Warum überweisen Arbeitgeber und Arbeitsämter das Geld erst am letzten Tag des Monats?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Zumindestens im Hinblick auf das Arbeitslosengeld bzw. die Sozialhilfe ist die Antwort ganz einfach: um Geld zu sparen. Vor einigen Jahren wurde das Geld noch am Monatsanfang überwiesen, wie es sich gehört, weil die leute schliesslich meistens  bedürftig sind und  den ganzen Monat davon leben müssen.

Dann ist man auf die Idee gekommen, das Geld erst am Monatsende auszahlen, weil man sich durch die verspätete Auszahlung Zinsgewinne erhoffte. Damals lag das Zinsniveau allerdings auch noch etwas höher als heute. In der Umstellungsphase sas so mancher finanziell für einem monat dann völlig auf dem Trockenen.

Beim Arbeitsverhältnis sieht es ein bisschen anders aus. Der arbeitgeber schuldet den Lohn grundsätzlich erst mal nach getaner arbeit. Wie man dann den Lohn auszahlt, kann dann auch unterschiedlich vereinbart werden.

Das macht doch gar keinen Sinn! Auch wenn du das Geld bereits am 25. bekommen würdest, ist die Spanne bis zur nächsten Zahlung die gleiche, nämlich 30 oder 31 Tage (Ausnahme der Februar).

Man muss sich halt das Geld so einteilen, dass es für einen Monat reicht, egal, wann man es bekommt. Deine Rechnung ist eine Milchmädchenrechnung, sorry ;-)

Beim Alg1 wird monatlich nachträglich für den Monat bezahlt. Diese Zahlungen werden meist bereits einige Tage im Vorfeld angewiesen & auf den Weg gebracht.

Wenn das Alg1 z.B. am 22. zum 25. angewiesen wird & Du in der Zwischenzeit ein Arbeitsverhältnis beginnst oder es zu einer Sperrzeit kommt, dann kommt es zu einer Überzahlung.

Das würde deutlich mehr Überzahlungen & somit Verwaltungsaufwand für die Rückforderungen bedeuten.

Torrnado 28.06.2017, 15:10

Danke für Deine hilfreiche Antwort

0

Weil es dir vorher nicht zusteht.

Viele hätten dann einen Großteil am Beginn des neuen Monats bereits ausgegeben und müssten dann für die Miete bereits wieder einen Dispokredit in Anspruch nehmen.

Die Arbeitgeber arbeiten mit dem Geld, manche Zeitarbeitsfirmen zahlen erst am 22. des Folgemonats.

Meist erst am 15. - man kann aber wie bei uns zum 28. einen Abschlag für Miete erhalten, meist ab dem 2. Monat der Beschäftigung. Da mußt Du mal fragen

Die Entleihbetriebe zahlen für die Entleihe wöchentlich, die Leiharbeitsfirmen haben durch die Mieten für das Büro aber hohe Kosten - auch für die Personaldisponenten & Geschäftsführergehälter.

ist ein engpass eine woche früher im nächsten monat denn besser?

man kann das auch so regelen mit dem geld das am monatsende etwas übrig ist. das ist sinnvoll wenn das neue dann mal etwas später kommt

Ich glaube das stimmt so nicht ganz. Ich bekomme mein Gehalt am 15. jedes Monats. Mein Vater am 1-7. des Monats und meine Mutter auch in der Mitte. Außerdem würde der finanzielle Engpass nur verschoben werden und nicht aufgelöst.

Weil z.B. Arbeitsämter gesetzlich dazu verpflichtet sind Gelder erst dann auszuzahlen, wenn sie den Berechtigten zustehen.

Das nennt sich sparsame Haushaltsführung.

Sehr kluger Beitrag. Der Monat ist trotzdem 30 Tage lang. Dann sind die Meisten, wie du sie nennst, nicht ab dem 25. in Schwierigkeiten, sondern bereits ab dem 20.. Das ist natürlich viel besser....

Wer am 25 kein Geld mehr hat der hat falsch gewirtschaftet. Selbst wenn dein Chef auf einmal immer am 25 überweist hast du wenn du so wie gewohnt weiter machst dann am 20 kein Geld mehr ^^

Naja den Engpass hätten sie dann auch schon am 25. eines Monats. Man gibt ja immerhin das Geld trotzdem aus und die Zeitspanne an sich verändert sich doch dadurch nicht. Ob nun am 31. das Geld da ist und du damit einen Monat zurecht kommen musst oder vom 25. eines Monats ist doch komplett egal

Würden sie am 25. des Monats überweisen hätte diese Leute am 20 bereits einen Engpass. 

Warum sollten sie? Zahlst Du Deine Miete auch am 25. weil dem Vermieter das Geld zum Monatsende knapp wird?

Würden sie das am 25. überweisen würden die meisten dann am 20. in einem Engpass stecken.

nach dem Motto, müsste man es ja jeden Monat 5 Tage früher überweisen^^ der Monat ist doch immer gleich lang, egal an welchem tag das Geld kommt.

Kommt doch genau aufs gleiche....ob du das Geld am 25. oder am 1. bekommst, du musst imme genau 1 Monat damit auskommen 

Na und, dann hättest Du diesen Engpaß eben schon am 15. eines Monats. 

Was möchtest Du wissen?