Warum sind Jungfrauen in der Astrologie immer so Rhuig und Schüchtern?

6 Antworten

Ich bin selber auch Jungfrau vom Sternzeichen. Von mir aus muss ich sagen, dass ich weder schüchtern, noch zurückhaltend bin. Grundsätzlich aber entsprechen meine Charaktereigenschaften durchaus den jungfrautypischen, nur nicht den von dir genannten. Jungfrauen sind sehr nachdenkliche Menschen, stets logische Denker und pure Realisten. Sie halten sich zwar anfangs eher zurück und machen zunächst einen schüchternen Eindruck, allerdings können sie sich Freunden, der Familie und dem Partner gegenüber super öffnen und verfügen über einen ausgeprägten Sinn für Humor. Das sind Sachen die durchaus auf mich zutreffen. Schüchtern bin ich allerhöchstens bei meinem Gegengeschlecht, aber das war's auch schon... :D Als zurückhaltend würde ich mich auch nicht bezeichnen. Klar gibt es Situationen, in denen das zutreffen kann, es ist allerdings keine "statische" Charaktereigenschaft von mir. Wohl eher trifft da das Gegenteil zu...

Dass du auf derart viele Jungfrauen getroffen hast, die schüchtern und zurückhaltend waren, liegt bestimmt auch ein bisschen daran, dass Jungfrauen eigentlich so sind, allerdings muss das nicht immer so sein. Bei mir stimmt's schließlich auch nicht hundertprozentig. Jedoch muss ich erwähnen, dass mir ebenso ein paar Jungfrauen geläufig sind, die eher zur schüchternen Sorte gehören... :D

Das jeweilige Sonnenzeichen (hier: die unter dem Tierkreiszeichen Jungfrau Geborenen) zeigt eine sehr allgemeine astrologische Sicht, die sich aus dem Stand der Sonne bei der Geburt ergibt. So erhalten wir eine erste Einschätzung der Persönlichkeit, der Willens-Struktur und des Selbst-Verständnisses eines Menschen, der innerhalb einer gewissen Spanne geboren ist (im Schnitt etwa innerhalb von 30 Tagen eines Jahres). Allerdings ließe sich mehr sagen, wenn das genaue Geburtsdatum bekannt ist (daraus ergibt sich der Aszendent und damit die "Grundstruktur" eines Horoskops), denn dann könnte die Deutung der Planeten in Zeichen und Häusern (wichtig zu wissen wäre zudem auch, in welchem Haus die Sonne steht) sowie die sich aus der Geburtskonstellation ergebenden Planeten-Aspekte (und die Aspekte der Sonne mit diesen Planeten) wesentlich verfeinert werden. Die Verteilung nach kardinalen, fixen und beweglichen Zeichen sowie die Elementen-Gruppierung (Feuer-, Erde-, Luft - und Wasserzeichen) würden weitere Hinweise im Hinblick auf die Persönlichkeit, die Stärken und Schwächen sowie anderer Parameter ergeben - um nur einige zu nennen. Das Sonnenzeichen dient also lediglich einer groben Orientierung. Der Zeitungs-Astrologie mag sie genügen . . .

Selbst bei Kenntnis all dieser Daten konnten Profi-Astrologen keine auch nur halbwegs stimmigen Aussagen liefern, deren Trefferquote oberhalb von reinem Raten lag.

Astrologen versuchen zwar immer wiedser sich von der Vulgär-Astrologie in Zeitungen zu distabnzieren, aber ihr Erfolg und Miserfolg ist exakt gleich groß.

1
@BurkeUndCo

Nope, sorry, da geh ich nicht mit. Jedenfalls nicht für mich und meinen Umgang mit Astrologie. Zumal ich auch insbesondere bei den Skeptikern immer wieder das Phänomen erlebe, dass - egal bei welcher Aussage - abgestritten und wegargumentiert wird. Das sei ja alles viel zu schwammig. Ja sicher, hin und wieder sei man schon so, aber das ist ja keine 100%ige Aussage.

Nein, natürlich nicht. Menschen sind ja auch keine Roboter, die immer und auf jeden Fall bei Input X den vorprogrammierten Output Y liefern. Je nach Umstand und momentaner Gemütsverfassung und auch abhängig von weiteren beeinflussenden Faktoren sowie dem eigenen geistig-emotionalen Reifegrad variiert das individuelle Denken und Handeln natürlich!

Außerdem werden mit den einzelnen Konstellationen eben Einzelfaktoren beschrieben, die im Zusammenspiel mit den anderen Einflüssen aber immer auch in gewissem Rahmen eine Abwandlung oder Verschiebung erfahren. Man stelle sich die 3 Grundfarben Rot, Blau und Gelb auf einer Palette vor. Jede für sich genommen eine eindeutige und klar zu definierende Sache. Nun führe man diese Farben in ihren Randbereichen zusammen, so dass sie sich vermengen. Schon ergeben sich völlig neue Farbnuancen, die unverkennbar von den Ursprungsfarben geprägt sind, aber eben im Ergebnis doch anders aussehen.

Das gleiche Prinzip wie beim Zusammenfließen einzelner Charaktermerkmale.

0

Gibt es Dazu eine echte Statistik?

Wieviele sind viele?

Ich kenne bisher "nur" Untersuchungen (und das sind einige), die zeigen, dass sich die Menschen über alle Sternzeichen hinweg gleich verhalten.

Deshalb wäre eine echte wisssenschaftliche Untersuchung mit ausreichender Untersuchungsgröße eine echte wissenschaftliche Sensatuion. Das wäre ja fast so etwas, wie ein Beweis für die Astrologie (oder zumindest einem Teil davon).

