Warum soll man nassen Rasen nicht mähen?

8 Antworten

Hallo Prisonbreak,

im Prinzip macht das (für den Rasen) keinen Unterschied, ob er nass oder trocken ist, wenn er gemäht wird.

Aber für Dich ist die Arbeit deutlich beschwerlicher bei feuchtem Gras – besonders, wenn der Rasenmäher keinen unterstützenden Radantrieb hat.

Außerdem verklebt feuchter Rasenschnitt das Messer und Fangkorb leicht, so dass Du öfter pausieren musst, um den Fangkorb zu leeren, das Schneidwerk zu säubern ...

PRAXISTIPP: Wenn Du einen Rasenmäher mit Mulchfunktion benutzt, also den Grasschnitt automatisch häckselst und als Dünger auf dem Rasen liegen lässt, solltest allerdings nur bei trockenem Rasen mähen! Das feuchte Gras bildet sonst eine dichte Schicht, unter der der Rasen zu faulen beginnt – oder einfach erdrückt wird.

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

Das gilt vor allem für einen normalen Rasenmäher. Mit einem Spindelmäher oder noch besser einem Balkenmäher kannst Du problemlos mähen.

Das Gras wird dabei eher gerissen. Das gibt ein unsauberes Schnittbild. Außerdem setzt sich das nasse Gras als Pampe in den Messerraum und in den Fangsack: Irdendwann steckt das Messer fest; der Fangsack füllt sich nicht ordentlich.

DH

0

Was möchtest Du wissen?