Warum sagt man es gibt 5 Kontinente wo es aber eigentlich 7 gibt?

13 Antworten

Geografisch mag das korrekt sein, aber es kommt auf die Definition an bezüglich der Kontinente. Nord- und Südamerika sind streng genommen ein Doppelkontinent, da es eine Verbindung gibt, daher wird Amerika oft als ein Kontinent gezählt. Ähnlich ist es bei Europa und Asien, auch das ist streng genommen ein Kontinent, nämlich Eurasien. Trotzdem trennt man diese beiden Kontinente. Die Antarktis ist definitiv eine von Eis bedeckte Kontinentalmasse, aber sie ist kaum bewohnt, wird daher meist nicht zu den Kontinenten gezählt. Darum werden meist nur 5 Kontinente genannt, Amerika eben als ein Doppelkontinent.

Es gibt halt verschiedene Definitionen des Begriffes "Kontinent", nämlich (mindestens) eine geografische, eine geologische und eine geopolitische, und je nach Definition kann man auf verschiedene Zahlen von 8 bis 4 (im Extremfall sogar nur bis 2) kommen.

(Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Kontinent#Anzahl_der_Kontinente und den folgenden Abschnitt "Geschichte der Zählweisen".)

Zu meiner Kindheit (d. h. vor 40 Jahren) sagte man allgemein, es gibt 5 Kontinente: Afrika, Amerika, Asien, Australien und Europa (siehe auch die Olympischen Ringe, die diese 5 Kontinente repräsentieren).

Dass man die Antarktis auch als Kontinent zählt und Amerika in Nord und Süd teilt, hat sich erst später durchgesetzt, so dass man heute meist von 7 Kontinenten spricht - aber das hat sich eben noch nicht bei allen verbreitet ;-)

Wenn man es ganz genau sieht, dann ist Europa überhaupt kein eigener Kontinent, sondern eine große Halbinsel Asiens. Eurasien ist ja eine große Landmasse, die im Ural und im Kaukasus zusammenhängt.

Genau genommen hängen auch Asien und Afrika an der Landenge von Suez zusammen, allerdings wurde diese Landenge beim Bau des Suezkanals künstlich durchstochen. Ähnliches gilt für Nord- und Südamerika an der Landenge von Panama.

Was möchtest Du wissen?