Warum sagen Deutsche das sie aus Polen kommen?

5 Antworten

Naja, meine Großmutter kommt aus Westpreußen. Das Gebiet , wo sie aufwuchs, wurde nach dem 1. Weltkrieg polnisch. Abi konnte sie nicht machen, weil sie genauso sprachunbegabt war wie ich. Das Abi mußte auf polnisch abgelegt werden. Nach deutschem Staatsbürgerrecht, zumindest dem der 80er Jahre wäre sie Polin gewesen, trotz deutschem Pass. sie mußte nie einen Staatsbürgerschaftsnachweis führen, aber ich kenne welche aus der Konstellation, die mußten sich erstmal offiziell einbürgern lassen.

Das nur mal als nicht seltenes Beispiel

einige Gebiete Polens waren bis zum 2.WK jahrhundertelang deutsch, diese Deutschen wurden dann zu Kriegsende enteignet und vertrieben. - vielleicht stammen deren Familien von dort.

Ihre Eltern oder Großeltern sind möglicherweise aus Polen vertrieben worden, da gehörte aber dieser Teil vom heutigen Polen noch zu DE, also waren sie eigentlich Deutsche. Allerdings gab es später nach dem Krieg noch eine Auswanderungswelle von ehemaligen Deutschen, oder deren Nachkommen die sog. Spätaussiedler. Die hatten dann die polnische Staatsangehörigkeit und wurden nach der Aussiedlung deutsche Staatsbürger.

Im Moment ist Deutschland ganz mies angesagt bei großen Werterettern aus dem Hinterwald.

Es gab früher Gebiete, die mal Polen anstatt Deutschland zugeordnet waren...

Was möchtest Du wissen?