Warum sagt man zu Fülling auch"tote Oma"?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tote Oma ist eine Blutwurst im Norden.Eine Leberwurst ist aber kein toter Opa.

Ich kenne Tote Oma als Gericht: Kartoffelbrei, Sauerkraut und gebratene Rotwurst oder Grützwurst. Bei uns wurde früher immer gesagt, das schmeckt so schlecht, das würde nur eine tote Oma essen. Ich weiß nicht was Fülling ist.

Es gab ein Gericht, was umgangssprachlich bösartigerweise als "Tote Oma" bezeichnet wurde. Offiziell hieß es wohl "Fülling".

0

Fülling ist nichts Anderes als Grützwurst. Der Unterschied besteht eigentlich nur darin, dass Grützwurst im Naturdarm abgefüllt wird.Fülling hingegen kann in großen Mengen in Kunstdarm abgefüllt und daher auch eckig gepresst werden. Fülling gibt es aber meines Wissens heute kaum noch in Fleischereien zu kaufen. Maximal bekommt man es in dieser Form noch für die Herstellung von Grützwurstgerichten in Großküchen.

Was möchtest Du wissen?