Warum sind in vielen Kirchen "kurze Hosen" verboten?

4 Antworten

Kleidung ist auch eine Frage der Ehrerbietung gegenüber dem, den man besucht. Die kurze Hose gilt, wie in einer anderen Frage schon beschrieben, traditionell als Freizeitkleidung, also als Kleidung in der man sich gehen lässt, das Drumherum nicht allzu wichtig nimmt. Das natürlich möchte die Kirche nicht akzeptieren.

Mein Vorschlag: Greife zum Rock. Ist wesentlich luftiger als eine lange Hose, und im Zuge der Gleichberechtigung / allgemeines Gleichstellungsgesetz kann Dir auch niemand verbieten, als Mann mit einem Rock dahin zu gehen, wo eine Frau mit Rock (genauer mit gleich kurzem Rock, denn Minis sind in den Kirchen auch nicht gerne gesehen) rein darf.

Doch das können sie von Sommer Touristen verlangen. Das nennt man Hausrecht. Die meisten Sommer touristen sollten schon aus ästhetischen Gründen auch ausserhalb von Kirchen keine kurzen Hosen tragen. Kirchen sind nicht dazu da das kurzhosige Sommer Touristen sich in ihnen abkühlen. Es ist nicht zuviel verlangt, von einem Sommer Touristen das, wenn er beabsichtigt eine Kirche zu besuchen eine lange Hose und passende Oberbekleidung mitnimmt und diese vor dem betreten einer Kirche überzieht.

So ein Unsinn. Nackte Beine wirken bei vielen Menschen sehr wohl SEHR ästhetisch. Sowohl bei Frauen, als auch bei Männern. Dass es immer wieder welche gibt, die ihre Beine nicht pflegen ist klar.. Aber deshalb kann man nicht gleich pauschal zu allen sagen, dass nackte Beine unästhetisch währen. Das stimmt so nicht! Außerdem gibt es auch viele kurze Hosen die elegant aussehen. Nicht jede kurze Hose ist eine Strand-Shorts!

1
@Naturmediziner

Zitat: Die meisten Sommer touristen sollten schon aus ästhetischen Gründen ...

Aber deshalb kann man nicht gleich pauschal zu allen sagen

Ganz egal wie man selbst zum Thema Religion steht.

Kirchen sind für die meisten die sich darin aufhalten heilige Orte. Orte denen eine gewisse Würde nachgesagt wird. So mancher Gläubige könnte es als unpasend empfinden wenn Sommer Touristen diese Würde mit unpassender Kleidung stören. Es ist den Gläubigen gegenüber ganz einfach unhöflich.

Gerichte sind auch Orte denen eine gewisse Würde innewohnt. Geh mal in kurzen Hosen in einen Gerichtssaal, nur so zum Spass.

0
@Arschkrampe2009

Ich habe schon viele Leute im Gerichtssaal (als Zuschauer) mit kurzen Hosen gesehen. Was ist denn dabei?

0
@Naturmediziner

Die Welt richtet sich nicht danach, ob für DICH etwas dabei ist, Naturmediziner. Die Kirche ist nicht DEIN Haus, sondern das eines anderen und der bestimmt auch die Spielregeln darin. Dazu gehört, daß man sich anständig anzieht, weil eine Kirche nun mal kein Badestrand ist. In DEINER Bude kannst Du nackt herumlaufen, wenn Dir danach ist; in den Häusern anderer tust Du das, was Deine Gastgeber als angemessen empfinden. Genauso solltest Du das auch in der Kirche halten. Wenn Du kurzhosig in einer Kirche herumlungern willst, dann bau Dir doch einfach selber eine, da kannst Du dann machen, was Du willst. Gruß, q.

0
@quopiam

Es gibt auch elegante kurze Hosen. Was haben die bitte mit Strand zutun? Kopfschüttel

0

Das wird zwar nicht wirklich gerne gesehen, aber dass einer deswegen rausgeschmissen wurde, hab ich noch nie gehört. Anders wäre es gewesen, wenn du mit einem T-Shirt mit dem Aufdruck vom Teufel und einen MP3 Player (angeschaltet!) mitenommen hättest (hat einer aus meiner Schulklasse gemacht, und das Erstaunlichste: Er wurde nicht mal angemeckert!)

Eine Kirche ist nun mal nicht der Strand.

Wenn du auf den Empfang beim Bundespräsidenten eingeladen bist, ziehst du dich auch ordentlich an.

Dem würde ich nichtmal die Hand geben. Der kann mich mal... Und was haben kurze Hosen mit Strand zutun?

0

Was möchtest Du wissen?