Warum sind so viele gegen die AFD ?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Hier hab ich mich mal darüber ausgelassen, was mich persönlich so alles im Abschnitt "Bildung" des AfD-Programms stört

https://www.gutefrage.net/frage/welche-punkte-vom-afd-grundsatzprogramm-findet-ihr-so-verwerflich?foundIn=list-answers-by-user#answer-219897661

An der Partei stört mich aber noch einiges mehr, weswegen ich sie einfach nicht wählen werde. Das Internet ist aber auch randvoll mit Seiten, die sich kritisch mit dem Programm - unter anderem eben auch der Flüchtlingsproblematik - äußern. Einfach mal selbst recherchieren.

Das Parteiprogramm ist auch nur eine Sache. Die Piraten hatten vor ein paar Jahren ebenso eine solche Schlammschlacht in den Medien abbekommen. Deren größte Angriffsfläche war Jörg Tauss, die Piratenpartei hat allerdings Druck gemacht, dass er (absolut zurecht) aus der Partei rausfliegt. Bei der AfD hingegen hält man auch nach zig Fehltritten weiter an Petry, Gauland, Höcke, von Storch, Wippel und wie sie nicht alle heißen fest. Sowas schreckt die Leute ab und sorgt nebenbei auch dafür, dass die AfD stellenweise intern ziemlich zerstritten ist. Wenn Frauke Petry den Begriff "völkisch" wieder positiv besetzen möchte, dann frage ich mich zum einen, bei welchem Gewinnspiel die Frau ihr Abitur gewonnen hat. Und zum anderen würde ich keine Partei wählen, bei der man solche Aussagen gutheißt. Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

Letztlich muss sich aber niemand dafür rechtfertigen, wen er weswegen wählt. Ein Großteil der AfD-Wähler wählt die AfD hauptsächlich wegen deren Flüchtlingspolitik und denen ist das restliche Programm egal. Deswegen ist es legitim, wenn es eine Gegenseite gibt, die die AfD hauptsächlich wegen deren Flüchtlingspolitik ablehnt und denen das restliche Programm ebenfalls egal ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joergi666
23.09.2016, 12:03

Mit dem letzten Absatz sprichts du ein wichtiges Thema an. Ich glaube auch nicht, dass alle AfD-Wähler extrem rechts sind- man sieht es ja auch daran, dass viele von den Linken zur AfD gewechselt sind- einfach nur Protestwähler. Und auch hier im Forum sieht man immer wieder, dass vermeintliche AfD-Wähler das Grundsatzprogramm entweder nicht gelesen oder es nicht verstanden haben. Sobald man hier konkret Punkte aus dem Programm aufzählt, kommt nix mehr von den AfD-Befürwortern als Kritik. Ich würde mir ja auch mal eine neue Partei wünschen, die man aus Protest gut wählen kann- aber sicher nicht die AfD. Ich gebe jedem zu bedenken der die AfD nur aus Protest wählt sich mal mit Menschenrechten und demokratischen Grundprinzipien zu befassen.

4
Kommentar von WALDFROSCH1
26.09.2016, 19:01

Und der Politische Korrekteste Kommentar immer zu oberst ,wie von Zauberhand .

Früher vor noch nicht allzulanger Zeit noch , konnte solches  noch vom  GF Publikum  demokratisch eingeordnet werden wo es hingehörte ...

https://www.youtube.com/watch?v=7NThAbUb5yQ

0

Ein rückwärtsgewandter, konservativ-reaktionärer aggressiver Kapitalismus, das wünscht sich die AfD, was sollte daran eigentlich für einen Lohnabhängigen oder prekarisierten Menschen attraktiv sein? Im Grunde halt garnichts, sondern es läßt einem Schaudern, sofern man nicht völlig verblödet oder durch den Wind geschossen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die AfD eine undemokratische Partei ist, deren Programm in diversen Aspekten klar verfassungswidrig ist und außerdem fatale Auswirkungen hätte, wenn es umgesetzt werden würde.Und zusätzlich ist die AfD eine Partei, die den Hass gegen Minderheiten schürt, alles, was nicht weiß, männlich und heterosexuell ist unterdrückt und damit die Gesellschaft spaltet.

