Warum siedet Wasser bei 98*c und nicht bei 100*c?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Siedpunkt des Wassers ist vom Luftdruck abhäng, der ändert sich aber sowohl Abhängigkeit von der Höhe und dem Wetter - dementsprechend kann es sein, das der gleiche Versuch heute ein anderes Ergebnis bringt, und je genauer Dein Thermometer ist, um so eher wird es auffallen.

Danke, genau so eine Antwort habe ich gesucht.

0

Auf dem Herd ist genauso, das haben wir beobachtet. Man sagte mir, das habe etwas mit dem Druck zu tun, in welcher Höhe man wohnt. Aber bei 20 m über NN - ich weiß nicht... ; ob es mit der Wetterlage zusammenhängt? ;-)

In der Tat ist Druck auch eine Komponente. Auf dem Mount Everest siedet das Wasser sehr schnell, aber damit kann man kein Ei kochen.

0

Mir wurde gesagt das es auch etwas mit dem Druck und der Wetterlage zutun hat was genau weiß ich nicht.

0

Mir wurde gesagt das es auch etwas mit dem Druck und der Wetterlage zutun hat was genau weiß ich nicht.

0
@HerrDoktorArzt

Bei abnehmenden Druck sinkt die Siedetemperatur. Hoch und Tiefdruckgebiete können da auch Veränderungen hervorrufen.

0

Bei 100°C geht Wasser vom flüssigen in den gasförmigen Zustand über. Bei dieser Verdunstung entzieht der Dampf der Umgebung Energie (Verdunstungskälte), wodurch das umgebende Wasser etwas abgekühlt wird, wohingegen der Dampf selber 100°C und mehr haben kann. Du musst also nur die Dampftemperatur messen, die es bis zur Wasseroberfläche schafft. Dort dürfte der Dampf dann noch die 100°C erreichen. Das Wasser selber wird keine 100°C warm. Entscheidend ist außerdem auch noch der Umgebungsdruck, denn je höher der Druck, umso höher der Siedepunkt.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Aber 'warum' wird es keine 100°C warm?

0
@HerrDoktorArzt

Weil es bei 100°C schon zu Dampf wird, den Du mit dem Thermometer schlecht messen kannst, außer Du hälst die Messspitze immer genau in die Dampfblase, die aufsteigt.

0

Das halte ich für Unsinn, dem Wasser wird ja Energie in hohen Dosen zugeführt (Bunsenbrenner).

0
@Einzelfahrer

Sicher, aber diese Energie geht hauptsächlich in den Dampf und bleibt nicht im Wasser

0

Wohnst Du in den Bergen? Je höher man sich befindet und Wasser kocht, um´so niedriger ist der Siedepunkt.

Nein in der ersten Etage, ca. 5-6 Meter hoch.

0

Physikalisch ist es bewiesen, dass wasser bei 100*C siedet

Ja, auf Höhe Normalnull und bei einem ganz bestimmten Luftdruck (der exakte Wert ist mir entfallen und ich habe keine Lust nachzuschauen, weil irrelevant)!

0
@Einzelfahrer

Physikalisch ist es bewiesen, dass wasser bei 100*C siedet

Nein, der gute Herr Celsius hat bei der Definition seiner Temperaturskala bestimmt, dass (unter Normaldruck) die Differenz der Gefrierpunkttemperatur und der Siedepunkttemperatur von Wasser in 100 gleiche Teile einzuteilen sei. Wie ich soeben in Wikipedia nachgelesen habe, hat er jedoch die Siedetemperatur mit 0 Grad bezeichnet und die Gefrierpunkttemperatur mit 100 Grad. Diese Bezeichnungen wurde erst später vertauscht.

Dass Wasser (unter Normaldruck) bei genau 100 Grad siedet, ist also kein physikalischer "Zufall", sondern beruht auf einer willkürlichen Festlegung.

0

Was möchtest Du wissen?