Warum sind Cholera und Typhus nach großen Naturkatastrophen gefürchtet, aber Krankheiten wie Tetanus, Scharlach und Keuchhusten treten nur sporadisch auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil sich Typhus und Cholera Bakterien prima in nach Naturkatastrophen verseuchtem Trinkwasser vermehren, vor allem wenn es tropisch warm ist,

Tetanus, Scharlach und Keuchhusten vermehren sich nicht im Wasser,sondern in der Regel nur massenhaft, wenn sie sich in ihrem Wirt befinden. Die Ansteckung erfolgt also über Wunden, oder von Mensch zu Mensch, aber nicht, indem man Wasser trinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AstridMusmann
25.04.2017, 14:24

Ausserdem werden Typhus und Cholera auch/überwiegend von Moskitos und anderen Mücken übertragen, Tetanus,Scharlach und Keuchhusten aber nicht!

0

Weil Cholera eine bakterielle Krankheit ist, und nach Naturkatastrophen die Hygiene sehr schlecht ist. Da kann es vorkommen, das Trinkwasser mit Fäkalien in Berührung kommt und so wird man schnell angesteckt. 

Die anderen Krankheiten werden duch Viren hervorgerufen, und Viren sind nicht im Stuhl. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AbyStone
11.01.2016, 20:48

Auch die anderen Krankheiten werden über Bakterien übertragen :/

0
Kommentar von Schweinsbraten4
11.01.2016, 20:48

Die Anderen werden nicht alle durch Viren hervorgerufen, die Ansteckung findet aber nicht durch Kot statt. 

0

Was möchtest Du wissen?