Zur Verfassungswidrigkeit des Parteiprogramms: Das Parteiprogramm der AfD richtet sich u.a. gegen Art. 3 Abs. 2(Ablehnung von Gleichstellungsmaßnahmeb), Art. 4 Abs. 2(Forderung nach Minarettverbot), Art. 20a(Ablegung von Klimaschutzmaßnahmen), Art.5 Abs. 3(Forderung, Geschlechterforschung an den Universitäten zu verbieten) und Art. 23 Abs. 1 GG(Forderung, die EUin eine reine Freihandelszone zu verwandeln). Wenn man Äußerungen von AfD-Granden dazu nimmt, dann kommen auch noch z.B.  Art. 20 Abs. 3("Schießbefehl-Forderung) und Art. 3 Abs. 3(Forderung, Einwanderung von Muslimen zu verbieten) hinzu.

Dann die fatalen Auswirkungen dieses Programms: Dieses extrem neoliberale Programm würde große Schäden anrichten im wirtschaftlichen(z.B. wieder Transaktionskosten durch Wegfall des Euros), sozialen(z.B. niedrige Steuern für die Reichen, Sozialabbau-neoliberal eben), ökologischen(z.B. Ablehnung von Klimaschutzmaßnahmen) und im gesellschaftlichen Bereich(z.B. Diskriminierung von Minderheiten und Frauen). 

Und dann das Schüren von Hass bzw. die Diskriminierung aller, die kein weißer, heterosexueller Mann ohne Migrationshintergrund sind. Hier zeigen das Parteiprogramm, die Wahlprogramme und die Äußerungen von Spitzenpolitikern und ganzen Fraktionen klar, dass die AfD eine homophobe(gegen Gleichstellung Homosexueller), frauenfeindliche(gegen Gleichberechtigung von Frauen, "klassische Familie", also Frau am Herd, als Leitbild), muslimfeindliche(Minarettverbot, Gleichsetzung von Islam und Islamismus) und im allgemeinen ausländerfeindliche(Tatsachenwidrige Behauptung, die reguläre Einwanderung- also explizit nicht die Einwanderung von Flüchtlingen- wäre mehrheitlich eine Einwanderung in die Sozialsysteme) Partei ist.

Warum man gegen eine solche Partei ist, ist also wirklich nicht erklärungsbedürftig. Erklärungsbedürftig ist, wie man so etwas wählen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HOXOH
23.09.2016, 13:43

Die AFD ist die einzige Partei, die mehr direkte Demokratie in Form von Volksabstimmungen fordert. Die AFD schürt keinen Hass gegen Minderheiten, sondern spricht sich gegen Bevorzugung und Sonderrechten von Minderheiten aus. Die Mehrheit muss maßgeblich bestimmen.

Frau Storch wurde in genau diese Antwort gezwungen, und sie wird von Ihnen gezielt und manipulativ gegen Frau Storch ausgelegt. Ich wüsste gern, was Ihre Antwort wäre, wenn ein Fremder trotz Aufforderung selbiges zu unterlassen in ihre Wohnung eindringen würde, um sich dort niederzulassen. Sie stellen den Sachverhalt dar, als ob jemand aus Jux und Willkür auf jemanden schießen will, und zwar bewusst um die AFD zu diskreditieren.

Die Gleichstellungsbeauftragte ist meines Erachtens eine Bevorzugungsbeauftragte, und deshalb gehört sie weg.

Ein Minarettverbot halte ich für absolut sinnvoll, da die Religion der Minarettgänger menschenverachtend, absolut frauenfeindlich (Warum entgeht Ihnen das?), gewaltverherrlichend etc. ist.
Erstaunlicherweise messen Sie mit höchst unterschiedlichem Maß, was die Forderungen der AFD im Vergleich zur Sharia und dem Islam angeht. Das zeigt Ihre politische Verblendung.

