Warum sind Slicks im öffentlichen Straßenverkehr eigentlich verboten?

Slick - (KFZ, Reifen, StVO)

13 Antworten

Einfache Antwort: Weil aus Gründen der Verkehrssicherheit in Gesetzen vorgeschrieben wurde, wie ein Reifen auszusehen hat, der im öffentlichen Straßenverkehr benutzt wird. In Deutschland ist das in § 36 StVZO geregelt. Dort steht drin, wie ein Reifen beschaffen sein muss: mit Profilrillen oder Einschnitten auf der ganzen Lauffläche mit mindestens 1,6 mm Profiltiefe (Ausnahme: kleine Zweiräder).

man hat ja nicht immer slicks drauf... wir haben selber drei rennautos und natürlich in der regel slicks drauf, aber eben nicht immer. wenn es regnet ist es fatal mit slicks zu fahren, weil man dann total die haftung verliert bzw die kontrolle. die rillen im reifen sprich das profil sorgt für die wasserverdrängung. das hat man bei slicks natürlich nicht und das ist auch der grund warum sie für den straßenverkehr nicht zu gelassen sind.

Sicher fahren die die bei der Formel 1 wieder. Die waren da aber auch schon verboten. Fahren die die Sliks auch bei Regen?? nein, weil sie viel zu schnell aufschwimmen. Und deswegen haben wir eine Mindest Profiltiefe von 1,6 mm in Deutschland, was meiner Meinung nach noch zu wenig ist. Die könnten ruhig auf minimum 2mm anheben.

Was möchtest Du wissen?