicht einfach dazusetzen!!
Das Du sie alle Käfig an Käfig quälst wird eine VG aber fast unmöglich machen, weshalb Du sie erstmal ca. 2 Wochen komplett voneinander trennen musst, ohne das sie Sicht- und Geruchskontakt haben; denn so können sie sich vergessen und die Aggressionnen runterfahren! Wichtig ist, das sie alle bisher 2-3 qm Platz je Tier hatten und das rund-um-die-Uhr, damit sie nicht aggressiv sind weil sie unter Platzmangel leiden.

(Kurze Anleitung einer Vergesellschaftung:)

Dann baust Du ihnen ein neues artgerechtes Gehege das je Tier mindestens 2qm (Innenhaltung) oder je Tier mind. 3qm (Außenhaltung) aufweist. In dem Gehege darf noch kein Tier vorher gewesen sein, da es sonst ein Revier ist. Das Gehege sollte artgrecht eingerichtet sein, also mit Häusern, Brücken, Tunnel, Ästen und einer Buddelkiste. Gerade für die VG sollten viele Kartons mit mindestens 2 Ein-/Ausgängen vorhanden sein. Du positionierst an verschiedenen Stellen (artgerechtes) Futter, und dann setzt Du die 3 da gleichzeitig rein! Die werden dann aufeinander losgehen und sich bekämpfen, heißt jagen, anknurren, zwicken, berammeln und Fell wird fliegen; keine Sorge das ist normal, und wird gut gehen wenn die Tiere sich die 2 Wochen voher beruhigt haben. Du lässt die 3 dann einfach machen und gehst da nicht dazwischen und sitzt auch besser nicht dabei. Dazwischen gehen nur, wenn Blut fließt. Das kämpfen dient dazu, den Rudelführer auszumachen; und da der Posten nicht ausdiskutiert werden kann, kämpfen sie darum, so wie alle anderen Rudeltiere der Welt auch ;)

Und stampfen tun Kaninchen vor Gefahr. Da er so krankhaft anhänglich ist, vermute ich das er Dich vor Gefahr warnt, also vor den beiden Weibchen. Oder er stampft weil im die Situation einfach nicht passt. Das ist aber egal, ignoriere sowas bei der VG.

Und, Tierärtzte sind nur Ärzte, und diese lernen im Studium wie man Schnupfen behandelt, Kastriert und sowas, aber nicht, was genau Kaninchen sind bzw nichts über ihr Futter, Verhalten, und wie sie Leben sollten. Solche Dinge müssen sie sich selbst beibringen, was aber die wenigsten tun (da man mit Hund und Katz halt mehr verdient und sie sich lieber da weiterbilden) und die meisten somit keine Ahnung haben! Herumraten tun sie leider trotzdem, und raten daher vielen Leuten das völlig falsche, genau wie bei Dir. Da Dein TA also keine Ahnung hat, darfst Du diesbezüglich nicht auf den hören... es macht Deinem Tier was aus! Das merkt man, und wenn man nur ein funken Wissen und Empathie besitzt, weiß man es auch ;)

Also, ändere bitte das Leben des Kleinen, denn der kann sich selbst nicht helfen und sein leben verbessern. Leider sind unsere Haustiere darauf angewiesen das WIR Menschen das richtige tun... :(

Alles Wissenswerte rund um Kaninchen findest Du auf zB. diesen beiden Webseiten! Was da steht ist zu 97% korrekt also kannst Du das bedenkenlos annehmen und umsetzten ;)

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Sophal,

wir können aus der Ferne nicht beurteilen, ob ihm was fehlt. Frisst er denn und köttelt? Nicht, dass aus dem Durchfall nun etwas schlimmeres geworden ist. Habt ihr ihn beim Tierarzt behandeln lassen? Ich würde auf jeden Fall zum Tierarzt gehen. Falls er nichts frisst und/oder nicht köttelt, unbedingt heute noch zum Nottierarzt, das ist für Kaninchen schnell tödlich.

Leider muss ich dir sagen, dass es zwar nett von euch ist, dass ihr euch um euer Kaninchen (Hasen sind Wildtiere) so kümmert, aber von Liebe für ihn zeugt das leider nicht.