Was gegen ein intaktes Familienbild aus Mutter, Vater Kind(ern) einzuwenden haben, ist mir höchst schleierhaft. Andere dürfen gern schwul, lesbisch oder sonstwas sein. Sonderrechte für diese Gruppen lehne auch ich ab. Minderheiten brauchen nicht immer ein eigenes Klo, das im Umkehrschluss die Mehrheit für sie aufbringen sollen.

Im Übrigen werden Jungen mittlerweile von Menschen wie Ihnen unterdrückt, das lehne ich ab.

Deutschland macht für den Umweltschutz weit mehr als die meisten Nationen der Welt / gemessen an der Anzahl der Einwohner. Umweltschutz kann auch übertrieben werden. In ihrem Sinne wäre das Aussterben der Menschheit und im Besonderen der Deutschen wohl die Beste Lösung. Wenn Sie nur für sich sprechen, stimme ich Ihnen zu.

Erstaunlicherweise forcieren Sie die Rettung der Menschen, die die Weltbevölkerung explodieren lassen. Diese habe aber allem Anschein nach KEINERLEI Empfinden für Ökologie und Umweltschutz, geschweige denn für Überbevölkerung. Warum sonst ist in deren Herkunftsländern seit Jahrzehnten nicht einmal im Ansatz der Wille den eigenen Dreck vor der Haustüre wegzuräumen und die Anzahl der Kinder zu reduzieren? Warum holt China in Sachen Wirtschaftswachstum, Selbsternährung, Bevölkerungsentwicklung, und Wohlstand - die Welt ein?

China mag in Sachen Menschenrechten und Ökologie nach hiesigem Standard vielleicht Fehler machen, aber China ernährt sich selbst und schafft sukzessive sehr gute Vorrausetzungen für seine Zukunft. Das sehe ich in Ländern deren Name nicht genannt werden darf nicht.

Auch hier stehe ich voll zu den Aussagen der AFD.

Der Genderismus und die political correctnes sind eine Plage für die Menschheit. Sie verhindert Meinungsfreiheit und dient der Unterdrückung.  Menschen wie Sie wollen durch Sonderrechte und Umverteilung davon profitieren, das lehne ich ab.

Und selbstverständlich ist die Einwanderung von ca.80% der Flüchtlingen eine Einwanderung in die Sozialsysteme. Und das auf Jahrzehnte. Ich habe überhaupt keine Lust die Kosten dafür zu tragen.

1

Neben dem was hier schon geschrieben wurde, auch einfach weil die AfD die deutschen Bürger für dumm verkauft...

Die AfD nutzt die Boulevard-Medien so geschickt wie kaum ein Z-Promi das je könnte und spricht gleichzeitig von der Lügenpresse um für Desinformation zu sorgen... übrigens hatte sich Frauke Petry ein schönes Abendkleid angezogen, als sie zu Gast auf dem (Lügen-)Presseball war...

Die Parteisitzungen bestehen gefühlt nur aus Ü60-Mitgliedern die sich dafür einsetzen das DE aus der EU austritt und die EU damit bestimmt endgültig zerfällt, kurz bevor sie sich hoffentlich seelig zur Ruhe legen und den nachkommenden Generationen damit wieder ein schön nationalistisches Europa bescherrt haben, wie sie es aus dem 20. Jahrhundert gewohnt waren...

Die AfD spielt mit den Ängsten der Bevölkerung und verstärkt diese noch weiter, denn Angst macht Menschen gefügig...

Ich finde das alles eher negativ behaftet und die falsche Motivation für die angestrebten Veränderungen, die eine AfD eh nicht herbeiführen kann.

Sehr sehenwert fande ich das Interview eines englischen Journalisten mit Frauke Petry:

oder

<br/>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von randomhuman
23.09.2016, 17:04

Das Interview ist sehr interessant und er macht sie meiner Meinung nach fertig. Frauke versucht sich nur immer herauszureden. 

