Warum sehe ich immer angepisst aus?

4 Antworten

Mir wurde bzw wird schon lange immer ein mehr oder weniger emotionsloses Gesicht vorgeworfen. Das mag auch stimmen, aber mittlerweile belastet es mich auch nicht mehr wirklich. Was aber bei mir geholfen hat, war der liebe beauty Doc. Ich hatte nämlich eine nicht wirklich kleine Zornesfalte auf der Stirn und auch sonst noch ein paar nicht gerade vorteilhafte Falten. Ich habe jetzt nicht literweise Botox und Co. im Gesicht, aber seit die Falten weg sind, bekomm ich das mit der Emotionslosigkeit nicht mehr so häufig gesagt.

Vielleicht bringt dir das Was :-)

P.S. trotz der Eingriffe hab ich immer noch eine normale Mimik, nur um hier schon mal ein paar Hater zu zügeln😉

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hi, man kann aus seiner Haut nicht raus, aber man kann auf verschiedenen Ebenen kommunizieren

non-verbal über den Gesichtsausdruck ist natürlich schon sehr mächtig, um Signale an seine Umwelt zu senden, man kann sich aber auch unmöglich auf links krempeln und zu einer Witzfigur machen, die man eigentlich nicht ist, das würde künstlich wirken.

Wenn du meinst, dass du grimmig aussiehst, solltest du mehr Akzente über die anderen Ebenen der Kommunikation setzen, z.B. die Sprache, wie spreche ich, wie betone ich was, wie lache ich, wie herzlich bin ich, das was du sagst und wie du es sagst, transportiert enorm viel von deiner wirklichen Einstellung, deinen Emotionen, deiner Anschauung, deiner versteckten Aufforderung u.s.w. und auch die Gestik spielt eine Rolle.

Je mehr du dich auf dein Gesicht konzentrierst, desto versteinerter wirkt es vermutlich, am besten ist, du lässt los und versuchst es über die anderen Kanäle, vielleicht spielt das Gesicht dann von ganz alleine mit... zumindest würde es vielleicht kein Hindernis sein. Gruß

Was möchtest Du wissen?