Warum sehen Jugendliche / junge Erwachsene immer gleicher aus?

15 Antworten

Es ist einfach ein "Gruppenzwang". Man will dazugehören, "cool" sein, das anhaben was eben ALLE "coolen" tragen, das anziehen, was "in" ist.

Ich denke, es gab schon in jeder Generation diesem gewissen "Style", mit dem dann die meisten (die cool sein wollten oder sich cool fühlen wollten) rumgelaufen sind.

Ich weiß noch, als meine Schwester im jugendlichen Alter (vor ca 5. Jahren) war und richtig viele Jungs mit den Hosen bis zu den Kniekehlen rumgelaufen sind. War dort eben auch so "Trend".

Ich finde, jede Generation wird so deren "Style" haben und da kann man eben nichts machen. Lass die Jugendlichen sich einfach "cool fühlen", sie werden auch irgendwann erwachsen und dann sieht das alles schon wieder ganz anders aus. Dann werden SIE sagen, dass die Jugendlichen ja so schlimm rumlaufen, weil es dann schon wieder neue Trends gibt, mit denen SIE "früher ja nie rumgelaufen wären". :D

Ich gebe dir da größtenteils recht! Wobei bei uns die Mädchen eher sehr kurze Tshirts tragen, um ihren (oft nicht vorhandenen) hintern zu zeigen oder sogar bauchfrei durch die Gegend laufen. Das mit den weißen "globigen" Sneakern ist meiner Meinung nach schon längst wieder vorbei, bis natürlich auf Adidas Superstar... aber du sprichst ja von Nike. Im Moment ist jedes Mädchen bei dicken rosa Reeboks& jeder trägt New Balance.
Vieles finde ich, kann man jedoch mitnehmen. Ich zum Beispiel mag Sneaker einfach sehr gerne! Meine sind aber nicht globig, trotzdem sind sie von bekannten Marken.
Enge Jeans bei Mädchen mag ich. Aber ich trage oft auch weitere, Unten umkrempeln tun viele mit ganz normalen Hosen, die passen. Sie zeigen dann eben etwas mehr Bein. Ich selber muss sie umkrempeln, weil ich nur 1,57m groß bin und selten eine Hose finde, die mir von der Länge her optimal passt. Im Winter würde ich das aber niemals machen. Viel zu kalt.
lange glatte Haare: da gebe ich dir voll recht.

Sehr viele Leute laufen sehr unindividuell rum und erzählen dann, wie einzigartig sie sind...
Ja, früher gab es wohl mehr Leute aus bestimmten Szenen, trotzdem gibt es die jetzt immer noch. Und auch früher gab es Trends, die sehr viele Leute mitgemacht haben.

Alles geht vorbei und was Neues kommt.

Wobei bei uns die Mädchen eher sehr kurze Tshirts tragen

Dafür werden die Jeans jetzt wieder höher getragen.
High-Waist-Hosen/-Jeans sind ein kultureller Rückschritt, wie zum Beispiel der zum Glück wieder abebbende Erfolg der AfD.

0

Mmh... die werden jetzt auch schon wieder seit 5 Jahren getragen und das zwar immer mal wieder, aber nicht andauernd.

0

Du kannst einen Stil ja wohl nicht mit der Afd vergleichen... lass doch die Politik da raus.

0

Das ist die Mode, die aufgrund des Internets (Youtube) weit deutlich effizienter platziert werden konnte als bislang (Style und Product Placement). Die Jungs machen einen auf stark, die Mädels auf schön, beides sportaffin. Die Vielfalt geht vielleicht wegen der Geschwindigkeit und Verbreitung der Medien etwas verloren, da setzt sich recht schnell eine Stilbandbreite durch.

Die Sport-Affinität finde ich gut, wobei ich bei den Mädels den Kampfsport arg vermisse. Das muss anders werden.

Die Zeiten haben sich geändert, Vokuhilas sind out und jetzt sind eben neue Frisen in, welche vielleicht irgendwann wieder peinlich sind. 

https://www.allmystery.de/i/tJJJzrw_vokuhila.jpg

 

Wir waren früher alle Metaller, Punks, Gothics, Hip-Hopper, Raver und und und ... wir hatten und haben noch eine eigene Identität gehabt! Ist denn Individualität tot?

Aha und das war also individuell?

Ich finde es einfach nur belustigend, wenn ich solche Hampelmänner sehe. Mittlerweile tragen sogar Jungs Mädchenhosen mit Löcher an den Knien. Ich selbst war und werde nie ein "Mitläufer" sein. Ich ziehe das an, was mir gefällt, hab meinen Stil und meine Haare lasse ich mir auch ordentlich schneiden, ohne Sidecut, oder solche Sperenzchen, weil ich nicht aussehen will, wie jeder dahergelaufene.

Hallo!

Solche Modetrends werden befolgt, weil die Kiddies noch total unsicher sind & cool sein wollen bzw. bei den "Coolen" respektiert werden möchten.. deswegen versuchen, sich gängigsten Trends und Moden anzubiedern, wo es nur geht... mehr ist es eigentlich nicht.

Erst wenn man eine gewisse "Reife" hat, merkt man dass Trends nur Schall und Rauch sind & man sich mit einem ureigenen Style nicht zu schämen braucht sondern genauso gut ankommt ..... ich finde so kann man das gut zusammenfassen :) 

Für Individualität braucht man ein gesteigertes Selbstbewusstsein & wer das nicht hat, der bleibt da eben auf der Strecke bzw. traut sich nicht, zu seiner selbst zu stehen -----> und viele, die sich über Leute amüsieren welche eigene Wege gehen, wären selber gerne so und trauen sich nicht aus Angst, abgelehnt zu werden.

Ich gehe meine eigenen Wege & ich weiß, dass es manche gibt, für die mein "Lifestyle" 'ne absolut bodenlose Zumutung ist ... aber ich komme damit klar und denke mir, dass ich auf jemanden der dumme Sprüche drauf hat nicht eingehen muss :)

Was möchtest Du wissen?