Aber Respekt dafür, dass sie so gut Englisch sprechen kann. Merkel ist ja nicht grade well known für ihre Kenntnisse in diesem Bereich. :p

2

Weil es eine homophobe, xenophobe und äußerst rechte Partei ist, deren Programm der letzte konservative Mist ist den es gibt. Außerdem ist ihre Innen sowohl auch Außenpolitik ziemlich schlecht und von der Wirtschaftspolitik und dem Bildungssystem wollen wir garnicht erst reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
25.09.2016, 15:37

Weil es eine homophobe, xenophobe und äußerst rechte Partei ist, deren Programm der letzte konservative Mist ist den es gibt.

JA

zuzüglich das Schlechteste von der FDP ( Ausbeutung / von Unten nach Oben verteilen )

Außerdem ist ihre Innen sowohl auch Außenpolitik ziemlich schlecht und von der Wirtschaftspolitik und dem Bildungssystem wollen wir garnicht erst reden.


JA

Zusammenfassung: Amerikanisierung

0
Kommentar von AntiCommunismus
21.02.2017, 11:10

Was ist den bitteschön an der Afd homophob? Xenophob sagst du? Hm ok, wenn eine Tierspezies im einen Gebiet ausgesetzt wird  in welches sie nicht hingehört, und von einer Einheimischen Tierart attackiert wird weil es nicht genug Nachrung und Lebensraum für beide gibt, ist dei Einheimische dann xenophob? Ist sie deswegen rassistisch? Warum ich Tiere als Beispiel nehme: Es ist die grundliegende Verhaltensweise jedes Lebewesens sich und seine Art am Leben zu erhalten, auch wenn dies bedeutet Gefahren, (in diesen Fall Flüchtlinge) zu entfernen... Du erwartest von den Deutschen da zu stehen und sich beim lebendigen Leibe Wirtschaftlich, Kulturell und Ethisch vernichten zu lassen... Auch wenn die Afd in der Wirtschaftspolitik und im Bildungssytem schlecht ist, muss mann Prioritäten setzen und das wählen was momentan zum überleben wichtig ist. Das ist so also ob du nach einen tödlichen Schlangenbiss sagst, ich will nicht die Medizin trinken sie ist bitter, ich möchte lieber die Cola! 

0

Ich persönlich bin gegen die AFD weil ich Innenpolitisch wie auch Aussenpolitsch eine volkomen andere Meinung vertrete. Z.b. ist die Afd für eine Kürzung der Sozialleistungen etwas das ich für Fatal halten würde.

Zudem halte ich die führenden Köpfe der AFD nicht für Kompetend genug, irgendetwas regieren zu können.

Die AfD wird in den Medien natürlich auch nicht vorteil haft dargestellt, daran ist sie, bzw. Ihre Parteispitze aber zum Grossenteil selbst Schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sind so viele gegen die AFD ?

Als gebildeter Bürger sollte man nie populistische Parteien wählen! Die AfD bezieht sich auf Aussagen der selbsternannten "Lügenpresse" und bietet sehr einfache Lösungsansätze dar, die der Wählerschaft zusagt.

Das spiegelt sich aber auch in der Wählerschaft der AfD wieder, die größtenteils aus einfachen Arbeitern und Arbeitslosen besteht, also denen, die im Schnitt am wenigsten gebildet sind. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten denken uns gehts gut,wir müssen helfen.Daran das es uns nicht gut geht,alles auf tönernen Füßen steht,die Volksverdummung hat gegriffen,ist der Hauptgrund.Und helfen kann man auf vielfältige Weise.Da ist Deutschland ganz vorne.Sei es Entwicklungshilfe,auch an Länder wie China,was äußerst fragwürdig und zweifelhaft ist.Sei es Projekte fördern in dritte Welt und Bürgerkriegsländern.Die Spendenbereitschaft und das Spendenaufkommen ist immer noch sehr hoch.Auch Sachspenden,die gar nicht angenommen werden() sind in ungeahnter Höhe geleistet worden.Es kann nur als unvernünftig und töricht gelten,an einer Einwanderung in dieser unkontrollierten Form,mit allen Fehlentwicklungen,die man ja sieht und erlebt,nichts abstraktes ist es,festzuhalten.Ansonsten richten wir uns gerne mal nach anderen Ländern.() Hier darf man auf Ungarn,Schweden,die Schweiz und auch nach Österreich blicken.Und kommt mir nicht mit dem Asylrecht lt.GG.das was hier geschieht hat damit nur ganz peripher etwas zu tun.Eine Selbstverleugnung,Umvolkung,steht in keinem Gesetz.Islamterror,latent oder schon Wirklichkeit auch nicht.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jonas711
23.09.2016, 11:33