Dein Kaninchen ist sehr anhänglich, doch das ist nur so, weil du ihm einfach keine andere Wahl lässt. Kaninchen brauchen ihr Rudel, sie leben für ihr Rudel und, wenn man es ihnen weg nimmt, werden sie entweder verzweifeln und aggressiv, oder sie versuchen ihren Verlust durch den nächstbesten Ersatz zu kompensieren. Das seid ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophaal1
09.01.2016, 12:27

danke für den Kommentar aber mein Tier macht wirklich keinen eindruck dass es ein Kaninchen vermisst. ich habe noch 2 weitere Kaninchen (Weibchen) die zusammen neben ihm leben und wenn man sie zusammenlässt interessiert er sich auch garnicht für andere. wir haben es auch schon total oft versucht aber er fühlt sich einfach dann garnicht wohl und stampft nur. Ja er frisst seinen kot noch und trinken tut er auch. nur sein bauch macht iwie komische Geräusche. der kot ist aber wieder normal. ach und wenn er sich nicht wohlfühlen würde bei uns dann würde er nicht zu uns aufs bett kommen und und abschlecken solange wir ihn streicheln und sich nicht neben uns hinwerfen und schlafen

0

Nun, sorry aber ich schreibe es jetzt... Ihr habt ihm ein sehr unschönes Leben bereitet.
Der Mensch ist für ein Kaninchen (Hasen kann man nicht als Haustier halten) kein Ersatz.
Und Kaninchen nimmt man nie nicht auf den Arm. Das sind Fluchttiere und keine Kuscheltiere.

Ich hoffe er hatte wenigstens 2qm und kein Trockenfutter. Kaninchen sind keine Nagetiere und dürfen kein Getreide.
Nur Frischfutter. Gemüse, Kräuter, Pflanzen usw.

Sein Leben war ungefähr so wie Deins wäre, wenn Du nie mit einem Menschen reden könntest und jeden Tag, neun Jahre lang alleine wärst.

Er ist fast 9, Kaninchen werden selten älter als 10 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophaal1
09.01.2016, 12:23

Nun er lebt nicht seit 9 Jahren allein sondern erst seit 2. Das Weibchen ist vor 2 jahren verstorben und mit allen anderen hasen versteht er sich einfach nicht. er bekommt kein Trockenfutter sondern nur frischfutter und selbstgemachtes heu. mein hase  ist nur untertags in meinem haus und abends vormittags und nachts natuerlich in seinem stall draussen. ich habe mit meiner tieraerztin geredet weil er ja alleine ist und sie hat gesagt dass es ihm nichts ausmacht und er macht auch keinen eindruck als wuerde es ihm schlecht gehen wenn er alleine ist. er versteht sich einfach nicht mehr mit anderen Tieren ich weiss auch nicht warum und wenn ihm sein jetziges leben garnicht passen wuerde wäre er schon vor 2 jahren von uns gegangen.

0
Kommentar von XLeseratteX
09.01.2016, 13:05

Auf Tierärzte sollte man sich nicht verlassen. Nur die wenigsten kennen sich auch mit der Haltung und Ernährung der Tiere aus. Das ist nur ein ganz kleiner Teil im Studium, der nicht großartig behandelt wird. Es gibt für jedes Kaninchen einen passenden Ersatz. Man muss nur suchen. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, aber inzwischen hättet Ihr einen Ersatz gefunden. Tierärzte sind kein Fachpersonal für dir gesetzliche Haltung. Das sind Tierpfleger. Tierärzte müssen sich dieses Wissen selber aneignen. Und viele gehen da leider nach ihrer eigenen Meinung und nicht nach der Tatsache. Typisch Mensch eben. Aber Dein Kaninchen hat einfach ein sehr stolzes Alter erreicht. Da hört es irgendwann auf so zu sein, wie es war.

1

1. Menschen sind kein Ersatz für einen weiteren Hasen....
2. wie würdest du dich fühlen wenn du die ganze Zeit nur zwischen Riesen wärst die Chinesisch sprechen DU willst dann bestimmt auch jmd mit dem du reden kannst und so ist es bei ihm auch er will jmd mit dem er zsm sein kann 😃

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Durchfall hat ihm sicher zugesetzt. Er ist ja nicht mehr der jüngste Mümmelmann mit seinen 9 Jahren.

Vielleicht könnte ihn der Tierarzt wieder ein wenig aufpäppeln. Die Tatsache, dass er schon sehr betagt ist, bleibt trotzdem bestehen.

Vielleicht hast Du ihn nicht mehr sehr lange. Mach es ihm einfach so schön wie Du kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich war mit dem kleinen am montag beim TA und es hat sich herausgestellt dass er bauchweh hat und deswegen so ruhig ist. Heute sind wir nochmal gefahren und er ist bis morgen wsl beim TA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist nicht krank er ist einfach auch war bei meiner zweegwidderdame mit 9einhalb auch so bereite dich darauf vor dass er bald sterben könnte das hat sich bei mir zumindest so angekündigt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sophaal1
09.01.2016, 09:44

Danke fuer deine antwort. Tut mir leid fuer dich aber wie lange hat es dann nich gedauert bis sie dann gestorben ist?😭

0

Was möchtest Du wissen?