Warum tragen Nonnen Kopftücher/Kopfbedeckungen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

die Nonnen haben die jeweilige historische Tracht beibehalten aus der Zeit, wo ihr Orden gegründet worden war, das war die jeweilige Tracht von ehrbaren Bürgersfrauen, und die Nonnen galten doch als die ehrbaren Bräute Christi.

Hat nichts mit Verschleierung aus religiösen Gründen zu tun, ist einfach Tradition, wie die Uniform der Schweizer Garde oder die preussischen Uniformen beim rheinischen Karneval.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen wettert Paulus im 1. Korintherbrief, Kap. 11, gegen Frauen, die mit unbedecktem Kopf beten. Zum anderen soll eine gewisse Uniformität wohl individuelle Eitelkeit verhindern.

Dass die Haube den Schleier der Braut Christi symbolisieren soll, halte ich wegen der Form, die so gar nicht einem Schleier ähnelt, für unglaubwürdig.

Die Form der Haube geht auf die Kopfbedeckung von Bäuerinnen zurück, die
so etwas früher hauptsächlich als Sonnenschutz bei der Feldarbeit
trugen

Nicht vergessen werden sollte, dass noch bis nach dem 2. Weltkrieg auch deutsche Frauen noch Kopftücher trugen, durchaus aus anderen Gründen als Nonnen. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Nonne will symbolisch mit ihrem Schleier ihre Liebe zu Gott darstellen und das sie mit Gott verheiratet sind

Wenn du mehr wissen möchtest geh
Auf www. katholisch .de gibt es auch als App da gibt es alles gut einfach erklärt über die katholische Kirche !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Teil ihrer Uniform. Soldaten tragen ja auch eine Kappe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es handelt sich um deren Arbeitsbekleidung, den Habit. Nonnen leben besonders gottesfürchtig und arbeiten oft sehr hart in Gärten, Krankenhäusern oder Sterbehäusern (Hospizen), früher auch bei der Behandlung der Pestkranken in Europa. Als Schutz haben sie den Habit behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?