Das Wort "Umvolkung" steht schon allein deswegen in keinem Gesetz, da Nazibegriffe außerhalb der rechten Szene zurecht keinen Platz mehr in unser Gesellschaft finden.

9

Die AfD geht richtig vorwärts !!
Nur leider ist die Richtung nicht so bekannt....

Schlechte Konzepte bringen viele Gegner.

Grüße, ----->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
25.09.2016, 15:56

Die AfD geht richtig vorwärts !!
Nur leider ist die Richtung nicht so bekannt....Schlechte Konzepte bringen viele Gegner.


AfD kopiert halt das Schlechteste von NPD (Faschismus) & FDP (Korruption + Ausbeutung) um es zu verwenden

1

Hier sind ganz konkret die Punkte zum Grundsatzprogramm der AfD, die mich massiv stören:

- das die Wehrpflicht wieder eingeführt werden soll

- die Entwicklungshilfe stark eingeschränkt werden soll

- es ein Bekenntnis zur traditionellen Familie als Leitbild gibt (quasi Frau an  den Herd)

- den Punkt Deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus

- Einschränkung der Religionsausübung (in großem Umfang)

- Studienanforderungen erhöhen

- keine Einwanderung über das Asylrecht und generell das Thema Einwanderung

- die gesamte Energie- und Umweltpolitik (wissenschaftliche Fakten werden außer acht gelassen, alles auf wirtschaftliche Belange ausgerichtet)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sagittarius1989
23.09.2016, 12:19

das die Wehrpflicht wieder eingeführt werden soll
gerade das ist was Positives,oder hast du angst kann man verstehen Soldat zu sein ist eben nichts für jeden Mann.

es ein Bekenntnis zur traditionellen Familie als Leitbild gibt (quasi Frau an  den Herd)

Falsch das wurde nie gesagt.das wurde von den meiden so dargestellt.

Frauen sollen es einfacher haben sich auf die rolle der Mutter zu konzentrieren und dafür auch belohnt werden.was ist da bitte Schlecht?? jeden tag in der kita höre ich das Gejammer der Mütter ich habe wegen der arbeit kaum noch zeit für die Kinder.

keine frau ist gezwungen bei der AFD an den herd zu gehen oder Hausfrau zu Spielen.selbst wenn ist ihr das selber überlassen.

den Punkt Deutsche Leitkultur statt Multikulturalismus
 warum auch nicht Multikulturel ist noch nie gut ausgegangen.

2
Kommentar von HOXOH
25.09.2016, 01:34

Ja, eine Wehrpflicht halte ich für gerecht und sinnvoll. Leider gibt es keine selektive Wehrpflicht, denn wer nicht bereit ist für seine Freiheit zu kämpfen und sie zu verteidigen, hat sie auch nicht verdient. Aber gut zu wissen, dass sie für ihrer Freiheit nicht kämpfen würden. So würden auch ich für sie keine Finger krumm machen. Warum auch?

Dass Entwicklungshilfe eingeschränkt werden soll, halte ich für richtig. Schon vor 30 Jahren gingen diverse Naivlinge durch unsere Schulen und sammelten Geld für Entwicklungshilfe. Gebracht hat es NICHTS. Die Menschen müssen sich selbst retten wollen, und wer nicht will muss eben leiden.