Wenn es aber keine wissenschaftliche Untersuchung ist, sondern "nur" persönliche Erfahrung, so vermute ich, dass es der gleiche subjektive Bias-Effekt ist wie beim Schlafen & Vollmond.

Man hat davon gelesen, dass es diesen Effekt geben soll. Hat man nun eine persönliche Erfahrung, die diesem Effekt entspricht, dann merkt man sich dieses als definitive Bestätigung. Macht man einmal (oder auch mehrmals) eine andere Erfahrung, dann ist es halt irgendwie und irgendwann mal anders gewesen (Messfehler) und wird subjektiv (in der persönlichen Erinnereung nicht mitgezählt.

Nach diesem Prinzip der subjektiven Selbsttäuschung rechtfertigen auch viele Astrologen ihrrer individuellen Erfolg. Ratsuchende, denen sie nicht helfen konnten, die kommen nicht wieder. Ratsuchende, bei denen sie halt - mehr oder weniger durch Zufall - Erfolg hatten die kommen wieder und bestätigen scheinbar die Leistung des Astrologen. Wird es dann aber systematisch untersucht, dann ist der Effekt in der Regel (zumindest bisher immer) einfach weg. Verblüffend, aber trotzdem wahr.

Ist es Zufall, das ich mich meistens in Männer verliebe, die vom Sternzeichen Wassermann sind?

Das mit dem Sternzeichen ist mir immer erst im Nachhinein aufgefallen. Ich selbst bin übrigens vom Sternzeichen Fische.

Kennt sich hier vielleicht jemand etwas mit Astrologie aus?

ps. Ich meine in diesem Fall nur das normale Sternzeichen und nicht den Aszendent!

...zur Frage

Wie könnte eine Beziehung bei den Sternzeichen Jungfrau (Frau) und Skorpion (Frau) aussehen?

Eigentlich glaube ich nicht an Astrologie in Sachen Beziehung. Dennoch finde ich es sehr interessant was man alles so im Internet sieht, aber da heißt es nur zwischen Mann und Frau. Mich interessiert es, wie eine Beziehung bei einer Jungfrau und einem Skorpion aussieht bei zwei Mädchen bzw. Frauen, die noch nicht viel Lebenserfahrung haben. Ganz besonders in Sachen Sex und bestimmte Verhaltensweisen.

LG Lava678

...zur Frage

Sind Sternzeichen glaubwürdig? (Astrologie-Horoskope)

Hallo Leute, ich bin am 15.September geboren und bin Jungfrau. Ich habe die Eigenschaften über die Jungfrau gelesen, es waren einige Aspekte drin die wirklich wahr sind oder vielleicht nur Zufall. Denn bei mir wurde anfangs Rheuma diagnostiziert, aber ich habe keine Rheuma, in dieser Zeit habe ich mir immer Sorgen gemacht, dass ich diese oder anderen Erkrankungen besitze von Rheuma, letzen Endes wurde bestätigt, dass ich kein Rheuma habe und dass ich Hypochondrie (Angst um Erkrankungen) besitze, doch zufällig steht es auch bei dem Sternzeichen Jungfrau, dass sie Hypochondrie haben. Ein weiterer Aspekt ist, die Intelligenz, als Kind habe ich mal ein IQ-Test durchgeführt, kann mich aber nicht genau erinnern, denn meine Mutter hat es mir erzählt. Bei mir wurde eine Intelligenzquotient von 122 ausgewertet, dieses Ergebnis zeigt, dass ich über dem Durchschnitt der Bevölkerung liege (Standardabweichung ist mit einem IQ von 100 definiert), in den Eigenschaften der Jungfrauen steht auch, dass die Jungfrauen angeblich intelligent seien. Aber jetzt ganz Allgemein, sind Horoskope wirklich glaubwürdig oder ist sowas nur ein Zufall gewesen?

-Vielen Dank

...zur Frage

Zaubertrick schwebende Jungfrau?

Hi, viele Magier beherrschen ja den Trick mit der schwebenden Jungfrau. Ich würde das auch gerne mal probieren bei einem Magier als Assistentin, bin aber keine Jungfrau mehr. Meint Ihr, es geht auch mit Nichtjungfrauen? Kann man mit diesem Trick eventuell echte Jungfrauen erkennen? Zum Beispiel wenn eine Frau abstürzt oder gar nicht erst schweben will, könnte das ja auch am Gewicht liegen. Oder ist das ganz nur Quatsch und es sind Frauen mit dem Sternzeichen gemeint? LG.

...zur Frage

SSind Jungfrauen (Sternzeichen) wirklich so langweilig, besonders im Bett?

Ich weiß man kann nicht Alles aufs Sternzeichen beziehen, jedoch fällt mir auf, dass Vieles zuzutreffen scheint. Hat jemand Erfahrung mit das Sternzeichen Jungfrau und auch was das Sexualleben betrifft? Würde mich freuen über ehrliche Meinungen und Erfahrungen :)

...zur Frage

Sternzeichen. Passt ein Löwe mit Aszendent Jungfrau zu einem Wassermann mit Aszendent Skorpion ?

Hey! Ich bin weiblich, Sternzeichen Löwe mit Aszendent Jungfrau. Ich habe mich in einen Jungen mit dem Sternzeichen Wassermann und Aszendent Skorpion verliebt. Passt das astrologisch gesehen zusammen und was für Probleme und Gemeinsamkeiten haben wir?

PS: mein Mond liegt in Wassermann falls das eine Bedeutung haben sollte. Seinen Mond kenne ich leider nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?