Warum sind Bücher so unbeliebt geworden?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Früher gab es nicht so viele Freizeitbeschäftigungen wie heute. Die Interessen werden auf alle Bereiche verteilt und die Menschen sind viel Unternehmenslustiger. Zudem ist Lesen 'anstrengender' als Fernsehen, aber für manche nicht so unterhaltsam wie PC-Spiele. Ich lese selbst sehr viel, kann aber verstehen warum ncht mehr so viel gelesen wird. Aber es gibt immer mehr junge Leute, die kein einziges Buch im Haus haben und das finde ich sehr schade.

Die Anderen halten, glaube ich, Bücher meistens für langweilig. Ich lese auch sehr viel, aber immer nur die selben 6 Bücher (okay, jeden Frühling kommt ein neuer Band von der Reihe heraus...). Die habe ich jetzt schon mindestens 15 mal gelesen... Einige sagen, ich soll auch mal andere Bücher lesen, deswegen mache ich das auch manchmal. Aber ich denke, die meisten sind zu faul ihr Gehirn ein wenig anzustrengen (was man beim Lesen ja muss) und Hocken sich deswegen einfach vor Computer oder Fernseher, wo man alle die Sachen einfach eingeflößt kriegt, ohne dass man sich ein bisschen anstrengen muss.

"Das Interesse von Jugendlichen am Lesen ist ungebrochen. 42 Prozent der 12- bis 19-Jährigen lesen laut der sogenannten JIM-Studie täglich oder mehrmals pro Woche in Büchern, wie der Arbeitskreis Jugendliteratur und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Freitag auf der Leipziger Buchmesse bei der Vorstellung des "Trendberichts Kinder- und Jugendbuch 2013" mitteilten." (http://www.derwesten.de/kultur/das-leseverhalten-jugendlicher-wandelt-sich-id7726548.html)

"Die Statistiken belegen keinen Niedergang der Schriftkultur. Und auch im Internet wird vor allem eines: gelesen." (zeit.de/2010/30/Schriftkultur-Lesen-Essay)

Warum mag ich keine Bücher mehr?

Hallo!

Ich hatte von September bis November einen Lesemarathon hinter mir. Da ich in dieser Zeit viele Bücher gelesen habe. Davor auch schon,aber im Vergleich zu den 3 Monaten wenig.

Jetzt habe ich mir ein Buch gekauft was ich unbedingt lesen will, da es sich einfach spannend anhört. Es liegt aber nur auf dem Schreibtisch und angerührt habe ich es auch nicht mehr. Wenn ich dann mal anfangen will zu lesen muss ich mich zwingen,nehmne das Buch in die Hand,lege es aber sofort wiederweg.

Auch habe ich eine Bücherliste mit Wunschbüchern,allerdings bezweifelte ich das ich diese Liste (12 Bücher,kommen aber immer mehr dazu) abgearbeitet bekomme. Da denke ich mir immer: Tolle Bücher! Will ich lesen aber auch doch nicht. Es kommt vor,da denke ich mir: Wieso kauf ich mit kein Bilderbuch?

Bestimmte Fan Fiktion lese ich aber dennoch gerne.

Meine Frage ist also zusammengefasst: Warum will ich keine Bücher mehr lesen? Obwohl ich sie eigentlich lesen will?? Ich habe sonst auch immer viel gelesen...

Danke

PS: Sorry für den vielen Text!!!

...zur Frage

Was kann ich tun damit ich Spaß am Lesen bekomme?

Abend.. folgendes undzwar find ich lesen total langweilig, mir macht das überhaupt kein Spaß ich sollte mal ein Buch mit 37 Kapiteln lesen hab aber nach dem 29 Kapitel keine Lust mehr gehabt. Gibt es ein besonders Spanndes und gutes Buch das ihr Leuten empfehlen könnt damit sie Spaß am Lesen finden ? Mir würde das Lesen auch nicht so schaden bezüglich meiner Rechtschreibung. Ich will ja irgendwie auch Lesen aber irgendwann so nach 4-5 Tagen hab ich keine Lust mehr, weil ich finde es gibt Dinge die ich lieber mache als lesen und dann lass ich das mit dem Lesen sein und räume mein Buch wochen lang vom einen Fleck auf den Anderen. Könnt ihr mir ein Gutes Buch empfehlen bei dem ihr sagen könnt ich mag lesen auch nicht besonderst aber bei diesem Buch lohnt es sich?

...zur Frage

Ist das erste Buch von Tribute von Panem von der Handlung her wie im Film?

Ich will das Buch "Tödliche Spiele" lesen, habe aber den Film schon gesehen. Ist es dann langweilig, das Buch zu lesen?

...zur Frage

Kann man oder sollte man mehrere Bücher gleichzeitig lesen?

Es haben sich inzwischen ca 20 Bücher verschiedener Genres angesammelt, die ich gerne lesen würde. Ich habe -um realistisch zu bleiben- täglich maximal 2 Stunden Zeit dafür, weil ich leider zu viele andere Verpflichtungen des Alltags habe. 

1) Sind 2 Stunden ausreichend? Muss/sollte ich mir mehr zeit frei räumen?

2) Und kann man generell mehrere Bücher gleichzeitig lesen? Oder sollte man davon Abstand nehmen?

PS: Meine Ziele, warum ich endlich dafür entschieden habe mehr zu lesen sind: einfach entspannen, in ein Buch versinken, meine rhetorischen Fähigkeiten verbessern und mich mehr "bilden". Das kann man quasi als Vorsatz für 2018 sehen.

...zur Frage

warum ist lesen so langweilig?

ich kann nich mal 1 seite lesen da kann ich einfach net ruhig sein habe in meinem leben noch nie ein buch gelesen ausser von schule aber das liest auch manchmal die eltern un sagn mir um was es geht..warum lese ich sowas von nicht gerne? bei euch auch so?also bücher^^zeitung geht aber bilder sind besser bin 14 bald 15^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?