Was ist gegen eine traditonelle Familie zu sagen? Halte ich für abolut korrekt, denn diese ein kleines Sozialsystem, kann Sicherheit und Vertrauen bieten. Sie ist absolut erstrebenswert.

Ja, und die deutsche Leitkulur mit den Tugenden des Fleißes, der Zuverlässigkeit, der Zielstrebigkeit und der Pünktlichkeit bieten ein Fundament an Sicherheit und Freiheit. Mit diesen Tugenden kann man nicht nur ein KZ leiten, sondern auch eine Familie, man kann einen Beruf ausüben und Teil eines sozialen Netzes sein. Wer da nicht mitmacht, soll auch nicht von den Vorzügen dieser Gesellschaft profitieren dürfen. Ein Solidarsystem ist bei mir keine Einbahnstraße, und wer nicht einzahlen will, darf auch nicht profitieren.

Religionen sind Glaubensdogmen. Sie gehören in der Öffentlichkeit verboten, und sollten nur im privatesten Raum ausgeübt werden dürfen. Religionen sind die totale Verdummung des Volkes. Ja, ich stimme mit der AFD überein.

Viele Studenten sind heute nicht mehr studfierfähig, brechen frühzeiteig ab. Das sit eine direkte Folge mangelder Sekundärtugenden. Um wirtschaftlichen Wohlstand zu erhalten braucht Deustchland sehr gut ausgebildetete Wissenschaftler und Ingenieure. Wenn Sie auf eine warme Bude, eine Dusche und immer genug zu Essen verzichten wollen, tuns Sie es!

Deutschland ist ein dicht besiedeltes Land. Vo mir aus darf die Bevölkerung in Deustchland ruhig schrumpfen. Einwanderung darf nur durch Menschen stattfinden, deren Bildungs- und Leistungsniveau geeignet ist sich selbst zu ernähren, und Einzahler in die Sozialsysteme zu werden. Ich habe keinerlei Lust, Dritte über Generationen zu verköstigen und sie zu ernähren. Egal ob sie in Deutschland geboren wurden, oder nicht. Wer sich nicht anstrengt oder unwillig ist, seinen Teil zum eigenen Lebensunterhalt beizutragen, darf meinetwegen verhungern. Zu deutsch: wer zu faul ist sein eigenes Brot ehrlich zu erwerben, darf keinen Anspruch auf Unterstützung haben. Faulsein ist Privatsache.

Ich glaube Sie verstehen von Wissenschaft, Technik  und Fakten NOCH weniger als von sozialen Systemen. Sie scheinen ein exzessiver Nuztnießer deutscher Sozialsysteme zu sein, ein Mensch der nichts beiträgt oder je beigetragen hat.

0
Kommentar von surfenohneende
25.09.2016, 15:51

- das die Wehrpflicht wieder eingeführt werden soll

Ergänzung:

und Das auch nur für Männer, was auch gegen die Gleichberechtigung verstößt 

Rest 100% zustimmung

0

Weil Aussagen von Frau Petry, Frau Storch, Herrn Höcke, Herrn Gauweiler, Herrn Behrend und vielen anderen Angst machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anja199003
23.09.2016, 11:15

zitiere mal eine Aussage, die Dir Angst macht, damit man eine Vorstellung gewinnen kann.

1

Mir gefällt in erster Linie die konservative, homophobe Einstellung nicht. Die legen allerdings auch viele andere Parteien an den Tag...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da es immer einfacher ist "lieb" zu sein und ein Gutmensch, allen möglichst alles schenken, staatsausgaben "kosten ja niemanden", alle sind gleich etc... schöne, romantische einstellungen. Aber eben, nur mit lieb sein fährt man alles an die Wand. Auf den Tisch hauen und gewissen auf die Füsse treten ist halt unangenehmer und somit erschafft man sich auch gegner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tragosso
23.09.2016, 11:21

Nur, weil man gegen die AFD ist, ist man noch lange kein Gutmensch.

