Wasser zum Sieden bringen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

topf mit wasser auf den herd, auf volle pulle schalten, kurz bevor es anfängt zu sprudeln schaltest du die temperatur zurück und gibts die würschtel rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verfahren nennt sich Brühen ( bei Wurstprodukten mit Frischbrät ) oder erwärmen bei vorgebrühten Weisswürsten.

Das bedeutet grundlegend, dass Du leicht gesalzenes Wasser erst einmal so weit erhitzen sollst, bis sich am Topfboden deutlich sichtbare Blasen bilden, die aber noch nicht sprudelnd nach oben steigen. Dann nimmst Du Energie von der Platte und gibst die Weisswürste in den Topf. Das Wasser darf dabei nie ( sprudelnd )  kochen, sollte aber auch nicht unter ~ 76 Grad Temperatur abfallen. In diesem Temperaturbereich lässt Du die Weisswürste in aller Ruhe entweder ( je nach Grundstufe ) warm- / oder garziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache das so: Das Wasser zum kochen bringen. Dann drehe ich die Kochstelle so weit herunter, dass es nicht mehr kocht, sondern nur noch am Topfboden kleine Bläschen entstehen und kaum welche aufsteigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eben nicht kochen, nur bis sich die 1. Bläschen bilden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wasser aufkochen lassen, dann die Würstchen hineingeben und sofort das Feuer ausmachen und nur noch ziehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser aufkochen Würste rein Herd auf kleinste Flamme stellen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Siedepunkt von Wasser liegt bei 100 Grad Celsius.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
28.08.2017, 21:48

Cool. Und der von Superbenzin?

0

Was möchtest Du wissen?