Warum sind manche leute so beleidigt wenn man ein wenig frech ist?

9 Antworten

Hm habe einen ähnlichen Fall, in dem ich einen "Witz" innerhalb der Familie gemacht habe der nicht ankam. Dann habe ich mich entschuldigt aber werde von meiner Oma seit bald 4 Monaten ignoriert. Es war nicht respektlos aber nicht in Ordnung. Wenn man für seine Fehler einsteht sollte das kein Problem sein. Aber es ist ein Unterschied ob du eine Kratzbürste bist oder ob du Witze machst, bei denen es an der Grenze ist.

Weil Dir der Respekt vor anderen, die Du hier um Hilfe gefragt hast, fehlt. Ich zitiere Deinen Kommentar:

Aber alter mann 20€ für einen gebrauchten Rucksack sind dohc echt viel ._.''

aus einer Deiner heutigen Fragen.

Fazit: Du bist nicht "ab und zu ein wenig garstig" Du bist respektlos. Du hattest um Hilfe gefragt.

Dann könnte man dich ja auch fragen, warum du überhaupt garstig bist.

Wenn man höflich ist, kommt man meistens weiter, als frech.

Wenn dich jemand anpampt und du reagierst genauso, dann schaukelt sich das hoch und wenn jemand höflich und gelassen bleibt, dann könnte der andere sich evtl. auch beruhigen.

Normalerweise kann man auch unhöfliche Dinge so verpacken, dass sie nicht frech rüberkommen.

Was bringt es jemand, wenn er frech ist? Vielleicht hat die Person ja auch nie gelernt höflich zu sein. Frechheit siegt nämlich nicht immer.

Dürfen Eltern ihre Kinder beleidigen?

Ich (fast 15) streite mich oft mit meiner Mutter. Sie reagiert oft über und sie beleidigt mich als ''Missgeburt'', ''hässlich'' oder ''eine Null''. Ich werde nie frech oder so zu meiner Mutter,nur wenn ich ihr meine Meinung sage (nicht laut,sondern in einer normalen Lautstärke und ohne Schimpfwörtern) meint sie, ich soll nicht nicht so frech sein. Sie meint ich soll Respekt vor meinen Eltern haben (habe ich ja,aber eher aus Angst etwas falsch zu machen). Ich dürfte meine Eltern nie beleidigen,meinte sie (tue ich auch nicht) und darauf sagte ich ihr,dass Eltern das auch nicht machen sollen. Dazu sagte sie dann so: ''Ihr dürft uns nicht beleidigen,wir dürfen euch schon beleidigen!'' .Ich denke aber wenn sie von mir Respekt erwartet,dann soll sie doch auch mich respektieren,oder? Übrigends hat es mich ziemlich stark getroffen als sie mich als Missgeburt beleidigte. Ich wurde schon früher als kleines Kiind von meinen Eltern geschlagen und heute drohen sie mir auch oft Schläge an und tuen es auch manchmal. Ich habe Komplexe und fühle mich von meinen Eltern vernachlässigt. Sie hören mir nie zu und ihre Meinung ist immer die Wichtigste. Ich darf niemals wiedersprechen,sonst droht mir meine Mutter mit Schlägen. Sie bevorzugen meine Schwester (13) und ich habe das Gefühl,dass sie mich nicht lieben.

Na ja,eigentlich wollte ich euch ja nur fragen,ob Eltern ihre Kinder beleidigen dürfen, aber anscheinend habe ich noch meine halbe Lebensgeschichte dazu gepackt.

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?