5
Kommentar von Jonas711
23.09.2016, 11:28

Linke Parteien treten Privilegierten, wie Wirtschaftsbossen und anderen Reichen auf die Füße, die AfD Benachteiligten, wie Flüchtlingen und Muslimen.

Ich zumindest halte ersteres für deutlich mutiger.

4

So ist das nun mal in der Parteienlandschaft. Parteien haben Befürworter und Gegner.

Was meinst du, wieviele Gegner die CDU hat.

Oder die SPD.

Oder die Mojoi-Einmannpartei (Mensch ohne jegliche ordentliche Intention)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Hetze durch die Altparteien und die systemkonformen Medien (vor allem durch den öffentlich rechtlichen Rundfunk). Viele plappern dann nach, was sie dort vorgesetzt bekommen. Wird sich aber zukünftig ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skjonii
23.09.2016, 11:06

wen meinst du denn mit systemkonformen Medien? RTL? jan böhmermann? Facebook?

1
Kommentar von lupoklick
23.09.2016, 11:08

Goebbels schaffte es, daß "Altparteien" verboten wurden,

BERND Höcke schafft es NICHT !!!

2

Die meisten haben sich aufhetzen lassen... sie seien Homophob, Frauen sollen an den Herd, oder ,,Ausländer raus".

Gern wird dann geschrien ,,Lies das Leitprogramm!!!". Doch wenn man jene höflich bittet, Zitate zu den o. a. Behauptungen anzuführen, folgt i. d. R. schweigen.

Was mit der AfD gemacht wird, ist eine einzige Schlammschlacht in der Medienlandschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skjonii
23.09.2016, 11:34

Stimmt doch überhaupt nicht. Ich habe das Parteiprogramm gelesen.

Im Wesentlichen steht da drin

Sozialabgaben verringern, Steuern senken -> Arme werden ärmer, reiche werden reicher

Erneuerbare Energien einstampfen und Braunkohle fördern -> Tausende Arbeitsplätze streichen und dafür 3 erhalten. zumindest für die nächsten 3 jahre bis die Kohle aus ist

CO2 ist überhaupt kein Schadstoff, wir sollten mehr davon produzieren weil die Pflanzen dann schneller wachsen -> seriously? 

Kinder dürfen nichts in der Schule lernen, dass vom "idealen" Lebensmodell abweicht, sprich Frau+Mann verheiratet und 2 - 3 Kinder -> Intoleranz wird also ganz bewusst anerzogen (ironischerweise hat sich die Petry als große Verfächterin scheiden lassen und macht genau das Gegenteil von dem, was "ideal" ist)

generell schmeißen wir einfach alles über den Haufen, was wir uns mühsam nach den Kriegen erarbeitet haben :)

4
Kommentar von Schnoofy
23.09.2016, 11:38

Weißt Du Micky - ich hab's gelesen. Zugegeben, nur die Kurzfassung, aber schon die lässt bei dem,der gelernt hat wirklich zu lesen und zu verstehen, die Nackenhaare sträuben.

Mir verbietet es aber die Neutralität Programme einer politischen Partei hier auch nur auszugsweise zu posten oder zu zitieren.

Wer sich informieren möchte kann das jederzeit aus erster Hand tun.

Und noch eins - GF ist keine Werbeplattform für politische Parteien. Alle halten sich daran - bis auf eine Ausnahme. Du darfst mir gerne erklären aus welchen Gründen das so ist.

3

Weil sie bei manchen Sachen der NPD ähnelt...gemeinsame Vorstellungen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von surfenohneende
25.09.2016, 16:17

Weil sie bei manchen Sachen der NPD ähnelt...gemeinsame Vorstellungen etc.

die AfD ist schlimmer als die NPD

0
Kommentar von skjonii
26.09.2016, 07:23

Die NPD ist wenigstens ehrlich. Die sind offensichtlich Nazis.

1

Was möchtest Du wissen?